Suchergebnis

 Ute Lemper eröffnet an diesem Samstag die Theatersaison in Lindau.

Sechs Vorstellungen sind schon vor dem Saisonstart ausverkauft

Schon vor dem ersten Vorhang sind Theaterchefin Rebecca Scheiner und Kulturamtsleiter Alexander Warmbrunn zufrieden mit dem Kartenverkauf. Denn sechs Vorstellungen bereits ausverkauft, für andere gibt es nur noch wenige Restkarten.

Wer Ute Lemper an diesem Samstag auf der Lindauer Theaterbühne sehen will, muss sich beeilen, damit sie oder er noch Karten bekommt. Das gilt ebenso, wenn jemand Dürrenmatts Klassiker „Besuch der alten Dame“ oder das Bühnenstück nach dem Kinofilm „Monsieur Claude und seine Töchter“ sehen will.

Das Theater auf Tour aus Stuttgart ist mit dem Stück „Das Sams feiert Weihnachten“ zu Gast.

Von „Faust I“ bis zu „Sams“

Sechs Produktionen sowie das traditionellen Weihnachtstheater im Festsaal der Waldorfschule bilden das Programm der anstehenden Wangener Theatersaison. Neben den großen und kleinen Abonnements der beiden Reihen gibt es auch dieses Jahr wieder die Möglichkeit, das Kulturprogramm – also auch Veranstaltungen der Altstadtkonzertreihe – individuell zusammenzustellen und die Angebote zu mischen. Zusammengestellt wurde das Angebot zusammen von Stadt und Kulturgemeinde.

Hajo Fickus als den an Altzheimer erkrankten Amandus in „Honig im Kopf“.

Theater-Saisoneröffnung als „echte Traditionsmarke“

Der Theaterbeirat der Kulturgemeinde und die Stadt Wangen haben am Freitagabend im voll besetzten Café Zunftwinkel Appetit auf die sechs von Oktober 2019 bis April 2020 gezeigten Stücke gemacht. Mitglieder der Landestheater von Tübingen und Schwaben in Memmingen sowie der Kulturgemeinde stellten das Programm vor.

Auch wenn das Jubiläum zum 20-Jährigen verpasst wurde, so bleibt doch die Tatsache bestehen: der Saison-Eröffnungsabend erfreut sich seit dem 26.

 Das Theater startet in die neue Saison.

Theater-Saisoneröffnungsabend stimmt auf die nächste Spielzeit ein

Das Kulturamt und die Kulturgemeinde Wangen im Allgäu laden alle Interessierten zum traditionellen Theater-Saisoneröffnungsabend am Freitag, 27. September, um 20 Uhr in das Café im Weberzunfthaus ein. Wie gewohnt erwartet die Besucher ein buntes Programm mit Live-Musik und verschiedenen Beiträgen rund um das Theater, teilte die Stadt Wangen mit. Der Eintritt ist frei.

Der kubanische Musiker Alfonso Napoles tritt zusammen mit einem Perkussionisten auf.

 In Laichingen soll eine neue Kita entstehen.

Rat einigt sich: Kita-Neubau kommt für Laichingen

Die Situation der Kinderbetreuung in Laichingen wird schon länger diskutiert. Jetzt sind sich die Mitglieder des Gemeinderates einig: In der Kernstadt soll ein Kita-Neubau entstehen.

Wo, wann und mit welchen Überbrückungsmöglichkeiten – da wollte sich das Gremium dann allerdings nicht festlegen, blockte einen Beschlussvorschlag der Stadtverwaltung in der jüngsten Sitzung am Montagabend in Teilen ab.

Die Situation: In der Ratssitzung im Juli vergangenen Jahres wurde erstmals über ein mittel- bis langfristiges Konzept der ...

 Die Besucher spenden Lions-Präsident Friedrich Büg für sein Engagement viel Applaus.

OB: „Wir brauchen Menschen wie Sie“

In einem Festakt im GZH hat der Lions-Club Friedrichshafen am Freitag auf 15 Jahre Typisierungsaktionen zur Blutstammzellenspende geblickt und den Einsatz von Präsident Friedrich Büg gewürdigt. Oberbürgermeister und Schirmherr Andreas Brand sagte vor dem Hintergrund des vom Club Geleisteten: „Wir brauchen Menschen wie Sie, die nicht nur an sich, sondern auch an andere denken“. Hatte er aus dem Stiftungssäckel 5000 Euro mitgebracht, gab’s vom Kooperationspartner Rotary Club 6000 Euro, die Präsidentin Nuria Schaub überbrachte.

Franziska Giffey (SPD)

Giffey war als Kind Fan von Sowjetmärchen

Für Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) beginnt „jede Karriere und ein erfolgreicher Weg ins Lernen mit dem Blick ins Gute-Nacht-Geschichten-Buch“. Bücher seien in der digitalen Welt vielleicht „sogar noch wichtiger als früher“, sagte sie der Deutschen Presse-Agentur. Als Kind sei ihr Lieblingsbuch „Der Zauberer der Smaragdenstadt“ von Alexander Wolkow gewesen, verriet die 41-Jährige. Das Werk ist eine Nacherzählung von „Der Zauberer von Oz“.

Joern Hinkel

Joern Hinkel: Kinder sehnen sich nach Live-Erlebnis

Theaterbesuche stehen bei Kindern und Jugendlichen nach Ansicht des Intendanten der Bad Hersfelder Festspiele, Joern Hinkel, hoch im Kurs.

„Ich habe in vielen Gesprächen mitbekommen, dass sich die Kinder wieder nach dem Live-Erlebnis sehnen. Sie wachsen in einer so künstlichen, manchmal geradezu irrealen Welt auf, dass sie gierig und neugierig auf alles sind, was sie direkt spüren und begreifen können“, sagt Hinkel der Deutschen Presse-Agentur.

 Gerald Marek (links) und Andreas Müller setzten mit ausgewählten Texten ein Zeichen gegen wieder erstarkenden Rechtsextremismus

Ellwanger Vorlesenacht setzt Zeichen gegen Rechtsextremismus

Die Geschichten zur guten Nacht sind in ihre zweite Halbzeit gegangen. Ulrike Herre stellte „Das Regenorchester“ von Hansjörg Schertenleib vor. Andreas Müller und Gerald Marek haben mit einer Collage ausgewählter Texte ein eindringliches Zeichen gegen wiedererstarkenden Rechtsextremismus gesetzt.

Sowohl beruflich bei seiner Arbeit als Polizeibeamter als auch privat, sagte Gerald Marek, treibe ihn das Wiedererstarken rechter Gruppierungen um.

 Die Dozenten des Laichinger Stützpunktes der Hector-Kinderakademie. Anna Sandkuhl (rechts) wird die Koordination von Anne Dorot

Laichinger Hektor-Akademie startet mit neuer Koordinatorin ins neue Semester

Kurz vor den Sommerferien haben sich die Dozenten der Hector-Kinderakademie getroffen, um das neue Programm zu besprechen. Anne Dorothee Schmid, die Schulleiterin der Erich-Kästner-Gemeinschaftsschule, freute sich, im kommenden Halbjahr ein umfangreiches Themenangebot bieten zu können.

Die Themen sind breit gefächert, die „Hector-Kinder“ können wählen zwischen Geschichte, Literatur, Sprachen, mathematischen Spielen, Schach, künstlerischem Gestalten, sie können der Frage nachgehen „Was macht mein Gehirn am Samstag?