Suchergebnis

Starke Frauen im Oscar-Gewinner 2020 „Little Women“.

Kulturhaus Caserne bietet Open-Air-Kino im Innenhof

Das Kulturhaus Caserne lädt zweimal zum Open-Air-Kino in den lauschigen und bewirteten Innenhof ein, zum ersten Mal von Donnerstag, 16. Juli, bis Sonntag, 19. Juli, und zu einem zweiten Block von 23. bis 26. Juli. Beginn jeweils 21.30 Uhr (Einlass: 20.30 Uhr). Dies teilen die Veranstalter mit.

Zum Auftakt am Donnerstag, 16. Juli, ist der aktuelle Titel „Die Känguru-Chroniken reloaded“ zu sehen, eine freche Anarcho-Satire nach den bekannten Comedy-Hörbüchern von Marc-Uwe Kling.

J.K. Rowling

J.K. Rowling spricht erstmals über häusliche Gewalt

Erstmals hat Harry-Potter-Autorin J.K. Rowling über sexuelle Übergriffe und Missbrauch in ihrer ersten Ehe gesprochen.

„Ich stehe nun seit über 20 Jahren im Blickpunkt der Öffentlichkeit und habe nie öffentlich darüber gesprochen, dass ich eine Überlebende von häuslicher Gewalt und sexuellen Übergriffen bin“, schreibt die britische Autorin in einem Essay auf ihrer Webseite.

Ihre überraschende Veröffentlichung hat einen konkreten Anlass: Die 54-Jährige löste kurz zuvor mit kritischen Äußerungen zu Transgender-Menschen ...

Der Regisseur Florian Gallenberger

Münchner Preisträger: Oscar als Türöffner für Hollywood

Kurz vor der Oscarverleihung hat der Regisseur und Preisträger Florian Gallenberger die Auszeichnung als Türöffner für seine internationale Karriere bezeichnet. Der gebürtige Münchner sagte am Freitag dem Bayerischen Rundfunk, er hätte ohne den Preis zum Beispiel niemals Emma Watson für die Hauptrolle in seinem Film „Colonia Dignidad - Es gibt kein Zurück“ gewinnen können. „Für englischsprachige Schauspieler ist das ein Grund, sich mit Projekten auseinanderzusetzen, die aus Deutschland kommen und zu sagen: Ah, der Mensch hat einen Oscar ...

Little Women

„Little Women“: Während des amerikanischen Bürgerkriegs

„Lady Bird“-Regisseurin Greta Gerwig meldet sich mit dem starbesetzten Schwestern-Drama „Little Women“ zurück. Es ist eine Neuverfilmung des gleichnamigen Jugendbuchklassikers (deutscher Titel: Betty und ihre Schwestern) der amerikanischen Autorin Louisa May Alcott.

Die Geschichte dreht sich um vier Schwestern zur Zeit des amerikanischen Bürgerkriegs mit ihren Träumen, Ambitionen und Romanzen. „Lady Bird“-Star Saoirse Ronan spielt die kämpferische Jo, die ein Buch über das Leben der Geschwister schreiben will.

Little Women

„Little Women“: Greta Gerwigs mitreißende Romanverfilmung

Mit ihrer Romanverfilmung „Little Women“ macht die 36-jährige Kalifornierin Greta Gerwig gerade Schlagzeilen. Das hat die Regisseurin, Schauspielerin und Drehbuchautorin so nicht unbedingt gewollt.

Denn nach der Bekanntgabe der Oscar-Nominierungen in diesem Monat lamentierten Kritiker und Fans, dass Gerwig in der Sparte „Beste Regie“ übergangen wurde. Keine einzige Frau hat in diesem Jahr Chancen auf den Regie-Oscar. Gerwig aber hätte es ohne jeden Zweifel verdient.

Dinner for One

Silvester und Neujahr im TV

„Dinner for One“, „Tatort“, „Traumschiff“, Neujahrsansprache, Neujahrskonzert: An Silvester und Neujahr gibt es einige Klassiker und Rituale im Fernsehen. Ein Überblick über die Höhepunkte der großen deutschen TV-Anbieter.

31. DEZEMBER:

Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht am Silvestertag zu den Bürgern. Die Neujahrsansprache der Regierungschefin ist Tradition. Zu sehen ist sie im Ersten um 20.10 Uhr, im ZDF schon um 19.15 Uhr.

Emma Watson

Weihnachtsgrüße von Emma Watson und „Harry Potter“-Kollegen

Hogwarts-Reunion: Schauspielerin Emma Watson (29, „Little Women“) und ihre früheren „Harry Potter“-Kollegen haben ihren Fans weihnachtliche Grüße gesendet. Dazu postete Watson bei Instagram ein Foto, auf dem die Schauspieler gemeinsam zu sehen sind.

Bei dem Treffen dabei waren demnach Tom Felton, (verkörperte Draco Malfoy), Matthew Lewis (Neville Longbottom), Bonnie Wright (Ginny Weasley), und Evanna Lynch (Luna Lovegood). „Frohe Weihnachten von uns“, schrieb Watson dazu.

«Tatort: Falscher Hase»

„Tatort“ ganz vorn

Der „Tatort“ aus Frankfurt hatte die meisten Zuschauer, aber keine rekordverdächtigen Werte: Am Sonntag schalteten ab 20.15 Uhr im Schnitt 6,60 Millionen für die neue Folge „Falscher Hase“ ein, das war ein Marktanteil von 20,5 Prozent - mehr als jeder fünfte Zuschauer um diese Zeit.

Das waren etwa so viele wie beim „Polizeiruf 110“ aus Frankfurt/Oder eine Woche zuvor, aber unter dem Durchschnitt für „Tatort“-Fälle.

Die „Tagesschau“ direkt vor dem Krimi sahen allein im Ersten 6,39 Millionen (21,5 Prozent) - insgesamt auf ...

 Heike Makatsch

TV-Promis und ihr Engagement für Umweltschutz

Sie putzen ihren Haushalt mit Zitronensaft, haben Solaranlagen auf dem Dach und tragen auf dem roten Teppich Kleidung aus Biobaumwolle: Immer mehr Fernsehstars wie Heike Makatsch, Christiane Paul oder Michael Kessler machen sich für Klimaschutz, Tierwohl und die Rettung der Umwelt stark – und nutzen damit ihre Popularität, um ein Vorbild zu sein. Zu den eifrigsten grünen Promis zählt Hannes Jaenicke, der Dokumentationen über gefährdete Arten dreht, eine „Weltverbesserungs-Liste zur ganz privaten Rettung der Umwelt“ veröffentlicht hat und sich ...

Ralph Fiennes

Filmfest München ehrt Ralph Fiennes fürs Lebenswerk

Sehr gerührt hat der britische Schauspieler und Regisseur Ralph Fiennes auf dem Filmfest München einen Ehrenpreis für sein Lebenswerk entgegengenommen.

„Ich bin sehr emotional“, sagte der 56-Jährige und rang kurz um Fassung, nachdem ihm Festivalleiterin Diana Iljine den CineMerit Award überreicht hatte. Ein Grund: Erinnerungen an frühere Zeiten, als Fiennes 1986 als junger Schauspieler mit der New Shakespeare Company auf Tournee in München war und im selben Saal den Elfenkönig Oberon aus Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ spielte.