Suchergebnis


Selbstvertrauen tanken für die kommenden Ligaaufgaben wollen der TSV Ummendorf und der SV Baustetten (hier Christian Bucher) im

Zwei Bezirksliga-Duelle stehen an

13 der angesetzten 16 Partien der zweiten Runde im Fußball-Bezirkspokal werden am Mittwoch, 15. August (Anpfiff ist jeweils um 18.30 Uhr), ausgetragen. Dabei kommt es zu Bezirksliga-Duellen in Ummendorf und Schwendi. Der dritte Bezirksliga-Vergleich zwischen der TSG Achstetten und dem TSV Kirchberg wurde auf Donnerstag, 6. September, terminiert. Am Mittwoch, 29. August, steigen die Partien zwischen der SGM Attenweiler/Oggelsbeuren und dem Vorsaison-Finalisten SV Schemmerhofen sowie zwischen dem SV Alberweiler und dem SV Reinstetten.

soccer ball in net

Berkheim bezwingt Kirchdorf im Illertalderby mit 4:1

Bezirksliga-Absteiger Berkheim hat das Illertalderby in der Fußball-Kreisliga A I gegen den SV Kirchdorf überraschend deutlich gewonnen. Aufsteiger Mittelbuch besiegt den SV Ochsenhausen II mit 4:0. Stafflangen kommt beim SV Dettingen II über ein Remis nicht hinaus. Erolzheim und Mittelbiberach siegen glücklich.

BSC Berkheim – SV Kirchdorf 4:1 (1:0). Nur im ersten Durchgang konnten die Gäste dem spielerisch besseren BSC noch Paroli bieten.

Der Schiedsrichter wurde von dem Spieler attackiert.

Spieler attackiert Schiedsrichter mit Kopfstoß: Zwölf Monate Sperre

Der Fußballer des SV Stafflangen, der beim Spiel in Erolzheim Anfang Juni mit dem Schiedsrichter aneinandergeraten ist, ist vom Sportgericht mit einer Sperrstrafe von zwölf Monaten belegt worden. Der Unparteiische der Schiedsrichtergruppe (SRG) Wangen kam ebenso nicht ungeschoren davon. Der Fall beschäftigt mittlerweile auch noch die Staatsanwaltschaft Ravensburg.

„Gegen beide wird ermittelt wegen Körperverletzung. Gegen den Spieler richtet sich der Vorwurf der Körperverletzung wegen eines Kopfstoßes.

Der Schiedsrichter wurde von dem Spieler attackiert.

Schiedsrichter steht nach Sperre neues Verfahren bevor

Der Schiedsrichter der SRG Wangen ist wegen des Vorfalls in Erolzheim Anfang Juni wegen unsportlichen Verhaltens vom Sportgericht des Bezirks Riß mit einer Sperrstrafe vom 9. Juli bis zum 19. August belegt worden. In diesem Zeitraum durfte und darf der Unparteiische keine Spiele leiten. Die Entscheidung ist laut Josef Ringer, dem Obmann der SRG Wangen, das Ergebnis einer Kammersitzung mit den Anwesenden Fritz Gerster, Louis Galik und Manfred Steinhauser gewesen.


Florian Schnitzler (v. l.), Niklas Bauer und Ingrid Bauer mit dem Gewinn aus dem VR-Sparen: einem Vespa-Roller.

Erolzheimer gewinnt Roller

Bei der Sonderziehung des VR-Gewinnsparens hat mit Niklas Bauer aus Erolzheim auch ein Kunde aus dem Geschäftsgebiet der Volksbank-Raiffeisenbank Laupheim-Illertal gewonnen.

Niklas Bauer darf sich über einen Vespa-Roller freuen, den er zusammen mit Mutter Ingrid von Florian Schnitzler überreicht bekam. Beim Gewinnsparen kostet ein Los zehn Euro. Davon gehen 7,50 Euro auf ein Sparkonto und 2,50 Euro sind der Spieleinsatz.

Von diesem werden pro Los 63 Cent an gemeinnützige Einrichtungen gespendet.


 Simon Weber (vorn) ist vom SV Ringschnait zum SV Winterstettenstadt zurückgekehrt.

Vereinswechsel in der Fußball-Kreisliga A I

In der Fußball-Kreisliga A I hat es in der Sommerpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, wer wohin gewechselt ist.

FC Bellamont

Zugänge: Tobias Hellmann (SV Rissegg). Abgänge: Keine. Trainer: Manuel Lutz (wie bisher). Vorjahresplatzierung: 8. Saisonziel: Platz im gesicherten Mittelfeld. Meisterschaftsfavorit: SV Stafflangen.

BSC Berkheim

Zugänge: Michael Häfele, Florian Kohler, Clemens Schneider, Marc Weiß (alle eigene Jugend), Zafer Türk (SV ...


Neun Vereine sehen laut der SZ-Umfrage in der Sommerpause den SV Stafflangen (vorn der neue Spielertrainer Oliver Straub) als k

SV Stafflangen ist der Topfavorit

In der Meisterschaftsfrage liegt der SV Stafflangen mit Blick auf die kommende Saison in der Fußball-Kreisliga A I klar in Führung. Neun Vereine sehen laut der SZ-Umfrage in der Sommerpause den SVS am Ende ganz vorn. Für fünf Clubs wird Bezirksliga-Absteiger Rot/Rot Meister. Der SV Erolzheim (4) und auch der BSC Berkheim (1) wurden noch genannt.

In personeller Hinsicht hielten sich die Spielerbewegungen in der Sommerpause in Grenzen. Die meisten Zugänge kommen, wie in den Spielzeiten zuvor, aus der eigenen Jugend.


Die erste Hauptrunde im Fußball-Bezirkspokal Riß ist am Mittwoch mit fünf Spielen zu Ende gegangen.

Bezirkspokal Riß: Achstetten II bezwingt Mettenberg

Die erste Hauptrunde im Fußball-Bezirkspokal Riß ist am Mittwoch mit fünf Spielen zu Ende gegangen. In diesen gab es nur eine kleine Überraschung: Der B-Ligist Achstetten II beförderte den A-Ligisten Mettenberg aus dem Wettbewerb

Die Ergebnisse am Mittwoch: 1. Hauptrunde: SV Sulmetingen II – SV Ringschnait 0:4, FV Biberach II – SGM Warthausen/Birkenhard II 3:2, SV Erolzheim – FC Mittelbiberach 0:1, TSG Achstetten II – SG Mettenberg 1:0, SGM Laupertshausen/Maselheim – TSV Ummendorf 6:7 nach Elfmeterschießen.


50 Jahre Memminger Bier beim Erolzheimer Heimatfest: Zwei Kaltblüter, gelenkt von Anton Laux, zogen den nostalgischen Bierwagen

Tanz, Musik und ein Jubiläumsbier

Die Erolzheimer haben am Wochenende ihr Heimatfest bei Hochsommerwetter gefeiert. Nach der Heimatstunde am Donnerstag und dem Showtanzwettbewerb am Freitag wurde der Festsamstag durch die Schützengilde eröffnet, die mit Kanonen- und Böllerschüssen das Heimatfest anschoss. Was in diesem Jahr ebenfalls eine zentrale Rolle spielte: Seit 50 Jahren liefert die Memminger Brauerei das Bier zum Erolzheimer Heimatfest.

Nach dem Anschießen lud der Musikverein Erolzheim zum Heimatabend ins Bierzelt ein.