Suchergebnis

Mögliche Bombe: Verdächtiger Gegenstand wird freigelegt

Ein verdächtiger Gegenstand soll am Samstag in der Böblinger Innenstadt freigelegt werden. Laut Sprecher der Stadt könnte es sich dabei um eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg handeln - sollte sich der Verdacht bestätigen, müssen am Sonntag rund 1900 Menschen ihre Häuser für eine Entschärfung verlassen.

Der magnetische Gegenstand wurde laut Sprecher zuvor im Rahmen einer routinemäßigen Auswertung einer Baustelle entdeckt. Was sich dort in rund vier bis fünf Metern Tiefe in der Erde befindet, lasse sich erst nach der ...

Winfried Kretschmann

Streit um die Gender-Sprache: Stuttgart als Vorreiter*in?

Im Stuttgarter Rathaus soll die Sprache künftig sensibler werden, was die unterschiedlichen Geschlechter angeht. Mit einer Handreichung soll die Stadtverwaltung künftig stärker die Geschlechtsidentität berücksichtigen - unter anderem durch den Gender-Stern (Mitarbeiter*innen). Rollen-Klischees und Stereotype sollen ebenfalls vermieden werden - so solle statt „Mutter-Kind-Parkplatz“ lieber der Begriff „Familienparkplatz“ verwendet werden. Der Leitfaden empfiehlt als Alternative zur Anrede „Sehr geehrte Damen und Herren“ geschlechterneutrale ...

Oma von Herzogin Kate

Herzogin Kate würdigt Britisches Rotes Kreuz

Die Royals, allen voran die Queen, haben zum 150-jährigen Bestehen des Britischen Roten Kreuzes die Arbeit der vielen Helfer gelobt.

Zu den Gratulanten gehörte am Dienstag auch Herzogin Kate (38), deren Großmutter und Urgroßmutter als Freiwillige bei der Hilfsorganisation als Krankenschwestern gearbeitet hatten.

„Wie Sie und viele andere sind die beiden Teil der reichen Geschichte des Britischen Roten Kreuzes“, schrieb die Herzogin von Cambridge in einem Brief an die Hilfsorganisation, die sich auch um verletzte Soldaten ...

Leon Fleisher

Pianist Leon Fleisher gestorben

Er zählte wegen einer Erkrankung in der rechten Hand zu den berühmtesten Klavierspielern für einhändige Stücke: Der Pianist und Dirigent Leon Fleisher ist im Alter von 92 Jahren am Sonntag in Baltimore gestorben.

Sein Sohn Julian bestätigte der „New York Times“ den Tod und schrieb in der Nacht zum Montag auf Twitter: „Mein Vater ist heute gestorben. Er war ein Mönch, der sich in der Kirche der Musik verschanzt hat. Er war auch ein netter Kerl.

 Das Bauernhausmuseum rechnet durch die Coronakrise mit massiven Einbrüchen bei den Besucherzahlen.

Neustart für das Bauernhausmuseum in Wolfegg

Das Bauernhausmuseum Wolfegg stellt sich nach den Turbulenzen in den vergangenen Jahren neu auf. Nach dem Weggang von Stefan Zimmermann als Museumsleiter im Jahr 2017 gab es gleich mehrere Weggänge. Nachfolger Christoph Mayr blieb nur ein knappes Jahr und Claudia Roßmann, die den Staffelstab übernahm, verließ das Museum bereits Mitte 2019 wieder. Nach einer aufwendigen Organisationsuntersuchung steht nun fest: In Wolfegg muss sich einiges ändern – personell, aber auch inhaltlich.

Der Alpenbock war vermutlich sogar zuerst auf der Schwäbischen Alb heimisch.

Das ist ein Alpenbock – aber eigentlich müsste der seltene Käfer Albbock heißen

Isabel Möhrle, Kreisfachberaterin für Obst- und Gartenbau, ist kürzlich auf Streuobstwiesen im Landkreis Reutlingen unterwegs gewesen. Dabei entdeckte sie in einem älteren Streuobstbestand in der Nähe Pfullingens zwischen liegendem und stehendem Totholz einen blau schimmernden Käfer.

„Erst beim zweiten Blick war ich mir sicher, dass es sich um einen Alpenbock handelt, und ich machte einen innerlichen Freudensprung. Ich hatte davor noch nie einen Alpenbock in freier Natur zu Gesicht bekommen.

The Song of Names

„The Song of Names“: Musik-Drama mit Tim Roth und Clive Owen

Es ist wohl keine Übertreibung, von François Girard als einem musikaffinen Regisseur zu sprechen.

Der Kanadier, der selbst Musik studiert hat, hat in seinem Portfolio Regiearbeiten wie das Musikdrama „Die rote Violine“, und Dustin Hoffman spielte in „Der Chor - Stimmen des Herzens“ einen Dirigenten.

Auch als Opernregisseur ist Girard schon in Erscheinung getreten.

Nun gibt es einen neuen Spielfilm des 57-jährigen Kanadiers: In „The Song of Names“ geht es um einen polnischen Geigenvirtuosen, ein Wunderkind, das ...

Die Bilder zeigen Tuttlingen im Verlauf der Jahrzehnte.

Luftbilder dokumentieren Stadtentwicklung in 100 Jahren

Mit Luftbildern von 1914 bis heute dokumentiert derzeit die Ausstellung „Tuttlingen von oben“ im Museum Fruchtkasten die städtebauliche Entwicklung Tuttlingens.

„Hier kann jeder sein eigenes Haus, Geburtshaus oder seinen Arbeitsplatz sehen“, sagt Museumsleiterin Gunda Woll. Doch darüber hinaus haben die Fotos auch wichtige Wegmarken für die Entwicklung und den Wandel Tuttlingens im Verlauf der letzten hundert Jahre festgehalten. Einige davon sind verschwunden, viele andere sind neu hinzugekommen.

US-Präsident Donald Trump erntet Kritik für seinen Vorschlag.

Trump empört mit Vorschlag zur Wahlverschiebung

Die Empörung ist groß, und ausnahmsweise kennt sie keine Parteigrenzen. Nicht nur vom politischen Gegner, auch von Verbündeten, die ihm normalerweise die Stange halten, erntet Donald Trump massive Kritik, nachdem er eine Verschiebung der Präsidentenwahl ins Spiel gebracht hatte. Selbst in der Ausnahmesituation der Corona-Pandemie, so der Tenor, sei an so etwas nicht zu denken.

Klare Worte kamen von Mitch McConnell, dem Chef der Senatsfraktion der Konservativen.

 Löscheimer aus Leder waren lange Zeit das wichtigste Utensil zur Brandbekämpfung

Vor 300 Jahren: Ein Großfeuer bedroht Lindau

Das Ende des Zweiten Weltkriegs liegt rund 75 Jahre zurück. Damals sind viele Städte in Deutschland und Europa zerbombt worden. Lindau kam hingegen glimpflich davon. Weder während noch am Ende des Krieges hatten hier größere Kampfhandlungen stattgefunden. Die letzten großen Katastrophen liegen Jahrhunderte zurück.

Anders dagegen in Friedrichshafen: Zwei Bombenangriffe hatten die dortige Altstadt 1944 in Trümmer gelegt. Und auch anders als in Bregenz: Der starke Widerstand deutscher Truppen Anfang Mai 1945 hatte die anrückenden ...