Suchergebnis


Die Dettinger Autobahnauffahrt in Richtung Süden: Die Nachbargemeinden Kellmünz und Babenhausen hoffen auf eine bessere Anbindu

Wunsch nach direkter Anbindung an die A 7

Die gut zehn Kilometer lange Strecke zwischen Babenhausen (Landkreis Unterallgäu) und Kellmünz (Landkreis Neu-Ulm) ist holprig und uneben. Doch das allein ist es nicht, was die Bürgermeister der zwei bayerischen Marktgemeinden stört. Vielmehr, dass Lastwagen, die mehr als zehn Tonnen wiegen, nicht auf der Staatsstraße 2017 rollen dürfen. Die Fahrzeuge müssen stattdessen längere Umwege in Kauf nehmen. Ginge es nach Otto Göppel und Michael Obst, soll sich das ändern.


Der TSV Ummendorf (hier Manuel Buschmann) bekommt es im Spitzenspiel mit dem SV Erolzheim zu tun.

Ummendorf kann Meisterstück perfekt machen

In der Fußball-Kreisliga A I steht das Spitzenspiel Ummendorf gegen Erolzheim an. Der SV Stafflangen hat ein Heimspiel gegen den SV Haslach vor der Brust. Illertaler unter sich heißt in der Begegnung Kirchdorf gegen Dettingen II. Alle Spiele werden am Sonntag, 27. Mai, um 15 Uhr angestoßen.

Kurz vor der Meisterschaft steht der TSV Ummendorf. Ein Sieg oder ein Remis gegen den SV Erolzheim und der Sekt kann ausgepackt werden. Die Lage für die Gäste aus dem Illertal ist nicht günstig, denn der SV Stafflangen hat nur einen Punkt weniger ...

Peter Schad (vorne) und die Erolzheimer Realschüler.

Polka-Workshop mit Peter Schad

Erolzheim (sz) - 23 Schüler und drei Lehrkräfte der Realschule Erolzheim haben an einem Polka-Workshop mit Peter Schad teilgenommen. Der Bad Wurzacher ist mit seinen Oberschwäbischen Dorfmusikanten seit Jahren eine feste Größe in der Blasmusikszene.

Im Workshop wurde eine Polka gemeinsam erarbeitet und alle Beteiligten konnten laut einer Mitteilung der Realschule viel Input und Tipps mitnehmen: Wie artikuliere ich richtig? Wie sollte die Dynamik gestaltet werden?

Rotes Kreuz bittet in Blutspenden

Das Rote Kreuz organisiert am Freitag, 1. Juni, von 1430 bis 19. 30 Uhr in der Mehrzweckhalle in Erolzheim (Schloßstraße 16) einen Blutspendetermin.

Blut spenden kann jeder Gesunde von 18 bis zum 73. Geburtstag, Erstspender dürfen nicht älter als 64 Jahre sein. Vor der Entnahme erfolgt eine ärztliche Untersuchung. Die Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und Imbiss sollten Spender gut eine Stunde Zeit einplanen

Die Verantwortlichen der Bank freuen sich mit den Geehrten: Aufsichtsratsvorsitzender Alexander Schöllhorn, Vorstandsvorsitzende

VR-Bank: Mitglieder erhalten vier Prozent Dividende

Die Volksbank Raiffeisenbank (VR-Bank) Laupheim-Illertal eG zahlt im 150. Jahr ihres Bestehens an ihre Mitglieder vier Prozent Dividende. Vorstand Werner Rock ist bei der Vertreterversammlung am Donnerstagabend in der Festhalle in Kirchdorf vom baden-württembergischen Genossenschaftsverband mit der Ehrennadel in Silber und Urkunde ausgezeichnet worden.

„Es ist heute eine ganz besondere Vertreterversammlung“, die in den Geschichtsbüchern der Bank auch einen besonderen Platz einnehmen werde, sagte Vorstandsvorsitzender Dieter Ulrich ...


Die Endrunde der Fußball-Seniorenmeisterschaft wird am heutigen Freitag in Achstetten ausgespielt.

Seniorenmeisterschaft: Finaltag in Achstetten steht an

Die Endrunde der Fußball-Seniorenmeisterschaft wird am heutigen Freitag in Achstetten ausgespielt. Im ersten Halbfinale treffen die TSG Achstetten und der FC Mittelbiberach aufeinander (Anstoß: 17.30 Uhr).

Kurz nach 18 Uhr steht dann am Freitag das zweite Halbfinale zwischen dem SV Mietingen und dem SV Sulmetingen an. Im Anschluss erfolgt ein Elfmeterschießen der beiden Verlierer um Platz drei und vier. Sofort danach (circa 19 Uhr) findet das Endspiel um die diesjährige Seniorenmeisterschaft im Bezirk Riß statt.

Der Pumptrack in Rot an der Rot steht für alle Mountainbiker offen. Die ehrenamtlichen Erbauer des Geländeparcours hegen Erweite

Pumptrack in Rot an der Rot ist ein beliebter Treffpunkt

Der Pumptrack in Rot an der Rot erfreut sich weiter großer Beliebtheit und hat sich sogar zu einem Ausflugsziel für Radfahrer von auswärts entwickelt. Die ehrenamtlichen Macher verfolgen jetzt Pläne, den Geländeparcours für Mountainbiker noch zu erweitern. Die modellierte Strecke ist offen für alle, die sich an die Benutzungsordnung halten.

Seit Sommer 2017 gibt es den Pumptrack und seine Existenz verdankt er einem Kreis von Ehrenamtlichen um Marco Bloch und Gregor Siegmund.


Isny kann die Freudenfahnen aufziehen: Für die Sanierung des Hallgebäudes gibt es rund eine halbe Million Euro mehr an Zuschüss

2,32 Millionen Euro Zuschuss fürs Hallgebäude

Fürs Sanierungsgebiet „Südliche Altstadt“ bekommt Isny 2018 vom Land 1,94 Millionen Euro aus Mitteln der Städtebauförderung. Diese mit weitem Abstand größte Summe im Altkreis Wangen nannten gestern die Landtagsabgeordneten Raimund Haser (CDU) und Petra Krebs (Bündnis 90/Die Grünen) in einer gemeinsamen Mitteilung.

Bürgermeister Rainer Magenreuter bestätigte am späten Nachmittag auf Anfrage der SZ, dass die Summe für die Kernsanierung des Hallgebäudes gewährt werde.

Erolzheim holt auf der Datenautobahn auf

Über 800 Haushalte in Erolzheim können ab sofort mit modernster Technik im Internet surfen. Die Vectoring-Technik ermöglicht Geschwindigkeiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Die Deutsche Telekom hat acht neue Verteilerkästen aufgebaut und rund neun Kilometer Glasfaserkabel in Zusammenarbeit mit Alb-Elektric aus Biberach verlegt.

Immer mehr Bürger und Gewerbetreibende seien auf schnelles Internet angewiesen, sagte Bürgermeister Jochen Ackermann.

Ambitionierter Pop mit Pfälzer Wurzeln

Drangsal kommt zum Southside

Da war zunächst mal die Sache mit dem Künstlernamen: Drangsal – was ist das denn bitte? Und dann auch noch dieser seltsame Albumtitel: „Harieschaim“. Als Max Gruber vor zwei Jahren mit seinem sogleich hochgelobten Indierock-Debüt die deutsche Musikszene betrat, musste er einiges erklären.

Inzwischen weiß die Pop-Öffentlichkeit, warum er das altertümliche deutsche Wort Drangsal (in etwa: Qual, Bedrängnis, Leid) mag, und dass seine langjährige Heimatstadt Herxheim bei Landau einst auf gut Pfälzisch „Harieschaim“ hieß.