Suchergebnis

BASF

Chemiekonzern BASF errichtet neue Anlage im Elsass

Der Chemiekonzern BASF will eine neue Anlage im Elsass errichten und seine Tätigkeiten im südbadischen Freiburg ausbauen. In der geplanten elsässischen Anlage in Chalampé soll das Kunststoffvorprodukt Hexamethylendiamin (HMD) hergestellt werden, wie der Dax-Konzern am Montag in Ludwigshafen mitteilte. Die Anlage soll demnach 2024 in Betrieb gehen. In Freiburg wolle man die Polyamid-6.6-Produktion ausbauen. HMD ist ein Vorprodukt für die Herstellung von Polyamid 6.

Ex-Justizministerin Taubira

Ex-Ministerin Taubira steigt in Präsidentschaftsrennen ein

Die frühere Justizministerin Christiane Taubira ist in das Rennen um den französischen Präsidentenpalast eingestiegen. Am Samstag erklärte die Linkenpolitikerin in Lyon ihre Kandidatur für die Präsidentschaftswahlen im Frühjahr.

Als große Themen nannte die 69-jährige Politikerin aus Französisch-Guyana Jugend, soziale Gerechtigkeit, Bildung, Ökologie sowie einen stärkeren sozialen Dialog. Taubira ist die sechste größere Kandidatin der zersplitterten französischen Linken in diesem Wahlkampf.

Lehrer streiken in Frankreich

Frankreichs Lehrkräfte streiken wegen Corona-Regeln

Französische Lehrkräfte haben aus Protest gegen die Corona-Politik der Regierung am Donnerstag in zahlreichen Städten die Arbeit niedergelegt.

Etwa 62 Prozent des Lehrpersonals an den Sekundarstufen I und II (Collège und Lycée) beteiligte sich nach Angaben der Gewerkschaft SNES-FSU an dem Streik. Für die Vorschulen und Grundschulen war die Gewerkschaft SNUipp-FSU davon ausgegangen, dass drei von vier Lehrkräften an dem Streik teilnehmen würden.

Kärcher kritisiert Aussage von Pariser Politikerin

Der schwäbische Reinigungs- und Gartengerätehersteller Kärcher hat Äußerungen der französischen Präsidentschaftskandidatin Valérie Pécresse als «unpassend» kritisiert. Die konservative Pariser Politikerin hatte zu Jahresbeginn im Zusammenhang mit der Kriminalitätsbekämpfung und Problemvierteln gesagt, «der Kärcher» müsse wieder herausgeholt werden. Stadtviertel müssten gereinigt werden, hatte die Rivalin des Staatschefs Emmanuel Macron gefordert und damit an eine Bemerkung des früheren konservativen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy (2007 bis ...

Michel Houellebecq

Michael Houellebecqs neuer Roman „Vernichten“

Frankreich im Wahljahr 2027: Im Rennen um die Spitze des französischen Staates liegen die Kandidaten der gemäßigten Regierungspartei und der rechtsextremen Rassemblement National. Ein Anschlag auf ein Migrantenschiff mit 500 Toten ändert schlagartig die Situation - zuungunsten der rechtspopulistischen Sammlungsbewegung.

In seinem neuen Buch «Vernichten» seziert Michel Houellebecq wieder den Zeitgeist. Doch seine Vision von der Welt und den Menschen ist diesmal weniger zynisch und provokativ, weniger düster.

Michel Houellebecq

Michael Houellebecqs neuer Roman „Vernichten“

Frankreich im Wahljahr 2027: Im Rennen um die Spitze des französischen Staates liegen die Kandidaten der gemäßigten Regierungspartei und der rechtsextremen Rassemblement National. Ein Anschlag auf ein Migrantenschiff mit 500 Toten ändert schlagartig die Situation - zuungunsten der rechtspopulistischen Sammlungsbewegung.

In seinem neuen Buch «Vernichten» seziert Michel Houellebecq wieder den Zeitgeist. Doch seine Vision von der Welt und den Menschen ist diesmal weniger zynisch und provokativ, weniger düster.