Suchergebnis

 Klare Sache: Die TSG Rohrdorf gewinnt das Derby gegen den Kleinhaslacher SC mit 5:0.

Die ganze Emotion eines Derbys

„Derbysieger, Derbysieger!“, hallte es am Samstagabend über den Sportplatz des SC Kleinhaslach. Wie Nadelstiche mussten sich die lauten Rufe der Spieler der TSG Rohdorf, die dazu auch noch im Kreis tanzten, nach ihrem deutlichen 5:0-Erfolg für die Gastgeber anfühlen. Das Aufeinandertreffen des KSC am heimischen Eichenhain mit dem ungeliebten Nachbarn verdeutlichte einmal wieder, dass Fußball auch – oder vielleicht gerade dort – in den unteren Klassen seine ganze Faszination, seine ganze Emotionalität entfalten kann.

Gestärkte SPD holt in Eriskirch auf

Bei den Erststimmen wird Volker Mayer-Lay (CDU) stärkster Kandidat, mit 30,75 Prozent). Leon Hahn (SPD) folgt mit 21,27 Prozent. Maria Heubuch (Grüne) erreicht 13,78 Prozent, doch Christian Steffen-Stiehl (12,55 Prozent) folgt ihr auf dem Fuße. Alice Weidel (AfD) verliert 1,5 Prozentpunkte und erreicht 10,33 Prozent. Bei den Zweitstimmen verliert die CDU zehn Punkte und erreicht mit 26,8 Prozent doch die Spitze. Die SPD verbessert sich um sechs Punkte und erreicht 20,19 Prozent.

Die Eisenbahnbrücke über der Schussen in Eriskirch wird von der Künstlerin Vanessa Gebhard auf einer Fläche von 30 mal drei Mete

Bahnbrücke im Ried wird zu Kunstprojekt

Die Eisenbahnbrücke über der Schussen im Eriskircher Ried wird von der Künstlerin Vanessa Gebhard auf einer Fläche von 30 mal drei Meter bunt gestaltet. Nachdem das Bauwerk von der Deutschen Bahn AG saniert und mit einem Korrosionsschutz versehen wurde, folgte der Gemeinderat der Empfehlung, die Oberfläche der Brücke präventiv künstlerisch zu gestalten, um etwaigen Beschmierungen durch Sprayer entgegenzuwirken. Bei einer Gegenstimme (Valentin Gebhard, CDU), stimmten die Räte für das Vorhaben und für die Bereitstellung außerplanmäßiger Mittel ...

 Die Eisenbahnbrücke über der Schussen in Eriskirch (vorne) wird von der Künstlerin Vanessa Gebhard auf einer Fläche von 30 auf

Eisenbahnbrücke über der Schussen im Ried wird zum Kunstprojekt

Die Eisenbahnbrücke über der Schussen im Eriskircher Ried wird von der Künstlerin Vanesa Gebhard auf einer Fläche von 30 auf 3 Meter bunt gestaltet. Nachdem das Bauwerk von der Deutschen Bahn AG saniert und mit einem Korrosionsschutz versehen wurde, folgte der Gemeinderat in seiner Sitzung am Donnerstag der Empfehlung, die Oberfläche der Brücke präventiv künstlerisch zu gestalten, um etwaigen Beschmierungen durch Sprayer entgegenzuwirken. Bei einer Gegenstimme (Valentin Gebhard, CDU), stimmten die Räte für das Vorhaben und für die ...

 Das Eriskircher Vorstandsteam zusammen mit dem Kreisvorsitzenden (von links): Horst Gäckle, Leontine Stengel, Roswitha Gäckle,

Wechsel an der Spitze des VdK Eriskirch

/Mariabrunn - Der Ortsverband Eriskirch des Sozialverbands VdK hat gleich zwei Gründe zum Feiern, wie aus einer Pressemitteilung des VdK hervorgeht: Zum einen verbucht der Ortsverband trotz Corona-Pause einen leichten Mitgliederzuwachs auf jetzt 150. Und zum anderen verfügt er seit der jüngsten Hauptversammlung über einen neuen, schlagkräftigen Vorstand. Neuer 1. Vorsitzender ist Michael Friedrich. Sein Amtsvorgänger Horst Gäckle steht ihm als Stellvertreter zur Seite.

Stellen die Begegnungswege im Gemeindevewaltunsverband vor: Integrationsbeauftragter Mirko Meinel (von links), die Bürgermeister

Begegnungsweg soll zur Reflexion aufrufen

Einen sogenannten Begegnungsweg haben neben weiteren Städten und Gemeinden in Kooperation mit dem Landratsamt Bodenseekreis die Kommunen Eriskirch, Langenargen und Kressbronn eingerichtet. Mit dem Projekt, dass noch bis einschließlich 7. November erlebbar ist, möchten die Integrationsbeauftragten des Bodenseekreises Bürger mit auf eine Reise nehmen und eine Chance zum Austausch sowie zur Selbst-Reflexion ermöglichen. „Es handelt sich um Wanderwege, bei denen Tafeln mit Informationen und Wissenswertes aus aller Welt auf die Besucher darauf ...

 Knackig, frisch, lecker: Die Brüder Sven Makis und Stephan Lachmann (von links) bauen mit dem von ihnen gegründeten Online-Lief

Online bestellen oder im Hofladen einkaufen? Es geht auch beides

„Es muss möglich sein, 90 Prozent der Waren und Dienstleistungen des täglichen Gebrauchs auf einen Transportweg von nicht mehr als 20 Kilometer zu reduzieren.“ Mit dieser Intention sind die Brüder Sven Makis und Stephan Lachmann mit der von ihnen gegründeten LoRegi GmbH an den Start gegangen.

Die Online-Plattform für regionalen Einkauf inklusive Lieferdienst mit Sitz in Langenargen, die im Frühjahr ins Leben gerufen wurde, ist seit einigen Wochen auch für Kunden aus Friedrichshafen nutzbar.

Arbeiten an Hausanschlüssen wie hier im August in Eriskirch gehören ebenso zum Geschäft des Regionalwerks wie der Aufbau neuer I

Wachstum gleicht Corona-Delle beim Regionalwerk aus

Die Altlasten der Netzübernahme sind fast beseitigt, jetzt soll die Energie komplett in die Zukunftsthemen fließen können: So könnte man die Bilanz des Regionalwerks Bodensee in aller Kürze zusammenfassen. In den kommenden Wochen geht dessen Geschäftsführer Michael Hofmann in die politischen Gremien der Eigentümer-Kommunen und wird dort berichten, wie es 2020 gelaufen ist und wie es weitergehen soll. Das Signal: Durchaus erfolgreich, die Ausschüttung beispielsweise steigt.

Die Lindauer Fußballer sind aktuell nicht zu stoppen.

TSV Tettnang und die SpVgg Lindau dominieren die Kreisliga A2

28 Tore fielen am sechsten Spieltag der Fußball-Kreisliga A2. Die meisten Treffer sahen die Zuschauer in Neukirch beim 2:6 gegen die U23 des VfB Friedrichshafen. Der TSV Tettnang (3:1 gegen Karsee) und die Spielvereinigung Lindau (5:0 in Tannau) haben eindrucksvoll unterstrichen, dass beide Teams in Sachen Meisterschaft die erste Adresse sind. Ein torloses Remis gab es zwischen dem SV Ettenkirch und dem SV Oberteuringen.

Obwohl die Lindauer am Ende über einen souveränen 5:0-Erfolg jubelten, taten sie sich im Gastspiel beim SV Tannau ...

Polizei erwischt Einbrecher auf frischer Tat

Die Polizei hat am frühen Freitagmorgen einen 28-jährigen Einbrecher auf frischer Tat erwischt. Laut Polizeibericht wollte sich der Mann gewaltsam Zutritt zu einer Gaststätte in der Seestraße in Eriskirch verschaffen. Die von einer Sicherheitsfirma verständigte Polizei konnte den Betrunkenen noch im „Tatobjekt“ antreffen, wie die Polizei schreibt. Er wurde vorläufig festgenommen. Gegen den Tatverdächtigen wird nun strafrechtlich ermittelt.