Suchergebnis

Erste Damen und Herren bleiben ungeschlagen

Mit je einem weiteren Sieg bleiben die erste Damenmannschaft und die Herren der Laupheimer Volleyballer auch am zweiten Spieltag der Saison ungeschlagen. Die zweite Damenmannschaft hingegen wartet weiter auf ein Erfolgserlebnis.

Die Damen 1 spielten in der Bezirksliga gegen den SV Eglofs. In der recht kleinen Halle hatten die Laupheimerinnen in der Annahme und Abwehr große Schwierigkeiten, den Ball unter Kontrolle zu halten. Folgerichtig ging der erste Durchgang an Eglofs.

 Sie freuen sich über den neuen Telekom-Shop in der Ortsmitte von Ertingen (von Links): Bürgermeister Jürgen Köhler, Geschäftsfü

Telekom will Ertingen mit schnellem Internet versorgen – jetzt sind die Verbraucher gefragt

Vergangenen Montag erhielt Bürgermeister Jürgen Köhler die Nachricht der Deutschen Telekom, dass am 4. Dezember die offizielle Vorvermarktung in Sachen Glasfaseranschlüsse beginnt. Drei Monate haben dann die Bürger die Möglichkeit, Vorverträge über die vorhandenen Stellen zu unterzeichnen oder dies auch über das Internet selbst in die Hand zu nehmen.

Allerdings müssen am Ende statt 850 nun 1000 Verträge unterschrieben sein, denn es wird ja auch der Teilort Binzwangen mit seinen etwa 350 Haushalten in den Genuss des Glasfaserausbaus ...

Wendelinus schützt Stall und Vieh

Wendelinus schützt Stall und Vieh

Der Mengener Ortsteil Beuren richtet jährlich den Wendelinusritt aus. Acht Gruppen aus Hoßkirch, Marbach, Hohentengen, Herbertingen, Moosheim, Ertingen und Binzwangen waren am Sonntag der Einladung gefolgt, sich den Segen für die Pferde zu holen und bei der Reiterprozession mitzuwirken.

Kurz vor 14 Uhr setzten sich die knapp 80 Reiter zur Reiterprozession von Beuren nach Hundersingen durch die frühherbstliche Flur in Gang, bevor sie den Segen durch Pfarrer Brummwinkel erhielten.

 Felix Drews ging bei der der deutschen Mehrkampf-Meisterschaft im Rettungsschwimmen der DLRG an den Start.

Felix Drews wird Neunter bei deutschen Meisterschaften

Die Rettungssportelite Deutschlands hat sich zu den 47. deutschen Meisterschaften in Hagen (Westfalen) getroffen, um die schnellsten Rettungsschwimmer des Lands zu ermitteln. Felix Drews von der DLRG-Ortsgruppe Ertingen trat hierbei in der AK 13/14 männlich an.

Folgende Disziplinen waren bei den Meisterschaften zu absolvieren: 100 Meter Hindernisschwimmen, 50 Meter Retten sowie 50 Meter Retten mit Flossen. Gegenüber den württembergischen Meisterschaften im Mai dieses Jahres in Biberach konnte sich Felix Drews nochmals verbessern, ...

Ein junger Syrer schildert seine verlorene Jugend

Der Helferkreis Asyl Ertingen hatte zum Themenabend Syrien eingeladen. Ein 19-jähriger Syrer erzählte anschaulich von seiner Heimat und diskutierte anschließend mit den Zuhörern.

Angesichts der Schlagzeilen über die türkische Offensive in Syrien, die sich schreckensschnell verbreiten, berührte der Referent ein hochaktuelles Thema. Seine Vaterstadt Al Qamishli befindet sich mitten im Kriegsgebiet. Die Stadt liegt im Nordosten Syriens direkt an der Grenze zur Türkei und ist derzeit unmittelbar betroffen von der türkischen Offensive.

Die „Young Dreams“/Projektchor mit ihrer Leiterin Regina Wiedergrün in der BiIdmitte.

Chorgemeinschaft „Dream & Harmonie“ feiert runden Geburtstag

Grund zu feiern hat die Ertinger Chorgemeinschaft „Dream & Harmonie“, denn sie kann auf ein 20-jähriges Bestehen zurückblicken. Waren es anfänglich nur Erwachsene, die das lose Singen als Hobby betrieben, haben sich in den vergangenen Jahren mehrere Chöre dazu gesellt, so dass vom Kleinkind bis ins hohe Alter bei „Dream & Harmonie“ gesungen werden kann. Mit einem großen Jubiläumskonzert am Samstag, 9. November, in der Kulturhalle in Ertingen, will man Danke sagen für die lange und auch erfolgreiche Zeit, die die Chöre hinter sich haben.

 Gemeinsam gelingt es Geistern und Fledermäusen im Musical, die potenziellen Käufer ihrer Villa zu vergraulen.

Junge Sänger erhalten viel Applaus

Die „Rulfinger Dorfspatzen“ und „Vocal Cords“ haben ihr zehnjähriges Bestehen mit einem fantastischen Konzert gefeiert. Unter der Leitung von Martina Stark haben die Kinder und Jugendlichen immensen Spaß am Singen. Zusammen mit den Gastchören „Junge Stimmen“ aus Hohentengen und den „Young Dreams“ aus Ertingen haben sie das große Publikum begeistert. Das Bürgerhaus in Ennetach war voll besetzt. Der Rulfinger Gesangverein „Eintracht“ hatte die Bewirtung übernommen.

 Die Ampelanlage in der Hindenburgstraße wird erneuert. Daher stehen ab Montag Umleitungen an.

Hindenburgstraße in Riedlingen: Nächste Umleitung steht an

Von Montag, 21. Oktober, bis Donnerstag, 31. Oktober wird im Auftrag des Straßenamtes des Landkreises Biberach die vorhandene Ampelanlage im Zuge der B 311 Riedlingen, Deutscher Kaiser, Hindenburgstraße auf stromsparende LED-Technologie umgerüstet. Während der Arbeiten wird der Verkehr in beiden Fahrtrichtungen über die B 311 – Hindenburgstraße – Bahnhofstraße – Industriestraße – B 311 umgeleitet.

Das Abbiegen von der B 311 in Richtung Stadtmitte Riedlingen ist nicht möglich.

 Der Ertinger Künstler Gerold Jäggle stellt im Stadtmuseum in Mengen aus. Sein Skizzenbuch zum Brezeltisch bringt er auch mit.

Von Brezeln, Kanaldeckeln und Youtube

Den Stier, der mit einem Mann vor der Rinderunion in Herbertingen steht, kennt jeder vom Vorbeifahren. Er wurde genauso vom Ertinger Künstler Gerold Jäggle geschaffen wie die Spiralnudel aus Edelstahl vor dem Nudelhaus in Ennetach, die Stationen des Herbertinger Kreuzwegs oder die Narrenbrunnen in Riedlingen und Rottenburg. Seine kleineren Stiermodelle, keltische Güsse und Holzschnitte sind ab dem kommenden Wochenende im Stadtmuseum Alte Posthalterei in Mengen zu sehen.

 Die Riedlinger Klinik steht vor dem Aus: Sana will zum 30. Juni die stationären Strukturen kappen.

Betreiber Sana will das Riedlinger Krankenhaus im Juni schließen

Am Donnerstagnachmittag ließ Andreas Ruland, Sana-Regionalgeschäftsführer, im Landratsamt die Bombe platzen: Die Sana will zum 30. Juni 2020 das Krankenhaus in Riedlingen schließen.

Wir werden die stationäre Versorgung zum 30. Juni 2020 aufgeben.

Sana an die Mitarbeiter

Am Abend wurden dann Mitarbeiter informiert. Von der geplanten Schließung wären 90 Mitarbeiter, davon 60 in Vollzeit, betroffen. Landrat Dr. Heiko Schmid zeigte sich „fassungslos“ und „von Sana überrumpelt“.