Suchergebnis

Worst Case

Alarmstufe Ferrari-rot: Vettel/Leclerc müssen zum Rapport

Wo Sebastian Vettel und Charles Leclerc Platz nehmen sollten, standen nicht mal zwei der roten Hocker im Motorhome von Ferrari.

In Abwesenheit der beiden zerstrittenen Ferrari-Stallrivalen redete bei der angesetzten Medienrunde nur einer, und der versuchte nach dem größtmöglichen Unfall-Desaster eines jeden Formel-1-Teams zu retten, was nach außen noch zu retten ist. „Es geht nicht darum, jemanden zu bestrafen oder jemanden zuerst dafür verantwortlich zu machen“, meinte Teamchef Mattia Binotto.

Lewis Hamilton

Klimawandel im Renngeschäft: Formel 1 will Ökobilanz retten

Gar nicht so weit entfernt vom Autódromo Hermanos Rodríguez hat sich die Formel 1 vor ein paar Jahren ein gutes Gewissen gekauft.

Mit Anteilen am Aufforstungsprojekt „Scolel Te“ im Süden Mexikos verrechnete die Rennserie ihren Ausstoß von Treibhaus-Gasen, der Weltverband schrieb umgehend „klimaneutral“ in die Ökobilanz des PS-Spektakels. Und so war es irgendwie passend, dass die Debatte um die Nachhaltigkeit und den ökologischen Fußabdruck der Formel 1 vor dem Grand Prix in Mexikos stauverstopfter Hauptstadt so richtig Fahrt aufnahm.

Dario Quenstedt

Prokops kompliziertes EM-Puzzle

Ob Silvio Heinevetter sich den Sieg der deutschen Handballer im Fernsehen angeschaut hat, ist nicht bekannt. Der Torhüter dürfte aber auch so mitbekommen haben, dass Dario Quenstedt im letzten Länderspiel 2019 eine überragende Leistung gezeigt hatte.

Quenstedt, der anstelle von Heinevetter nominiert worden war, parierte unmittelbar vor dem Abpfiff einen Siebenmeter der Kroaten und sicherte der DHB-Auswahl damit den knappen 24:23-Erfolg.

Seit 15 Jahren gibt es den Förderpreis und das wird gefeiert mit Hajo Fickus, Jürgen Strohmaier, Angelika Banzhaf, Margrit Wolff

Was gibt‘s Neues vom Schreibtisch?

Bei einem Jubiläum im Marktplatz der Volksbank Tettnang haben am Dienstagabend Freunde der literarischen Vereinigung „Signatur“ die Gelegenheit bekommen, Neues vom Schreibtisch vier preisgekrönter Autorinnen zu hören. Nach einem tollen Auftakt mit dem „Allgäu Jazz Quintett“, das den musikalischen Part des Abends übernommen hatte, begrüßte der Vorstandsvorsitzende der Volksbank Friedrichshafen-Tettnang, Jürgen Strohmaier, die zahlreichen Gäste.

Er dankte der Signatur-Vorsitzenden und Organisatorin Angelika Banzhaf für ihr Engagement.

Fan-Nähe

Hamilton im Trauermodus: Kein Medientermin nach Lauda-Tod

Der Tod von Niki Lauda setzt Lewis Hamilton schwer zu. Der fünfmalige Weltmeister ließ zum Auftakt des Formel-1-Klassikers in Monte Carlo seine Medientermine absagen.

Anstatt wie eigentlich vorgesehen Hamilton, stellte sich dessen Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas den Fragen bei der offiziellen Pressekonferenz. Man habe darum gebeten, dass Hamilton nach dem Tod von Lauda der Pk fernbleiben dürfe, erklärte ein Sprecher des deutschen Rennstalls und bat um Verständnis: „Lewis hat einen sehr engen Freund verloren.

Vicky Piria

„Frauen können das“: Rennserie als Formel-1-Karrierehelfer

Frauen am Steuer, das sorgt in der Welt des Motorsports noch immer für Diskussionen. Zum Start der neuen „W Series“ im Rahmen des DTM-Auftakts in Hockenheim sind diese Debatten neu entflammt.

Die Rennserie ist nur Fahrerinnen vorbehalten und soll den besten Pilotinnen den Weg zu einer großen Karriere ebnen, vielleicht sogar in der Formel 1. „Es gibt einfach zu wenig Wettbewerbschancen für Frauen. Die W Series wird das Potenzial von vielen Rennfahrerinnen entfesseln.

Titelverteidiger

F1-Champion Hamilton sucht nächsten Titel-Kick

Lewis Hamilton hat Angst. Die Haie in Australien sind dem Formel-1-Weltmeister nicht geheuer, einen Surfurlaub hat er deshalb lieber abgesagt.

Eher unbesorgt wirkt der Titelverteidiger beim Saisonstart in Melbourne indes vor der Neuauflage des WM-Duells mit Sebastian Vettel. Ziemlich gelassen schiebt der fünfmalige Champion seinem Ferrari-Dauerrivalen erstmal die Favoritenrolle zu. „Wenn wir sagen, wir haben noch Arbeit vor uns, dann meinen wir das ernst“, sagt der Mercedes-Pilot, bevor am Sonntag (6.

Verloren

WM-Euphorie verflogen: Handballer patzen gegen die Schweiz

Bob Hanning war richtig sauer. Nach der 27:29-Pleite der deutschen Handballer im Länderspiel gegen die Schweiz war die WM-Euphorie beim DHB-Vizepräsidenten vorerst verflogen.

„Es ist richtig, dass wir testen, aber wir brauchen auch Resultate. Und das Resultat entspricht nicht im Ansatz dem, was wir von einer deutschen Mannschaft erwarten können“, schimpfte Hanning über den verpatzten ersten Auftritt nach der rauschenden WM-Party. „Solch ein Spiel bringt uns nicht weiter, wenn wir so spielen.

Der neue W10

Jungfernfahrt vom neuen Silberpfeil: „Starten auch bei null“

Die Motoren laufen: Titelverteidiger Mercedes und Herausforderer Red Bull haben ihre neuen Formel-1-Autos erstmals auf die Strecke geschickt.

32 Tage vor dem Erlöschen der Roten Ampeln im Albert Park von Melbourne begann für Mercedes die nächste Titel-Mission mit den ersten Kilometern des schnittig aussehenden W10 auf dem Grand-Prix-Kurs in Silverstone. „Ein neues Auto zu fahren ist wie jemanden zum ersten Mal kennenzulernen - du möchtest so schnell wie möglich alles darüber erfahren, bevor ihr euch auf die gemeinsame Reise begebt“, ...

Deutsches Handball Team

Deutsche Handballer bereit für Kampf um den Gruppensieg

Bundestrainer Christian Prokop studierte Videos der nächsten Gegner, Torwart Andreas Wolff entspannte in der Sauna, und auch der Rest der Mannschaft ließ es ruhig angehen.

Nach dem emotionalen WM-Highlight beim 34:21 gegen Brasilien blieb den deutschen Handballern angesichts des bevorstehenden 24-Stunden-Doppelpacks um den Gruppensieg gegen Russland und Titelverteidiger Frankreich keine Zeit zum Feiern. „Es ist ganz wichtig, dass die Mannschaft nach solch einem Adrenalinschub Ruhe, Erholung und Lockerheit findet“, sagte Prokop nach ...