Suchergebnis

Harry Potter

Längst nicht mehr nur Harry Potter: Daniel Radcliffe wird 32

Es ist die unter Millennials wohl bekannteste Geburtstagsszene im Film: Am 31. Juli 1991 tobt im Nirgendwo vor der britischen Küste im Dunkel ein heftiger Sturm.

Meterhohe Wellen türmen sich auf, stürzen wieder in sich zusammen und katapultieren den Zuschauer in die Szenerie, in der eine Hütte, nicht mehr als ein Holzverschlag, auf der Spitze eines Felsens mitten im Meer thront.

In dieser Hütte liegt ein Junge auf dem staubigen Dielenboden.

Sieger!

EM-Finale dominiert - Münster-„Tatort“ nicht übel

Der Münster-«Tatort» ist am Sonntagabend zur besten Sendezeit die einzige ernstzunehmende Alternative zum EM-Finale gewesen - zumindest wenn man die Zuschauerzahl betrachtet. Immerhin 5,99 Millionen (18,6 Prozent) schalteten ab 20.15 Uhr im Ersten durchschnittlich die Episode «Spieglein, Spieglein» mit Axel Prahl und Jan Josef Liefers ein. Die Folge war 2019 erstmals gelaufen.

Uneinholbar setzte sich derweil die Fußball-Europameisterschaft an die Spitze.

Verfilmung von «Guys and Dolls»

Bill Condon verfilmt Musical „Guys and Dolls“

Die Musikkomödie «Guys and Dolls» («Schwere Jungs - leichte Mädchen») mit Marlon Brando, Frank Sinatra und Jean Simmons in den Hauptrollen war 1955 ein Kinohit.

Nun will Hollywood unter der Regie von Bill Condon («Dreamgirls», «Breaking Dawn», «Die Schöne und das Biest») den Stoff neu verfilmen, wie die US-Branchenblätter «Variety» und «Hollywood Reporter» am Mittwoch berichteten. Über die mögliche Rollenbesetzung wurde zunächst nichts bekannt.

Bill Condon

Bill Condon verfilmt die Musikkomödie „Guys and Dolls“ neu

Die Musikkomödie «Guys and Dolls» («Schwere Jungs - leichte Mädchen») mit Marlon Brando, Frank Sinatra und Jean Simmons in den Hauptrollen war 1955 ein Kinohit.

Nun will Hollywood unter der Regie von Bill Condon («Dreamgirls», «Breaking Dawn», «Die Schöne und das Biest») den Stoff neu verfilmen, wie die US-Branchenblätter «Variety» und «Hollywood Reporter» berichteten. Über die mögliche Rollenbesetzung wurde zunächst nichts bekannt.

Die Unternehmen TriStar Pictures und Sony hatten sich bereits 2019 die Rechte an den ...

Emma Watson

Harry Potters beste Freundin: Emma Watson wird 31

Emma Watson hat sich in letzter Zeit rar gemacht in der Öffentlichkeit, doch ihren Beruf als Schauspielerin nicht an den Nagel gehängt, wie Anfang des Jahres spekuliert worden war. Ihr Agent räumte sofort mit dem Gerücht auf.

In einem Statement teilte der Künstlermanager Jason Weinberg der amerikanischen «Entertainment Weekly» mit: «Emmas Social-Media-Konten ruhen, ihre Karriere aber nicht.» Heute wird der ehemalige Kinder- und Teenie-Star 31 Jahre alt.

Andrea Petkovic

Lesen ist cool: Digitale Buch-Clubs liegen im Trend

Es gibt einen für Jane-Austen-Fans, einen für feministische Literatur und einen für „Romane, die du schon gelesen haben solltest“: Wer gerne liest, findet auf der Website „Meetup“ einen Buch-Club für jedes mögliche Thema.

Online-Literaturkreise florieren: Schauspielerin Emma Roberts hat ebenso einen gegründet wie Tennisspielerin und Literatur-Fan Andrea Petkovic. Das hat nicht zuletzt mit der Pandemie zu tun, in der es an Freizeitmöglichkeiten mangelt.

Christopher Nolan

Kino für zu Hause: Von „Tenet“ bis „Titanic“

Die Kinos bleiben zwar geschlossen, deswegen müssen wir aber nicht völlig auf Kinofilme verzichten. Ein paar filmaffine Tipps für zu Hause.

ROMANTIK PUR: Dieser Film löste vor mehr als 20 Jahren geradezu Massenweinen in den Kinos aus: James Cameron brachte mit „Titanic“ ein opulentes und tieftrauriges Drama über die Jungfernfahrt des Ozeanriesen auf die große Leinwand.

Vor allem aber die tragische Liebesgeschichte von der reichen Rose und dem armen Jack berührte das Publikum - und verhalf Kate Winslet und Leonardo ...

Christopher Nolan

Kino für zu Hause: Von „Tenet“ bis „Titanic“

Die Kinos bleiben zwar geschlossen, deswegen müssen wir aber nicht völlig auf Kinofilme verzichten. Ein paar filmaffine Tipps für zu Hause.

ROMANTIK PUR: Dieser Film löste vor mehr als 20 Jahren geradezu Massenweinen in den Kinos aus: James Cameron brachte mit „Titanic“ ein opulentes und tieftrauriges Drama über die Jungfernfahrt des Ozeanriesen auf die große Leinwand.

Vor allem aber die tragische Liebesgeschichte von der reichen Rose und dem armen Jack berührte das Publikum - und verhalf Kate Winslet und Leonardo ...

My Week with Marilyn

My Week with Marilyn

Welche Schauspielerin stellt man sich überzeugend als Marilyn Monroe vor? Eine platinblonde Scarlett Johansson vielleicht?

An Michelle Williams, den zarten Star des Independent-Films, dürften vor zehn Jahren die wenigsten gedacht haben. Damals entstand das US-Drama „My Week with Marilyn“, das der Free-TV-Sender Servus TV am Donnerstag um 20.15 Uhr zeigt.

Im Film von Simon Curtis macht Williams als Monroe eine so umwerfend gute Figur, dass man als Zuschauer mitunter vergisst, wen man vor sich hat.