Suchergebnis

Kreisstraßen bei Schachen-Ergetsweiler und Bettenweiler gesperrt

Die Kreisstraßen K 7973 / K 7968 Schachen-Ergetsweiler und K 8038 Ortsdurchfahrt Bettenweiler werden wegen Straßenbauarbeiten von Mittwoch, 28. Juli, bis voraussichtlich Freitag, 27. August, in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Laut Presemitteilung des Landratsamts wird der Fahrbahnbelag erneuert und Arbeiten an den Randeinfassungen und an der Straßenentwässerung vorgenommen. Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert und führt über Horgenzell – L288 – Ringgenweiler – K7973 – Schachen – K 8038 – Fleischwangen – K 8028 – Fronhofen und umgekehrt.

Autofahrerin fährt in Gegenverkehr

Vergleichsweise glimpflich ist ein Verkehrsunfall ausgefallen, der sich am Montag um 6.15 Uhr kurz vor dem Ortseingang von Ergetsweiler ereignet hat, berichtet die Polizei. Vermutlich wegen eines Sekundenschlafs kam eine 19-jährige Seat-Fahrerin von der ihrer Spur ab und fuhr frontal in den entgegenkommenden VW eines 27-Jährigen. Während die junge Frau unverletzt blieb, wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf jeweils etwa 6000 Euro beziffert.

Oliver Spieß (links) und die geehrten Blutspender von Fronreute.

Ehrung für Fronreuter Blutspender

Blut lässt sich nach wie vor nicht auf chemischem oder biochemischem Wege herstellen, weshalb Blutspenden unentbehrlich sind für die Akutbehandlung Verletzter, für Operationen sowie für die Therapie und für die medizinische Forschung. Die freiwillige Spende ist daher unverzichtbar, so Joachim Müller. Er ist der neue Bereitschaftsleiter der für den Raum Blitzenreute zuständigen Ortsgruppe Mochenwangen des Deutschen Roten Kreuzes DRK) und hat die Ehrung verdienter Spende vor dem Gemeinderat Fronreute vorgenommen.


Investitionen in die Wasserleitungen haben sich in Fronreute bezahlt gemacht.

Fronreutes Wasserleitungen sind wieder dicht

Statt wie zuvor elf oder gar 15 Schadensfälle gab es 2013 nur drei Lecks im Leitungsnetz der Fronreuter Wasserversorgung. Dadurch haben sich die Wasserverluste mehr als halbiert, nämlich von 16,3 Prozent auf 7,3 Prozent, womit die Gemeinde zu den Gebieten mit geringem Wasserverlust zählt. Das belegen die aktuellen Zahlen der Technischen Werke Schussental (TWS), die seit 2007 für die technische Betriebsführung der Fronreuter Wasserversorgung zuständig sind.


Was geht ab im neuen Kinderhaus? Auch dafür wird der neue Ausschuss künftig der richtige Ansprechpartner sein.

Fronreutes Wasserleitungen sind wieder dicht

Statt wie zuvor elf oder gar 15 Schadensfälle gab es 2013 nur drei Lecks im Leitungsnetz der Fronreuter Wasserversorgung. Dadurch haben sich die Wasserverluste mehr als halbiert, nämlich von 16,3 Prozent auf 7,3 Prozent, womit die Gemeinde zu den Gebieten mit geringem Wasserverlust zählt. Das belegen die aktuellen Zahlen der Technischen Werke Schussental (TWS), die seit 2007 für die technische Betriebsführung der Fronreuter Wasserversorgung zuständig sind.

Nördliche Kreisgemeinden wollen Windkraft bündeln

(ch / weg ) - Landauf, landab richten derzeit Gemeinden und Gemeindeverwaltungsverbände in Baden-Württemberg Konzentrationszonen für Windkraft ein. Sie sind gesetzlich verpflichtet, der Windkraft substanziell Raum zu geben. Nur wer Konzentrationszonen eingerichtet hat, kann verhindern, dass womöglich an x-beliebigen Standorten Windräder gebaut werden. Nach den Verwaltngsverbänden Horgenzell-Wilhelmsdorf und Fronreute-Wolpertswende hat nun auch der Gemeindeverwaltungsverband Altshausen In seiner jüngsten Sitzung in Ebersbach hat der ...

Im Raum Fronhofen gibt es drei Zonen für Windräder

Fronreute (cas) – Es ist wahrscheinlich, dass um Fronhofen herum in naher zukunft schin windräder drehen. Nach einstündiger Diskussion stimmten die Fronreuter Ratsmitglieder einstimmig für einen Teil-Flächennutzungsplan „Windenergie“, und dem zufolge wiederum soll es auf Gemeindegebiet drei sogenannte Konzentrationszonen geben, an denen Windkraftanlagen gebaut werden können.

Das Fronreuter Votum ist Grundlage für einen formellen Beschlussfass im zuständigen Gremium des Gemeindeverwaltungsverbandes der beiden ...

Fronreute investiert in Wasserversorgung

Addiert geschätzte eine Million Euro nimmt die Gemeinde Fronreute 2012 und 2013 in die Hand, um die Wasserversorgung im Gebiet von Fronhofen bis April 2013 zu erneuern und den Bezug teils neu zu ordnen. Der Hochbehälter in Feldmoos wird geschlossen. Stattdessen wird die Kapazität der Druckerhöhungsanlage in Burgösch ebenso gestärkt wie diejenige des Hochbehälters in Baienbach. Letzterer steht Fronhofen damit ebenfalls für die Wasserversorgung zur Verfügung.

Windenergie bläst’s auch in die Region

In substanzieller Weise Standorte mit informeller Beteiligung in einem dynamischen Prozess entwickeln – das ist momentan das Credo des Regionalverbandes Bodensee-Oberschwaben in puncto Windenergie. Schon im September 2010 hat die Versammlung des Verbandes einstimmig beschlossen, den aus dem Jahre 2006 stammenden Teilregional-Plan Windenergie fortzuschreiben. In der Sitzung am 20. Mai 2011 in Meßkirch wurde einem Planentwurf der Verwaltung zugestimmt, der auf der Grundlage des aktuellen Windatlasses von Baden-Württemberg und unter ...

Kein Gegenwind für Windkraftanlagen

Der offen vorgebrachte Tenor unter den Fronreuter Ratsmitgliedern lautet sinngemäß: Wenn der Ausstieg aus der Kernenergie gewollt ist, dann braucht es auch in Oberschwaben Standorte für Windkraft als Ausgleich. Bürgermeister Oliver Spieß vermutet freilich, dass die derzeitigen Planungsarbeiten für Windkraftanlagen auch in Fronreute zu kontroverseren Debatten geführt hätte, wenn sich die Fukushima-Katastrophe im März nicht ereignet hätte.

Die Kommune beteiligt sich jedenfalls an einem noch von der alten CDU-FDP-Landesregierung 2010 ...