Suchergebnis

Mit Abstand: Die Haidachgeister tagen in der Festhalle.

Der erste Kauz ist da

Die Mitglieder der Narrenzunft Haidachgeister haben sich zur Hauptversammlung getroffen. Um allen Corona-Vorgaben Rechnung zu tragen, kam man in der Kressbronner Festhalle zusammen. Die Zunft erarbeitete zuvor ein Hygienekonzept für das Treffen. Das Fazit der Haidachgeister: „Die Situation war ungewohnt, letztlich gab es viel zu wählen und am Ende viel Positives.“

66 Mitglieder hat die Zunft zu dem Treffen begüßen können. Außerdem waren Bürgermeister Daniel Enzensperger sowie Dietmar „Dietze“ Dreher und Klaus Pichler von den ...

Das Führungsteam des TSV Fischbach: Beisitzer Marcel Speth, der stellvertretende Abteilungsleiter Andreas Zimmer, Abteilungsleit

Aufbruchstimmung bei den Fußballern des TSV Fischbach

Die Fußballabteilung des TSV Fischbach hat auf ihrer Hauptversammlung die Weichen in Richtung Aufbruch gestellt. Nach sportlich doch recht mageren Jahren, mit dem absoluten Tiefpunkt in der letzten Saison, als man nach der Vorrunde ohne Sieg und mit nur sechs Punkten ziemlich abgeschlagen auf dem vorletzten Platz landete, war man sich einig, dass eine Neuorientierung vonnöten sei. Nur der corona-bedingte Abbruch der Saison bewahrte den TSV, der mit dem SC Schnetzenhausen eine Spielgemeinschaft bildet, vor dem Abstieg, erklärt der TSV Fischbach.

Mit Abstand die Besten bei der Vereinsmeisterschaft: Sieger Werner Messner (rechts) und Vizemeister Harry Pfriender. Messner erh

Frischer Wind und Zusammenhalt

TROSSINGEN (hp) – Der Trossinger Schachverein hat bei seiner Mitgliederversammlung im Gasthaus „Germania“ Stärke und Zusammenhalt in der Krisenzeit demonstriert. Frischen Wind in die Vorstandschaft bringen drei neue Ehrenamtliche. Die Sieger der Vereinsmeisterschaft 2019 wurden geehrt.

Vorsitzender Harry Pfriender blickte auf ein aktives Vereinsjahr zurück. Zahlreiche stark besetzte Turniere hatte der Verein in den Turniersälen im Rathaus Schura durchgeführt und dabei Resonanz aus Nah und Fern erfahren.

 Die Schlagzeuger beweisen, dass auch Leitern klingen können.

Schlagzeuger aus Waldstetten glänzen auf dem Schloss als Sinfonieensemble

Ein immer mal wieder gehörtes Vorurteil, Schlagzeuger seien eine Ohrenplage oder gar Krachmacher, hat das Perkussionsensemble der Musikschule Waldstetten bei einer Sonntagsmatinee im Konzertsaal der Kapfenburg beeindruckend mit klingenden Kompositionen widerlegt, dargeboten auf Xylophon und Marimbaphonen.

Das obligatorische Schlagwerker-Instrumentarium kam dabei nicht zu kurz, im Gegenteil. Solistisch präsentierten sich die sieben jugendlichen Schlagwerker und mehrfachen Bundespreisträger von Jugend musiziert fast auch akrobatisch ...

 Die Münzpräger am Werk (von links): Wilfried Raunecker, Jan Rübsam, Erich Laib, Kornelius Hauber und Isabell Dinser.

250 Kinderfestmedaillen geprägt

Trotz der Absage der Festlichkeiten gibt es dieses Jahr Gedenkmedaillen zum Jubiläum „400 Jahre Kinder- und Heimatfest“. Das Münzprägeteam des Stadtmuseums hat am vergangenen Freitagabend 250 Jubiläums-Medaillen geprägt.

Sie sind ebenso käuflich zu erwerben wie weitere Artikel und Accessoires zum Kinder- und Heimatfest – zuvorderst die Festschrift zum Preis von 9,95 Euro.

Jubiläums-Festschrift ab 1. Juli im HandelSie kommt aller Wahrscheinlichkeit nach, wenn Druckerei und Buchbinderei ihre Zusagen einhalten können, am 1.

Bauernmarkt und Fuchseck

Das Ellwanger Fuchseck: Vom Brauereigasthaus zur Tourist-Information

Die Handwerker waren schon drin. Und die frisch beklebten Fensterscheiben künden davon. Ins Fuchseck zieht die Tourist-Information. Das hat OB Michael Dambacher im Dezember im Gemeinderat bekannt gegeben. Aber wann ist es endlich soweit?

Wie Anselm Grupp, Leiter des Amts für Kultur, Presse und Touristik, auf Nachfrage der „Ipf- und Jagst-Zeitung / Aalener Nachrichten“ sagt, ist ein Innenarchitekt gefunden. Außerdem hat der Rückbau begonnen.

 Der neue Vorsitzende Klaus Hassler (links) mit dem Ehrenvorsitzenden Josef Prinz

Großer Wechsel beim DAV Biberach

Mitgliederrekord und großer Führungswechsel: Das waren zwei der Themen bei der Jahreshauptversammlung des Deutschen Alpenvereins, Sektion Biberach.

Der Vorsitzende Josef Prinz konnte 90 Mitglieder der Sektion, den Vertreter der Stadt Biberach, Uli Heinkele, wie auch Vertreter befreundeter Nachbarsektionen zur Hauptversammlung begrüßen. Er freute sich über den neuen Rekord von nun 3667 Mitgliedern zum Ende des Jahres 2019.

Es folgte der Bericht von Thomas Haile, Hüttenwart der Biberacher Hütte.

 Ende einer Ära: Bürgermeister Ralf Fahrländer (links) verabschiedet Bauamtsleiter Jakob Mayer.

Ära im Aldinger Rathaus endet

Nach der Gemeinderatssitzung am Dienstag hat Bürgermeister Ralf Fahrländer Bauamtsleiter Jakob Mayer mit einem Geschenk und lobenden Worten in den Ruhestand verabschiedet. Mayer war als Ortsbaumeister 29 Jahre auch Leiter des Bauamts Aldingen.

„Mit Leib und Seele und großer Freude“ habe er in den fast drei Jahrzehnten die Arbeit als Bauamtsleiter gemacht, sagte Mayer nach der Laudatio von Fahrländer. Von seinen Kollegen sei er oft beneidet worden, weil zum einen stets der Gemeinderat alle Entscheidungen mittrug und zum anderen „oft ...

KSC Immendingen besiegt Tabellenführer ESV Villingen

Die Sportkegler des KSC Immendingen haben in der Landesliga B Männer einen großen Erfolg errungen. Mit einem Sieg gegen Tabellenführer ESV Villingen eroberte der KSC nach 15 Spieltagen Platz drei. Da aber der Vorsprung auf Platz acht nur vier Punkte beträgt, müssen die Immendinger auch in den letzten drei Saisonspielen wachsam sein.

In der Verbandsliga Frauen baute der KSC Immendingen mit einem souveränen Heimsieg seinen Vorsprung auf Lokalrivale SKG Tuttlingen aus, das mit einer taktisch klugen Mannschaftsaufstellung einen ...

 Die Berghüler Tennisabteilung hat getagt.

Sportlich durchwachsen, im Vereinsleben spitze

Neben Oliver Borsdorf, Vorstand des TSV Berghülen, hat Tennis-Abteilungsleiterin Annette Schäfer am vergangenen Freitagabend 35 weitere Mitglieder zur Abteilungsversammlung im Sportheim begrüßt. Zu Beginn ihrer Ausführungen berichtete Schäfer von stabilen Mitgliederzahlen, was in den heutigen Zeiten, in denen viele Sportvereine schwindende Mitglieder beklagen deutlich positiv zu werten ist.

In einem kurzen Jahresrückblick erwähnte sie neben dem verschneiten Saisonstart Anfang Mai, dem vierten Berghüler Bierdiplom beim ...