Suchergebnis

 Lena Schwelling

Ulmer Grüne ist neue Landesvorsitzende

Die Ulmer Stadträtin Lena Christin Schwelling ist beim digitalen Landesparteitag der Grünen Baden-Württemberg am Samstag zur Landesvorsitzenden gewählt worden. Die 29-Jährige aus dem Kreisverband Ulm steht zusammen mit dem 33-jährigen Pascal Haggenmüller (Kreisverband Karlsruhe) an der Spitze der Landespartei. Derweil wurde der Bundestagsabgeordnete für Ulm und den Alb-Donau-Kreis Marcel Emmerich erneut in den Landesvorstand gewählt.

Lena Schwelling, die bei der Wahl zur Vorsitzenden mit 77,8 Prozent ein schwächeres Ergebnis erhielt ...

 Im Anschluss an das Seminar durften die Teilnehmer Blicke hinter die Türen der Brauerei Farny werfen.

Allgäu-Zertifikat der Allgäuer Heimatakademie bei der Brauerei Farny

Am Samstag fand das dritte Seminar der Allgäuer Heimatakademie, ein Projekt des Heimatbundes Allgäu, in Dürren bei der Edelweiß Brauerei FARNY unter Corona 2G Regeln statt.

Begonnen hat es mit dem Burgenbau im Mittelalter im Allgäu, die unsere Landschaft bis heute prägen. Roland Ohneseit, Burgkastellan der Waldburg, Referent der Heimatakademie, erläuterte reich bebildert den Bau zur damaligen Zeit, die Einrichtung und die jahrelange Herstellung einer Burg.

 In einer Ulmer Altenpflegeeinrichtung kam es zu mehreren Corona-Fällen unter Bewohnern.

Corona in Ulmer Pflegeheim

Eine allgemeine Impfpflicht ist in aller Munde, auch in Ulm. Neben dem grünen Bundestagsabgeordneten Marcel Emmerich hat sich der CDU-Stadtverband Ulm für eine allgemeine Impflicht für alle Erwachsenen ausgesprochen.

Allesamt Bewohner der stationären Pflege Derweil ist bekannt geworden, dass es in einer Ulmer Altenpflegeeinrichtung am Wochenende zu mehreren Corona-Fällen unter Bewohnern gekommen ist. Auf Anfrage bestätigte das Gesundheitsamt, dass es von der Heimleitung über drei positive Schnelltests und zwei positive PCR-Tests ...

 Laut Landrat Heiner Scheffold sei die Gesellschaft in Sachen Integration „nicht so weit, wie wir es gerne wären“.

„Parallelgesellschaften“ Schuld an niedrigerer Impfquote bei Migranten?

Ungewöhnlich deutliche Worte im Zusammenhang mit der nicht ausreichenden Impfquote innerhalb der Bevölkerung hat Alb-Donau-Landrat Heiner Scheffold an Menschen mit Migrationshintergrund gerichtet.

Gesellschaft müsse mehr Integration verlangen Bei der zurückliegenden Kreistagssitzung in Munderkingen sagte Scheffold, dass die bisherigen Integrationsbemühungen von Menschen mit Migrationshintergrund stellenweise nicht ausreichend seien. Integration müsse als beidseitiger Prozess verstanden werden.

 Eine Prostituierte wartet in Netzstrümpfen und High-Heels in einem Bordell auf einen Freier.

Rotlicht-Debatte in Ulm: Verbot von käuflichem Sex soll kommen - ein Abgeordneter ist klar dagegen

Eindringlich haben sich die Unterzeichner eines Appells aus Ulm an die neue Bundesregierung gewandt. Ihre Forderung: Bordelle sollen geschlossen und käuflicher Sex verboten werden. Nur so, argumentieren sie, könne wirksam gegen Menschenhandel und sexuelle Ausbeutung vorgegangen werden. Marcel Emmerich, grüner Bundestagsabgeordneter aus Ulm, erteilt diesem Wunsch nun eine Absage.

Alle Puffs in Ulm müssten schließen Dabei hat sich auch Martin Bendel, der Ulmer Finanzbürgermeister, als einer der Unterzeichner am Mittwoch eindeutig ...

Nico Hofmann, Regisseur und Filmproduzent, am Freitagabend im Schloss Großlaupheim neben einem Porträt von Carl Laemmle. Hofmann

Nico Hofmann erhält Laemmle-Produzentenpreis

Am Freitagabend wurde nachgeholt, was voriges Jahr nicht möglich war: Der Filmproduzent Nico Hofmann erhielt in Laupheim den Carl-Laemmle-Produzentenpreis für sein Lebenswerk. Aufgrund der Corona-Einschränkungen war die für Mitte März 2020 geplante Preisverleihung an den 61-jährigen Filmproduzenten abgesagt worden. Die Laudatio auf Hofmann hielt am Abend im Schloss Großlaupheim die „Tatort“-Schauspielerin Maria Furtwängler.

Hofmann, Geschäftsführer der Filmproduktionsfirma Ufa mit Sitz in Potsdam, zählt zu den bedeutendsten Film- ...

Carl-Laemmle-Produzentenpreis 2019Kulturhaus Schloss Großlaupheim15. März 2019

Carl-Laemmle-Preis steht bevor: Welche Promis zu erwarten sind

Im März 2020 hätte Nico Hofmann den Carl-Laemmle- Produzentenpreis bekommen sollen, doch die Corona-Pandemie erzwang die Absage der Gala im Kulturhaus Schloss Großlaupheim. Diesen Freitag, 19 Monate später, wird die Verleihung nachgeholt. Die Stadt und die Allianz deutscher Film- und Fernsehproduzenten als Veranstalter erwarten rund 200 geladene Gäste aus Film, Kultur und Wirtschaft – der Pandemie geschuldet deutlich weniger als in den Jahren zuvor.

 Anders als andere größere Parteien verliert die CDU im Raum Ulm/Alb-Donau-Kreis Mitglieder. Der Rückgang verläuft aber (noch) m

Obwohl sie Mitglieder verliert, ist die CDU in der Region noch immer eine Macht

Auch wenn das Wahlergebnis der Bundestagswahl etwas anderes aussagt: In der Region – in Ulm und im Alb-Donau-Kreis – ist die CDU weiterhin Volkspartei. Zumindest beim Blick auf die Mitgliederzahlen. Sorgen macht sich die Partei dennoch: Die CDU ist die einzige der größeren Parteien zwischen Alb und Donau, die zuletzt Mitglieder verloren hat. CDU-Kreisvorsitzender Manuel Hagel will sich nun dagegen stemmen.

Jetzt winkt auch noch die Oppositionsbank „Fiasko“, „Beben“, „Zeitenwende“: Die Beschreibungen des jüngsten ...

Ein letztes gemeinsames Foto: Ilse Uhlmann (v.l.) zusammen mit Rektor Johannes Treß, Madeleine Emmerich und Simone Röger.

Nach mehreren Jahrzehnten Lehrertätigkeit heißt es „auf Wiedersehen“

Schon über einen Monat ist das neue Schuljahr bereits alt – und trotzdem wirkt so manches noch fremd in der Anne-Frank-Realschule Laichingen: Die Verabschiedung von Lehrerin Simone Röger und die Versetzung in den Ruhestand von Ilse Uhlmann hinterlassen große Lücken.

Auf eigenen Wunsch hat Simone Röger nach fast 25 Jahren die Anne-Frank-Realschule verlassen, um an der Friedrich-Adler-Realschule in Laupheim eine neue Rolle als Abteilungsleiterin anzunehmen.

Ampel

Alle Zeichen auf Ampel: Kemmer stellt sich auf Opposition ein

Jamaika – also ein Bündnis aus CDU, Grünen und FDP – rückt in immer weitere Ferne. Und damit gleichzeitig immer näher die Oppositionsbank für Ronja Kemmer, CDU-Bundestagsabgeordnete für Ulm und den Alb-Donau-Kreis. Sie stellt sich selbst auf diese Perspektive ein, sagt sie auf Anfrage der „Schwäbischen Zeitung“.

Ihr grüner Bundestagskollege aus der Region, Marcel Emmerich, hingegen frohlockt. Am Mittwoch postete er bei Instagram ein Foto, das ihn vor dem Berliner Reichstagsgebäude zeigt, im unmittelbaren Hintergrund noch eine ...