Suchergebnis

Neue Regeln für Spielerverpflichtungen in England

Neue Regeln für Spielerverpflichtungen nach dem Brexit

Für Fußballvereine in England wird es nach dem Brexit deutlich schwerer, Profis aus dem europäischen Ausland zu verpflichten.

Die Clubs müssen sich in Zukunft nach einem punktebasierten Regelwerk richten. Darauf einigten sich der englische Fußballverband (FA), die Premier League und die für die 2. bis 4. Liga zuständige EFL. Wie die FA am Dienstag bekanntgab, wurden die Richtlinien vom britischen Innenministerium abgesegnet.

Vom 1.

Torjubel

DFB-Frauen besiegen zum Abschluss der EM-Quali auch Irland

Nur das ärgerliche erste Gegentor hat eine perfekte EM-Qualifikation der deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft verhindert. Zum Abschluss siegte die DFB-Auswahl mit etwas Mühe 3:1 (2:1) in Irland und gewann damit auch ihre achte Partie.

Zum Ärgern aber hatte auch Debütantin Ann-Katrin Berger nun wirklich keinen Grund - auch wenn die Torhüterin der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft dieses Gegentor kassierte. In Irland war Berger schuld- und chancenlos gegen einen überflüssigen Foulelfmeter.

St. James Park

Mehrere Corona-Fälle: Newcastle United sagt Heimspiel ab

Premier-League-Club Newcastle United hat sein für den 4. Dezember geplantes Heimspiel gegen Aston Villa wegen mehrerer Coronavirus-Infektionen abgesagt, gab der Fußball-Club bekannt.

Es habe im Trainingszentrum eine deutliche Zunahme der Corona-Fälle gegeben, teilten die Magpies mit. Demnach isolieren sich mehrere Spieler und Mitarbeiter nach positiven Testergebnissen zuhause. Das Trainingsgelände werde vorübergehend geschlossen, um eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern.

Ann-Katrin Berger

DFB-Debüt für Torhüterin Berger beim Spiel in Irland

Torhüterin Ann-Katrin Berger wird beim abschließenden EM-Qualifikationsspiel in Irland ihr Debüt in der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft geben, teilte der DFB gut eine Stunde vor dem Anpfiff in Dublin mit.

Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg hatte bereits zuvor erklärt, dass sie die 30-Jährige von den Chelsea Ladies erstmals einsetzen will.

Die DFB-Auswahl hat die Teilnahme an der Endrunde der Europameisterschaft 2022 in England bereits sicher.

Lewis Hamilton

Corona bremst Hamilton aus: Isoliert in Bahrain

Lewis Hamilton ist „am Boden zerstört“. Allen eigenen eindringlichen Warnungen und größter Vorsicht zum Trotz hat es nun auch den Formel-1-Superstar erwischt.

Der siebenmalige Weltmeister ist mit dem Coronavirus infiziert und muss im nächsten Rennen auf jeden Fall aussetzen. „Passt bitte auf euch auf da draußen, ihr könnt nie vorsichtig genug sein“, appellierte der 35 Jahre alte Brite bei Instagram: „Das sind für alle besorgniserregende Zeiten.

Auf ein Neues

Nächste Chance für ewigen Löw: DFB behält Baustellen

Mit der nächsten letzten Chance für den ewigen Joachim Löw nimmt der DFB die Baustellen des Bundestrainers mit ins nächste Jahr.

Am Tiefpunkt der Stimmung rund um die deutsche Nationalmannschaft darf der 60-Jährige seinen streitbaren „Weg der Erneuerung“ ungehindert fortsetzen - ein wohl kalkuliertes Risiko mit ungewissem Ergebnis. Während die Ex-Weltmeister Thomas Müller, Mats Hummels und Jérôme Boateng weiter außen vor bleiben dürften, braucht der Deutsche Fußball-Bund dringend Ergebnisse.

Rita Ora

Rita Ora entschuldigt sich für Corona-Party

Popsängerin Rita Ora hat sich für ihre trotz des in England geltenden Teil-Lockdowns gefeierte Geburtstagsparty entschuldigt. „Ich hatte ein kleines Fest mit einigen Freunden, um meinen 30. Geburtstag zu feiern“, schrieb die Sängerin („Let You Love Me“, „Your Song“) am Montag in einer Instagram-Story.

Scotland Yard bestätigte, am Samstagabend zu einer Adresse im Londoner Stadteil Notting Hill gerufen worden zu sein, wo gegen die geltenden Corona-Regeln verstoßen worden sei.

Rita Ora

Rita Ora entschuldigt sich für Corona-Party

Popsängerin Rita Ora hat sich für ihre trotz des in England geltenden Teil-Lockdowns gefeierte Geburtstagsparty entschuldigt. „Ich hatte ein kleines Fest mit einigen Freunden, um meinen 30. Geburtstag zu feiern“, schrieb die Sängerin („Let You Love Me“, „Your Song“) am Montag in einer Instagram-Story.

Scotland Yard bestätigte, am Samstagabend zu einer Adresse im Londoner Stadteil Notting Hill gerufen worden zu sein, wo gegen die geltenden Corona-Regeln verstoßen worden sei.

Weihnachtsfilm für Pinguine

Pinguine schauen im Lockdown Weihnachtsfilme

Das Londoner Sea Life Aquarium hat seine Pinguine während des Teil-Lockdowns in England mit Weihnachtsfilmen bei Laune gehalten. „Es ist großartig zu sehen, wie sehr unsere Pinguine die Weihnachtsfilme genießen, die wir ihnen zeigen“, sagte die Aquaristin des Unterwasserzoos, Leah Pettitt, der britischen Nachrichtenagentur PA zufolge.

Besucher seien wichtig für die Zoo-Tiere: Die Mitarbeiter des Aquariums seien überzeugt, dass die Tiere die Besucher genauso beobachteten wie die Besucher die Pinguine.

Romain Grosjean

Grosjean-„Schocker“ als „kraftvolle Mahnung“ für Formel 1

Das Wüsten-Wunder von Romain Grosjean hat mit voller Wucht die Formel-1-Piloten mit dem stets mitrasenden Risiko um Leib und Leben konfrontiert.

„Das ist eine wirklich kraftvolle Mahnung, wie gefährlich dieser Sport sein kann“, betonte Rekordweltmeister Lewis Hamilton. Der Mercedes-Superstar atmete aber wie alle anderen auf, dass Grosjean nach einer schier unglaublichen Rettung aus dem Flammenmeer von Sakhir nichts Schlimmes passiert war.