Suchergebnis

 Enno Bunger

Enno Bunger spielt im Lindauer Zeughaus

Lindau (lz) - Im August erschien das neue Album „Was berührt, das bleibt“ des Hamburger Singer-Songwriters Enno Bunger. Am Freitag, 13. September, präsentiert der Bunger dieses Album im Lindauer Zeughaus – noch vor der großen Releasetour durch die deutschen Großstädte. Beginn ist um 20 Uhr. „Er steht für melancholischen Pop mit tiefgründigen, poetischen Texten. Enno Bunger liebt es, die Genres zu mischen. Indie trifft bei ihm auf Folk, Klavierballaden auf Electronica.

Mann blickt aus Fenster

Enno Bunger im Interview: „Ich mag es, mich in Melancholie zu suhlen“

Lange war es still um Enno Bunger. Nicht, weil er einfach eine Musikpause gebraucht hat. Der Musiker hatte erst einmal zwei Schicksalsschläge zu verdauen, ehe er sie in Texten für sein neues Album „Was berührt, das bleibt“ verarbeiten konnte. Innerhalb kurzer Zeit erkrankten seine Partnerin und die seines besten Freundes an Krebs. Die Partnerin seines besten Freundes starb an der Krankheit. Das Album war für Enno Bunger nun wie eine ganz persönliche Therapie.

Enno Bunger singt sich in die Herzen der Zuhörer

„Du, das Lied von der Freundschaft hat mich total berührt, hätt ich fast geweint – ich weine nie!“ Wenn das ein Heavy-Metal-Fan zugibt, muss was Besonderes sein an dem schmalen jungen Mann mit seinem gewinnenden Lächeln, der mit seinen roten Haaren und seinem Seemannsbart so ganz andere Lieder mitbringt.

Beim Kulturufer 2012 konnte man ihn schon kennenlernen, jetzt hatte der 26-jährige Enno Bunger in der Festhalle Kressbronn seinen Auftritt beim Bodenseefestival, zugleich in der Kressbronner Reihe „Deutsche Sprache, schöne Sprache“.

Kressbronns Kultur kredenzt so manches Schmankerl

„K. u. K.“, unter diesem Motto lassen sich die Monate April und Mai in der Seegemeinde sehen – als kaiserlich-königliches Kressbronner Kulturangebot. Was sich alles jetzt schon im Kalender notieren lässt (teils hat der Vorverkauf schon begonnen), listet die SZ in der Folge chronologisch auf:

11. April: In der Buchhandlung Lesb@ r geht an diesem Abend die Reihe „Junge Autoren lesen“ weiter (Veranstalter: Kulturgemeinschaft, Buchhandlung Lesb@r, Gemeindebücherei).

Erst „junge Autoren“, dann Jubiläum im ausgewogenen Kulturprogramm

Der neue, orangefarbene Flyer macht derzeit kund: In der Seegemeinde ist von Januar bis Juni wieder ein reichhaltiges Kulturprogramm geboten, hinter dem verschiedene Veranstalter stehen. Hierbei setzen sie alle auf Vielfalt.

„Ganz dem Thema Schokolade widmet sich unser Schokoladenkonzert mit Christina Rommel am Freitag, 25. Januar, um 20 Uhr“, sagt Patricia Buchmann-Parusel vom Kulturbüro Kressbronn. „An diesem Abend wird der Sitzungssaal im Rathaus zur Schokoladenlounge.

Enno Bunger überzeugt mit viel Gefühl

Das Licht im Raum ist gedimmt, das Publikum richtet den Blick gebannt nach vorne zum Keyboard. Ein junger, schlanker, dunkelblonder Mann kommt plötzlich entlang dem Vorhang auf die Bühne, setzt sich ans Instrument und spielt den ersten Ton – pure Gänsehaut. Bald steigen die drei Musiker im Hintergrund am Schlagzeug, dem Bass und dem zweiten Keyboard mit ein: „Blockaden“ ist ein gelungener Start in diesen Konzert-Abend. Der Mann, der am Keyboard sitzt, heißt Enno Bunger, kommt aus Ostfriesland und spielt mit seiner gleichnamigen Band-Formation ...

Erste Acts stehen fest – Friedrichshafens Kulturufer-Programm entsteht

Offiziell ist es noch geheim, wer das Internet jedoch bedienen kann, wird relativ zügig auf die ersten fünf Künstler und Künstlergruppen stoßen, die sich beim kommenden Kulturufer die Ehre geben. Allen voran das N.N. Theater Neue Volksbühne aus Köln. In diesem Jahr feiert das N.N. Theater sein 25-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass haben die Akteure mit „Der Brandner Kaspar“, frei nach Franz von Kobell, eine ganz besondere Inszenierung gewählt, die sie beim Kulturufer zeigen werden.