Suchergebnis

Täglich aktuell: So viele Corona-Infektionen gibt es in Ihrem Ort

Das exponentielle Wachstum der Infektionszahlen im Landkreis Biberach wirkt sich auch immer mehr auf die Situation im Biberacher Sana-Klinikum aus. Das Krankenhaus versorgt derzeit (Stand 16. April) insgesamt 38 Covid-19-Patienten und damit zehn mehr als noch vor einer Woche. Wie schon am Freitag vergangener Woche werden aktuell fünf Patienten intensivmedizinisch behandelt, davon drei invasiv beatmet. Zudem meldet das Kreisgesundheitsamt einen weiteren Todesfall in Verbindung mit dem Coronavirus.

An der Drive-In-Teststelle fragt das Testteam nach dem Personalausweis.

Corona-Testzentren im Illertal empfangen bis zu 200 Besucher am Tag

Seit nunmehr drei Wochen haben Menschen im Illertal die Möglichkeit, in den Kommunen Berkheim, Erolzheim, Kirchdorf, Rot an der Rot und Tannheim einen Corona-Schnelltest zu machen. Die Teststellen sind dabei so geöffnet, dass an jedem Wochentag die Gelegenheit zu einem Besuch besteht.

Viele Menschen im Illertal freuen sich über dieses Angebot und nutzen es, berichten die jeweiligen Gemeinden.

Berkheims Bürgermeister Walther Puza begrüßt den Andrang.

Acht Verkehrsteilnehmer ließen sich vom Handy ablenken.

18 Fahrer sind nicht angeschnallt unterwegs

Bei einer Verkehrskontrolle am Mittwoch in Erolzheim hat die Polizei mehrere Fahrer erwischt, die nicht angeschnallt waren oder ihr Handy während der Fahrt benutzten. Zwischen 14.30 und 17.30 Uhr richteten die Beamten laut Polizeibericht ihr Hauptaugenmerk auf diese zwei Punkte. In der Kellmünzer Straße stoppte die Polizei acht Verkehrsteilnehmer, die sich vom Handy ablenken ließen. 18 weitere waren nicht angeschnallt.

Wer am Steuer das Handy benutzt, muss mit einem Bußgeld und einem Punkt im Zentralregister rechnen, teilt die ...

Die Feuerwehr Erolzheim war im Einsatz.

Betrunken gegen Baum gefahren: Auto fängt Feuer

Komplett ausgebrannt ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein Auto nach einem Unfall in Erolzheim. Gegen 2.40 Uhr befuhr der 46-jährige Unfallfahrer den Kirchdorfer Weg in Erolzheim aus Kirchdorf kommend. Hier kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Opel des Mannes durchbrach einen Holzzaun und prallte anschließend auf dem Grundstück gegen einen Baum. Das Auto fing Feuer.

Der 46-Jährige und seine Beifahrerin konnten sich selbst aus dem Wrack befreien.

An jedem Wochentag haben Bürger im Illertal die Möglichkeit, sich testen zu lassen.

Diese Testzentren gibt es im Illertal

Illertal (sz/tr) - Im Iller- und Rottal gibt es ab sofort täglich das Angebot, einen Corona-Schnelltest zu machen. Wie die Kommunen Berkheim, Erolzheim, Kirchdorf, Rot an der Rot und Tannheim mitteilen, sei es „durch die gute Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden gelungen, ein umfassendes Testangebot für alle Bürgerinnen und Bürger unserer Raumschaft an jedem Wochentag zu ermöglichen“. Über Ostern soll das Testangebot teilweise sogar noch ausgebaut werden.

Die Gemeinden aus der Region hoffen, dass auch an Ostern Präsenzgottesdienste stattfinden können.

Präsenzgottesdienste in Gefahr: Bangen um Ostern in der Kirche

Bisher haben die Kirchengemeinden in der Region damit gerechnet, Gottesdienste an Ostern, unter Einhaltung bestimmter Hygieneregeln, feiern zu können. Doch der Bund hat nun nach der Ministerpräsidentenkonferenz am Montag darum gebeten, an den Osterfeiertagen nur Online-Angebote für Gläubige zu machen.

In einer Konferenz am Montag betonte Ministerpräsident Winfried Kretschmann, dass es noch ungewiss sei, wie diese Verordnung genau in Baden-Württemberg umgesetzt wird.

Sie bilden den Vorstand der Kreissparkasse Biberach: (v. l.) Kurt Hardt, Martin Bücher (Vorstandsvorsitzender) und Michael Schie

Darum hält die Kreissparkasse Biberach an allen Geschäftsstellen fest

Als zufriedenstellend hat der Vorstand der Kreissparkasse (KSK) Biberach das Geschäftsjahr 2020 bei der Bilanz-Pressekonferenz am Montag bezeichnet – und das trotz vieler Herausforderungen durch die Corona-Pandemie. Vorstandsvorsitzender Martin Bücher und seine Vorstandskollegen Kurt Hardt und Michael Schieble blickten neben den Zahlen auch auf aktuelle Entwicklungen und wichtige Zukunftsprojekte. Die SZ gibt einen Überblick.

Geschäftsstellen: Die KSK will an ihrem bestehenden Geschäftsstellennetz festhalten.

 Die Labore haben übers Wochenende 90 neue Corona-Infektionen gemeldet.

Die 7-Tage-Inzidenz steigt weiter auf 110

Der Trend bei den Infektionszahlen im Landkreis Biberach zeigt weiter nach oben. Das Landesgesundheitsamt meldete am Montag eine Sieben-Tages-Inzidenz von 110,3. Damit wurde zum zweiten Mal in Folge die 100er-Marke mit 107,3 pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen überschritten.

Außerdem ist ein zusätzlicher Todesfall gemeldet worden: 138 Personen sind an und mit dem Coronavirus im Landkreis Biberach verstorben, teilt das Landratsamt Biberach mit (Freitag: 137).

 Die Polizei war auf der A 7 im Einsatz.

Pkw kann nicht rechtzeitig bremsen

Auf schneebedeckter Fahrbahn hat sich am Freitagnachmittag auf der A 7 bei Kirchdorf gegen 15.20 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet.

Wie die Polizei mitteilt, stand aufgrund eines Unfalls der Fahrer eines Lkw-Sprinters mit seinem Fahrzeug auf dem Fahrstreifen. Der Fahrer eines Pkw Daimler konnte sein Fahrzeug noch abbremsen. Der nachfolgende 37-jährige Fahrer eines Pkw Ford Focus schaffte das nicht mehr. Er fuhr dem Pkw Daimler auf, wodurch dieser gegen das Heck des Lkw-Sprinters und in die Fahrzeugseite eines Peugeot prallte.

Als einer der Ersten ist Gerhart Eggert aus Dürnau an der Reihe: Julia Schad vom Impfzentrum Ummendorf impft den 82-Jährigen mit

Buchauer Impfaktion: Nach sechs Stunden sind 450 Senioren geimpft

Bei der wohl bislang größten Corona-Impfaktion im Kreis Biberach ging es am Freitag Schlag auf Schlag: In gerade mal sechs Stunden erhielten 450 Senioren aus Bad Buchau, Bad Schussenried und den Federseegemeinden in der Turnhalle der Federseeschule die begehrte Covid-19-Impfung. Dafür hatte Bad Buchau ein Großaufgebot an Helfern mobilisiert: Neben je zwei mobilen Impfteams aus den Impfzentren Ulm und Ummendorf waren ein Großteil des Buchauer Praxis-Teams Lipke und Diemer, nahezu alle Mitarbeiter der Stadtverwaltung, Feuerwehr, DRK und der ...