Suchergebnis

Immendingen verliert 3:5

In der Sportkegel-Verbandsliga Frauen hat sich der KSC Immendingen im Spitzenspiel gegen Tabellenführer Unterharmersbach 3:5 geschlagen geben müssen. Die Nationalspielerin Bianca Zimmermann holte in der Schlusspaarung mit 603 Kegeln den entscheidenden Vorsprung für die Gäste aus Unterharmersbach. Der Rückstand des KSC als Zweiter beträgt bereits sechs Punkte.

Der Tabellendritte SKG Tuttlingen hatte dagegen keine Mühe, zwei Heimpunkte gegen Buggingen-Eschbach zu sichern.

 OB Gerold Rechle blickte auf 2019 zurück und gab einen Ausblick auf 2020.

Ein Abend für die Nachhaltigkeit – was 2020 in Laupheim wichtig wird

Oberbürgermeister Gerold Rechle und Christian Mayer, Kommodore des Laupheimer Hubschraubergeschwaders 64, haben am Mittwoch viele Hände geschüttelt. Denn die beiden ließen es sich nicht nehmen, ihre Gäste im Foyer persönlich zu begrüßen. Ein freundliches Lächeln hier, ein freundliches Nicken dort. Ein ganzes Stück Arbeit, hatten am Ende doch mehr als 600 Menschen im Kulturhaus ihre Plätze eingenommen.

Wir leben und arbeiten in einer außergewöhnlich privilegierten Stadt und Region.

Sechs Teams haben am Turnier teilgenommen.

Eisstocker beginnen das neue Jahr traditionell

Eingeteilt in sechs Mannschaften haben 23 Eisstocker am Montag das traditionelle Dreikönigs-Turnier der Eissport-Abteilung des VfL Munderkingen auf der Eissport-Anlage im Ried ausgetragen. Weil die Bahnen im Freien nicht bespielbar waren, wurde auf den beiden überdachten Bahnen des Eissportheims gestockt.

In jedem der sechs Eisstock-Teams war „ein Profi-Eisstocker“ aus der VfL-Abteilung gesetzt. Und zu Beginn wurden die „Munderkinger Amateur-Stocker“ den sechs Experten Harald Böhm, Eike Brüntjen, Thomas Mayer, Günter Zagst, Anton ...

Das Schulmuseum war Norbert Steinhausers Lebensinhalt.

Abschied vom Gründer des Schulmuseums

Norbert Steinhauser ist tot. Der Gründer und langjährige Leiter des Schulmuseums starb bereits am 29. Dezember. Er wurde 89 Jahre alt.

Dass Friedrichshafen heute über das Schulmuseum verfügt, ist der Initiative von Norbert Steinhauser zu verdanken. Der langjährige Leiter der Pestalozzi-Schule war Lehrer durch und durch, ausgestattet mit einem unstillbaren Interesse an der Geschichte des Lehrberufs und der Geschichte der Institution Schule.

 Der Kreis-Vorsitzende vom Sportkreis Lindau, Werner Fehr, überreicht WSC-Vorsitzendem Swen Hagelstein eine Urkunde zum 50-jähri

So feiern die Wasserburger Segler Geburtstag

Genau vor 50 Jahren haben fünfzehn Wassersportbegeisterte in der damaligen Weinstube Caprano den Wasserburger Segler-Club (WSC) gegründet, damals unter Erich Otto Krebs und Hannes Fischer. In den vergangenen 25 Jahren verweist der WSC auf eine ziemlich konstante Mitgliederzahl von 180 Vereinsmitgliedern, der WSC bereichert so die Wasserburger Vereinsszene. Auf der Nikolausfeier, die gleichzeitig auch die Geburtstagsfeier des Vereins war, führte Vorsitzender Swen Hagelstein durch die Geschichte des Vereins.

 Die Weishaupt-Arbeitsjubilare 2019 zusammen mit Unternehmer Siegfried Weishaupt (vorne links), neben ihm Bürgermeister Wolfgang

Max Weishaupt GmbH ehrt 100 Arbeitsjubilare für langjährige Betriebszugehörigkeit

Etliche Mitarbeiter der Max Weishaupt GmbH, vom Stammwerk Schwendi und den 28 deutschen Niederlassungen, feiern in diesem Jahr ein Arbeitsjubiläum. Bei der Feier für die Arbeitsjubilare am Freitag dankte ihnen der Firmenchef Siegfried Weishaupt für ihre 10-, 25- und 40-jährige Treue zum Unternehmen. Insgesamt 100 Mitarbeiter wurden im Weishaupt-Forum geehrt. Eingeladen waren auch Beschäftigte, die heuer in den Ruhestand getreten sind.

Eine zehnköpfige Abordnung des Kreis-Senioren-Blasorchesters unter der Leitung von Heinrich ...

 Geehrte beim SV Kerkingen mit dem Verbandsehrenbeauftragten Hans Maier und dem Vorsitzenden Peter Kaiserauer.

Ein Dankeschön für unbezahlbare Dienste

Der Ehrungsabend beim Sportverein Kerkingen im Gemeindehaus ist bis auf den letzten Platz belegt gewesen denn an diesem Abend sollte auch an die ehrenamtliche Tätigkeit vieler Mitglieder erinnert werden. Vorsitzender Peter Kaiserauer nannte stellvertretend für „eine große Zahl von Freiwilligen, die einen Verein aufrechterhalten“ Klaus Schwarz und Thomas Rieger. Für jahrzehntelange Treue zum SV wurden Ehrennadeln sowie Blumen und Wein überreicht.

Für 15 Jahre fördernde Mitgliedschaft wurden Rouven Anderson, Caroline Bühlmeyer, ...

 Internationale Kinderlieder sind auf der internationalen Musikakademie Kapfenburg in Bild und Ton aufgezeichnet worden.

Kinderlieder gehen von der Kapfenburg in die Welt

Durch Bild- und- Tonaufnahmen im Konzertsaal der Kapfenburg ist das „Carusos“-Projekt des Deutschen Chorverbands in die sozialen Medien des 21. Jahrhunderts gelangt. Vorarbeit hierzu haben 70 pädagogische Fachkräfte aus Kindergärten der Region Ostalb bei zwei Workshops in Lauchheim geleistet.

Im Zuge der beiden Workshops haben sich die Pädagoginnen und Pädagogen mit dem Kinderliederbuch „Alle Lieder sind schon da“ von Peter Schindler aus Berlin vertraut gemacht.

 Zum 50. Jubiläum wurden beim Musikverein Stödtlen zahlreiche aktive und fördernde Mitglieder geehrt.

Musikverein Stödtlen feiert 50. Jubiläum

Der Musikverein Stödtlen hat am vergangenen Wochenende sein 50. Vereinsjubiläum mit einem Fesakt im Albert-Munz-Saal der Liashalle gefeiert. In diesem Rahmen wurden zahlreiche aktive und fördernde Mitglieder des Vereins ausgezeichnet.

Standesgemäß zum 50-jährigen Bestehen des Vereins eröffneten die 26 Musiker der Virngrundmusikanten unter der Leitung von Eugen Pukrop mit dem Marsch „Treu zur Blasmusik“ den Festakt, ehe der Vorsitzende Rupert Uhl die zahlreichen Gäste im Saal begrüßte.

 Der gemischte Chor bei seinem Auftritt bei der Feierstunde.

Grundlage für europäischen Gedanken

An geeigneten Lokalitäten für Feierlichkeiten mangelt es in St. Berthevin nicht mehr. Das neue Kommunikationszentrum „Le Reflet“, was man mit „Spiegelbild“ frei übersetzen könnte, in dem sich also die kulturellen Aktivitäten einer Gemeinde widerspiegeln können, bildete eine grandiose Plattform für die Feier zur 50-jährigen Partnerschaft zwischen St. Berthevin und Wehingen (wir berichteten).

Die Zuschauerränge sind wie in einem Kino angeordnet, so dass jeder einen freien Blick auf die Bühne hat.