Suchergebnis

Gleiches „Baujahr“ 1921: Josef Braun nimmt als Beifahrer im Peugot „Bébé“ an der „Tour de Riedlingen“ teil.

Mit 98 noch kein bisschen rostig

Der Motor-Sport-Club hat am Sonntag die fünfte „Tour de Riedlingen“ für Oldtimer und Youngtimer veranstaltet. Die 120 Kilometer Strecke startete an der Stadthalle und Ziel war der Marktplatz – dort gab es zwei ganz besondere Gäste zu sehen.

98 Jahre alt und kein bisschen rostig: Josef Braun steigt fit wie ein Turnschuh mit Melone auf dem Kopf in den ersten Kleinwagen von Peugeot „Bébé“ – aber nur als Beifahrer. Die Gemeinsamkeit von Braun und „Bébé“: das Baujahr 1921.

"They shall not grow old"

„They Shall Not Grow Old“: Erster Weltkrieg in Farbe

Vor 100 Jahren, am 28. Juni 1919, unterzeichnete Deutschland den Versailler Friedensvertrag. Damit wurde das Ende des Ersten Weltkriegs besiegelt, in dem allein mehr als neun Millionen Soldaten gestorben waren.

Zu diesem Jahrestag kommt nun eine besondere Dokumentation des oscarprämierten Regisseurs Peter Jackson in die Kinos: Der neuseeländische Filmemacher, der vor allem durch seine legendären „Herr der Ringe“-Adaptionen bekannt ist, hat dazu historisches Filmmaterial aus den Archiven des britischen Imperial War Museum (IWM) mit ...

"They shall not grow old"

„They Shall Not Grow Old“: Erster Weltkrieg in Farbe

Vor 100 Jahren, am 28. Juni, unterzeichnete Deutschland den Versailler Friedensvertrag. Dieses Datum nimmt der oscarprämierte, vor allem durch seine legendäre „Herr der Ringe“-Adaption bekannte neuseeländische Filmemacher Peter Jackson zum Anlass, eine besondere Dokumentation herauszubringen.

Jackson hat dazu historisches Filmmaterial aus den Archiven des britischen Imperial War Museum mit moderner Technik restauriert, koloriert und mittels 3D-Technologie konvertiert.

 Die Aulendorfer-Gruppe auf einer Brücke im Klein-Venedig-Viertel von Colmar.

Klein-Venedig, Klein-Frankreich und der Menschenfresser

Seit einigen Jahren führt der Jahrgang 1940 jährlich mehrtägige Reisen durch. Das Ziel des diesjährigen Ausflugs war Straßburg und das Elsass, teilt der Jahrgang mit.

Erste Station für die Gruppe war die Stadt Colmar, deren Sehenswürdigkeiten es zu erkunden galt. Vom Museum Unterlinden ging es zur ehemaligen Dominikanerkirche. Hier konzentrierte sich das Interesse auf die berühmte Madonna im Rosenhag von dem renommierten Colmarer Maler Martin Schongauer.

Vier Meter tief

Weltkriegsbombe explodiert auf Feld in Limburg von selbst

Limburg (dpa)- Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg hat in Hessen einen großen Krater in ein Feld gerissen. Das Loch sei rund vier Meter tief und habe einen Durchmesser von etwa zehn Metern, sagte ein Sprecher der Polizei.

Die Weltkriegsbombe habe sich auf dem Feld bei Limburg durch einen Langzeitzünder selbst entzündet. Verletzt wurde niemand. Ein lauter Knall hatte Anwohner in der Nacht zum Sonntag aufgeschreckt, wie es hieß.

Erst am nächsten Tag sei der große Krater bemerkt worden.

Ein Flugzeug fliegt über Dächer hinweg

„Das ist unerträglich“: So schlimm leiden die Menschen dieser Gemeinde unter Fluglärm aus der Schweiz

Dumpfes Grollen am blauen Mittagshimmel. Der nächste Passagierjet schwebt über die Häuser von Hohentengen, einer badischen Grenzgemeinde am Hochrhein.

Das gut sichtbare weiße Kreuz auf rotem Grund am Leitwerk verweist auf eine Swiss-Air-Maschine. Die Landeklappen sind bereits offen.

Über einen bewaldeten Höhenrücken auf der Schweizer Seite des Hochrheins hinweg verschwindet das Flugzeug Richtung Zürich-Kloten, dem gerade mal 15 Kilometer entfernten eidgenössischen Hauptflughafen.

Rudolf Horn

Promi-Geburtstag vom 24. Juni 2019: Rudolf Horn

Spricht Rudolf Horn über Innendesign und Architektur, gerät er ins Schwärmen. Sein Redefluss ist kaum zu stoppen, seine Augen leuchten. Auch Vorträge hält er noch. Dabei wird Horn, einer der bekanntesten Möbeldesigner der DDR und Vater der Hellerauer Möbelserie MDW (Montagemöbel Deutsche Werkstätten) am 24. Juni 90 Jahre alt.

„Für mich als Student war er eine prägende Persönlichkeit, auch wenn mir das später erst richtig bewusst wurde“, sagt sein ehemaliger Schüler Professor Achim Hack, der heute Dekan der Fakultät Gestaltung an der ...

Bogenschießen

Dreimal Bronze in Minsk - Freude über „so ein Riesenteil“

Gesagt, getan! Cedric Rieger und Michelle Kroppen haben ihren guten Vorsatz in die Tat umgesetzt.

„Wir haben gesagt, wir gehen hier nicht weg, bevor wir diese Medaille haben“, sagte Bogenschütze Rieger, kurz bevor er und seine Partnerin zur Ehrung als Dritte des Mixed-Wettbewerbs mit dem olympischen Recurve-Bogen durften. „Die Medaille ist so ein Riesenteil, wir wollten es unbedingt in der Hand halten“, betonte Kroppen.

Für die deutsche Mannschaft war es die dritte Bronzemedaille bei den 2.

Steinmeier

Steinmeier zu Fall Lübcke: „Alarmzeichen für Demokratie“

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat nach dem Mord an Kassels Regierungspräsident Walter Lübcke zum gemeinsamen Eintreten gegen Gewalt und Hass aufgerufen.

„Wenn heute die Repräsentanten unserer Demokratie, allen voran die Ehrenamtlichen, wenn Bürgermeister und Kommunalpolitiker beschimpft, bedroht und tätlich angegriffen werden - dann ist das ein Alarmzeichen für unsere Demokratie“ ,sagte das Staatsoberhaupt am Sonntag in Kassel.

 Zwei Männer begraben einen Sarg

Zehntausende Anfragen pro Jahr: Warum der Kriegsgräberfürsorge die Arbeit nicht ausgeht

Einer unter Millionen Toten, gefallen in Russland während des Zweiten Weltkriegs: Als Maike Dittmer auf die Suche nach ihrem Urgroßvater ging, standen ihre Chancen schlecht. Doch heute weiß die 22-jährige Berlinerin, wo ihr Vorfahr begraben ist und hat sogar sein Medaillon und seine Erkennungsmarke als Erinnerung. Ihr bedeute das viel, sagt Dittmer: „Ich finde es unglaublich interessant, weil man soviel über Familiengeschichte erfahren kann.“

Geholfen hat Dittmer eine Institution, die in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen feiert ...