Suchergebnis

Sprintstark

Ackermann siegt zum Abschluss der Guangxi-Rundfahrt

Der deutsche Radprofi Pascal Ackermann hat zum Abschluss der Guangxi-Rundfahrt seinen zweiten Tagessieg in China geholt.

Der 25-Jährige vom Team Bora-hansgrohe setzte sich auf der sechsten und letzten Etappe nach 168,3 Kilometern rund um Guilin im Sprint vor dem Kolumbianer Juan Sebastián Molano und Timo Roosen aus den Niederlanden durch. Der Berliner Rüdiger Selig wurde beim 13. Saisonerfolg seines Teamkollegen Ackermann Vierter. Den Gesamtsieg bei der sechstägigen Rundfahrt feierte der Spanier Enric Mas.

Zweiter

Ackermann Etappenzweiter in China - Mas weiter vorn

Radprofi Pascal Ackermann hat bei der Guangxi-Rundfahrt in China seinen zweiten Tagessieg knapp verpasst.

Der 25 Jahre alte deutsche Sprinter vom Team Bora-hansgrohe musste sich auf der fünften Etappe nach 212,2 Kilometern von Liuzhou nach Guilin nur dem Kolumbianer Fernando Gaviria geschlagen geben. Dritter bei der Massenankunft wurde Matteo Trentin aus Italien. Der Kölner Phil Bauhaus sprintete auf den vierten Rang. In der Gesamtwertung der sechstägigen Rundfahrt, die am Dienstag endet, führt weiter der Spanier Enric Mas.

Pascal Ackermann

Pascal Ackermann verliert Führung bei Rad-Rundfahrt in China

Der deutsche Radprofi Pascal Ackermann hat die Führung bei der Guangxi-Rundfahrt in China wieder verloren.

Nach zuvor zwei zweiten Plätzen und einem Etappensieg konnte der 25 Jahre alte Sprinter vom Team Bora-hansgrohe auf der schweren vierten Etappe über 161,4 Kilometer von Nanning nach Nongla mit den Spitzenfahrern erwartungsgemäß nicht mithalten. Den Tagessieg feierte der Spanier Enric Mas. Der 24-Jährige vom Team Deceuninck-Quick-Step setzte sich bei der Bergankunft vor dem Kolumbianer Daniel Felipe Martínez und Diego Rosa aus ...

Vuelta-Podium

Simon Yates holt Vuelta-Sieg - Buchmann 12.

Simon Yates hat sich mit 1:46 Minuten Vorsprung vor dem Spanier Enric Mas souverän den Sieg bei der 73. Vuelta gesichert und sich für die Pleite beim Giro d'Italia rehabilitiert.

Damit ging nach der Italien-Rundfahrt (Chris Froome) und der Tour de France (Geraint Thomas) auch die dritte große Länder-Rundfahrt in dieser Saison an einen britischen Radprofi.

Die 21. und letzte Vuelta-Etappe in Madrid gewann nach 100,9 Kilometern Elia Viviani im Massensprint vor dem dreimaligen Weltmeister Peter Sagan.

Spitzenreiter

Yates unmittelbar vor Vuelta-Gesamtsieg

Der Brite Simon Yates hat die letzten Hindernisse auf dem Weg zu seinem ersten Gesamtsieg bei der Spanien-Rundfahrt bewältigt.

Der 26-Jährige verteidigte auf der 20. und vorletzten Etappe als Tagesdritter seine Spitzenposition in der Gesamtwertung erfolgreich. Den Sieg auf der nur 97,3 Kilometer langen letzten Bergetappe in Andorra auf den Coll de la Gallina hinauf sicherte sich der junge Spanier Enric Mas vor dem Kolumbianer Miguel Angel Lopez.

Primoz Roglic

Roglic gewinnt Baskenland-Rundfahrt - Buchmann auf Vierter

Der slowenische Radprofi Primoz Roglic hat am letzten Tag der 58. Baskenland-Rundfahrt seine Führung verteidigt und den Gesamtsieg gefeiert.

Der Spanier Enric Mas gewann die 6. Etappe über die 112,2 Kilometer von Eibar nach Arrate mit elf Sekunden Vorsprung auf Landa. Roglic konnte sich sogar einen Rückstand von gut 50 Sekunden auf den Tagessieger erlauben.

Der 25 Jahre alte Emanuel Buchmann aus Ravensburg vom Team Bora-hansgrohe schloss die Baskenland-Rundfahrt auf einem hervorragenden vierten Platz ab.

Solidarität

Harte Hand gegen Separatisten weckt Kritik

Das harte Vorgehen der spanischen Justiz gegen die katalanischen Separatisten bringt sogar erfahrene Staranwälte ins Schwitzen.

„Das geht alles so schnell, ich kann meine Gedanken kaum ordnen“, sagte einer der Rechtsberater der Angeklagten, Jaume Alonso-Cuevillas, mit nervösem Lächeln im TV. Kurz zuvor hatte Richterin Carmen Lamela am Madrider Staatsgericht neun Mitglieder der am vorigen Wochenende von der spanischen Zentralregierung entmachteten Regionalregierung hinter Gitter geschickt.