Suchergebnis

Ehrungen während Verleihung (v.l.) stehend: Stefan Tress, Herbert Eisele, Ute Engel, Patrick Uhl und Georg Steinle.

SSV Hütten steht trotz Krise gut da

Trotz vieler Coronaauflagen haben Steffen Stark und Gunter Kiem, die beiden gleichberechtigten Vorsitzenden des SSV Hütten, annähernd 40 Mitglieder in der auf Abstand bestuhlten Schmiechtalhalle begrüßt. Durch den coronabedingten Ausfall der letztjährigen Hauptversammlung, galt es in diesem Jahr, auf die vergangenen zwei Jahre zurückzublicken.

Obwohl viele Veranstaltungen ausfallen mussten, berichtete Steffen Stark in seiner Ansprache von einigen Aktionen des Sportvereins.

 Am Landratsamt sind die 2500 quietschgelben Enten für das Entenrennen zu Wasser gelassen worden.

2500 quietschgelbe Enten auf dem Kocher

Auch in diesem von Corona geprägten Jahr haben die Aalener Round Tabler es sich nicht nehmen lassen und das traditionelle Entenrennen auf dem Kocher ausgetragen. Vor dem Landratsamt wurden die Enten zu Wasser gelassen. Bei bestem Wetter begleiteten einige Zuschauer, die zufällig das Treiben am Start mitbekommen hatten, die Reiseroute der 2500 Enten bis zur Bohlschule. Hier wurden die Enten dann fachgerecht von den bereitstehenden Round Tablern eingefangen.

Etliche der gespendeten Tiere wurden bereits an afrikanische Familien übergeben

1000 Ziegen als Weg in ein besseres Leben

Was als ambitionierte Idee startete, rückt allmählich in greifbare Nähe: 1000 gespendete Ziegen für Familien in Tansania, Uganda und dem Südsudan bis Mitte Oktober. Nach mehr als 600 gespendeten Tieren ruft das Hilfswerk Stephanus in Trossingen zum Endspurt auf.

Dank zahlreicher Unterstützerinnen und Unterstützer wurden seit dem Projektstart im Juli bis Anfang Oktober bereits über 600 Ziegen gespendet. Von den Chancen der gespendeten Milchziegen sind die Initiatorinnen und Initiatoren des 1000-Ziegen-Projektes um Projektleiter ...

Der Round Table unterstützt die Freizeit mit 480 Euro.

Angebote reichen vom Kartfahren bis zur Schlossführung

Die Mitglieder des Sigmaringer Serviceclubs Round Table 162 haben die vierwöchige Ferienfreizeit der Johannes-Ziegler-Stiftung mit einer Geldspende in Höhe von 480 Euro unterstützt. Die Stiftung der Zieglerschen organisiert jedes Jahr kostenlose Freizeitwochen für Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Familien.

Mithilfe der Spende von Round Table wurden für die 42 Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen 8 und 14 Jahren verschiedene Ausflüge und gemeinsame Übernachtungen in der Turnhalle angeboten.

 Zahlreiche Besucher kamen am Wochenende zum Stolch´schen Wasserschloss.

Trochtelfingen feiert zwei Tage rund ums Stolch´sche Wasserschloss

Der Schlossgeist des „Schlössle“ in Trochtelfingen muss sich wie in den guten alten Zeiten gefühlt haben. Dank des erstmals durchgeführten Dorffestes am Samstag und des Tag des offenen Denkmals am Sonntag hat sich das öffentliche Leben in Trochtelfingen rund um seine Heimat, das Stolch´sche Wasserschloss, abgespielt.

Während sich am Samstag die örtlichen Vereine präsentierten und mit einem bunten Unterhaltungsprogramm für die kleinsten aufwarteten, drehte sich am Sonntag, dem Tag des offenen Denkmals, alles ums „Schlössle“.

 Dieses Jahr veranstalten der Förderverein und die Trochtelfinger Vereine ein zweitägiges Dorffest rund um den Tag des offenen D

Trochtelfingen lädt am Tag des offenen Denkmals zum Dorffest ein

Nachdem die Trochtelfinger Vereine bei den vergangenen Festen den Förderverein und Schlossherr Friedbert Vogelsang bereits tatkräftig unterstützt hatten, war es nur noch ein kleiner Schritt, dass aus dem Brückenfest ein Dorffest wird. „Hier ziehen alle an einem Strang und ohne die große Unterstützung der örtlichen Vereine hätten wir hier gar kein Fest organisieren können. Was lag also nahe, das Konzept etwas zu ändern und aus unserem Brückenfest ein Dorffest zu machen“, so Friedbert Vogelsang.

Der Seehas ist gestrandet: Bei den Ferienspielen konnten ihm die teilnehmenden Kinder mit verschiedenen Spielen helfen.

Hilfe für den Seehaas bei der Aktion Ferienspiele

Auf der Aktion Ferienspiele in der Weilermühle ist einiges geboten. Seit Montag läuft die B-Aktion. Bereits am Donnerstag fand der Großgruppentag statt. Der gesamte Tag wird unter ein Motto gestellt und die Kinder dürfen in ihren Gruppen verschiedenste Spielstationen besuchen. Motto in diesem Jahr war Seehas, wozu sich die Betreuer und Betreurinnen einiges einfallen lassen haben. Der Seehas ist mit seinem kaputten Boot auf dem Weg zum Bodensee am Rotachstrand gestrandet.

Siglinde Nowack (links, Geschäftsführerin Ravensburger Spieleland), Käpt’n Blaubär und Katja Fleschhut (stellvertretende Bürgerm

Meckenbeuren feiert ein Familienfest

Zum Meckenbeurer Familienfest hatten am Sonntag die Gemeinde und der Freizeitpark am Bodensee Familien zum Vorteilspreis ins Ravensburger Spieleland eingeladen. Spieleland-Geschäfsführerin Siglinde Nowack freute sich in ihrer kurzen Begrüßung über die zahlreichen Besucher, und Katja Fleschhut zeigte sich als stellvertretende Bürgermeisterin froh und stolz, dass Meckenbeuren so einen Freizeitpark habe, der immer wieder neue Attraktionen biete und auch solche tollen Sonderaktionen wie den Familientag veranstalte.

 Auf die Sanierung des Bereichs zwischen Kreuzplatz und Stadtpfarrkirche haben Gemeinderäte, Nachbarn und Geschäftsleute angesto

Gäste stoßen aufs Spaichinger Bächle an

Eine „lange Einkaufsnacht“ kann es in der Kürze der Zeit nicht werden, aber sowas ähnliches: Jetzt, da auch das Bächle samt Wasserspiel am Kreuzplatz fließen, können die Kunden diese neue Flaniermeile mit einem Event des Gewerbe- und Handelsverein am 23. Juli in Besitz nehmen.

Am Freitag haben Bürgermeister, Stadtmitarbeiter, Gewerbe- und Handelsverein, die Nachbarn und mit einem kleinen Stehempfang, origineller Blumendeko von Citymanagerin Vera Storz und knallbunten Gummientchen offiziell Bächle und Kreuzplatz samt Seitenbereichen ...

Die neuen Ortsschilder hat die neue Citymanagerin entworfen.

Schild zeigt, was Spaichingen zu bieten hat

Spaichingen (abra) - Vera Storz aus Tuttlingen ist Spaichingens neue Citymanagerin. Die 46-jährige Grafikdesignerin hat sich am Montag im Gemeinderat vorgestellt. Sie habe jahrelang im Marketing und auch zuletzt als freie Reporterin unserer Tageszeitung gearbeitet.

Dass die berufliche Kompetenz auch für die neue Aufgabe dienlich ist, ist an den neuen Stadteingangstafeln zu sehen. Diese sollen auch zu Coronazeiten zeigen, was Spaichingen zu bieten hat.