Suchergebnis

Der Gemeinderat befasste sich mit der Bachfreilegung.

Gemeinde Emeringen legt den Dorfbach teilweise frei

Die Genehmigungsplanung für die Offenlegung des Dorfbachs hat der Emeringer Gemeinderat am Donnerstag zur Kenntnis genommen und zur Weiterleitung an das Landratsamt freigegeben. Eine von der Kreisbehörde erteilte wasserrechtliche Genehmigung ist laut Auskunft von Bürgermeister Josef Renner Voraussetzung für einen Zuschuss.

Als es modern war, Bäche aus dem Ortsbild verschwinden zu lassen, widerfuhr dies auch dem Emeringer Dorfbach. Seitdem fließt er im Ortsbereich unterirdisch und verdolt.

Die alten Donaubrücke in Rottenacker wird vorerst nicht saniert.

Viel zu teuer: Alte Donaubrücke wird vorerst nicht saniert

Weil eine Sitzung des Gemeinderats am Valentinstag außergewöhnlich sei, hat Rottenackers Bürgermeister Karl Hauler am Donnerstagabend zu Beginn Rosen an die Gemeinderätinnen und eine Zuhörerin verschenkt. Dann standen der Gemeindehaushalt, der Abbruch eines Hauses in Neudorf, die Sanierung der „alten Donaubrücke“ und die Entschädigung der Ehrenamtlichen auf der Tagesordnung.

„Wir gehen mit dem aktuellen Haushalt an die Grenzen des Machbaren“, sagte der Bürgermeister, „wir entnehmen das Maximale aus den Rücklagen und nehmen Kredite ...

Eine fast volle Liste können die Munderkinger Grünen für die Kommunalwahlen präsentieren.

Mit diesen Kandidaten gehen die Grünen in die Kommunalwahl

Die Grünen in Munderkingen haben am Dienstag ihre Kandidaten für die Wahlen des Gemeinderats und des Kreistags nominiert. Mit Brigitte Schmid, Erich Pöschl und Egon Fiderer kandidieren drei der vier amtierenden Munderkinger Stadträte der Grünen wieder. Bernd Schumann wird aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Wahl antreten.

Ein Stadtrat muss aber stabil sein und ich wackle im Moment ein bisschen.

Bernd Schumann

„Ich war 15 Jahre mit Leidenschaft bei der Sache“, sagte er am Dienstag, „ein Stadtrat ...

Viele Nachholspiele sind terminiert

Anders als in der Vorsaison, als witterungsbedingt eine Fülle von Begegnungen abgesagt worden waren, hat sich in der laufenden Runde die Zahl der Spielausfälle im Fußballbezirk bis zur Winterpause in Grenzen gehalten. Weniger als 20 im Herbst kurzfristig abgesagte Spiele oder von vornherein später angesetzte Partien stehen bislang noch außerplanmäßig an. Die meisten dieser Nachholspiele sind inzwischen angesetzt.

Bezirksliga Donau: Ostermontag, 22.

 2,6 Millionen Euro fließen in den Alb-Donau-Kreis.

Geldregen für den ländlichen Raum im Altkreis Ehingen

Der Alb-Donau-Kreis erhält aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) mehr als 2,6 Millionen Euro für 41 Projekte. „Seit vielen Jahrzehnte ist das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum ein echtes Schwungrad für die Entwicklung unserer Heimat. Das diesjährige schöne Ergebnis freut mich besonders“, so der Landtagsabgeordnete Manuel Hagel.

Antragsberechtigte sind Kommunen, Vereine, Unterhemen und Privatpersonen. Mit dem ELR-Programm wird dazu beigetragen, die Strukturen in den Kommunen im Ländlichen Raum zu stärken und ...

 Die SGM Lauterach/Kirchen/Marchtal gewann das D-Jugend-Hallenturnier in Emerkingen.

Turniersieg für SGM Lauterach/ Kirchen/ Marchtal

Beim Hallenfußballturnier der D-Jugend in Emerkingen ist die Mannschaft der Spielgemeinschaft Lauterach/Kirchen/Marchtal Turniersieger geworden. Die SGM setzte sich bei dem Turnier mit vier Siegen und damit zwölf Punkten aus fünf Spielen vor dem TSV Neu-Ulm und dem TSV Ertingen durch. Für die Mannschaft des Turniersiegers spielten Lukas Flach, Fabian Schelkle, Leonard Schädler, Phillip Randecker, Elias Könberle, Jonas Gantert, Luca Härle und Jana Krahl.

Tollen Jugendfußball (Emerkingen II rot) boten die Mannschaften in der Römerhalle.

Zwei Tage Jugendfußball in der Römerhalle

Juniorenfußballer aus vier Altersklassen haben am Samstag und Sonntag in Emerkingen ihre Turniere ausgetragen. Den Abschluss bildete am Sonntagnachmittag der Spieltag der Bambini. Zuvor spielten D-Junioren, E-Junioren, F-Junioren. Jugendleiter Tobias Frankenhauser hatte einige junge Helfer in der Sprecherkabine. Alle gemeldeten Mannschaften waren erschienen und die Veranstaltung nahm einen reibungslosen Verlauf.

D-Junioren. Hier spielten sechs Mannschaften in einer Gruppe.

Turnierwochenende in Emerkingen

Der SSV Emerkingen veranstaltet am Wochenende 2./3. Februar Hallenfußballturniere in verschiedenen Altersklassen. Gespielt wird wie in den vergangenen Jahren in der Emerkinger Römerhalle. Das Turnierwochenende des SSV beginnt am Samstag, 2. Februar, um 10.30 Uhr mit dem Wettbewerb der D-Junioren, sechs Teams sind am Start. Die teilnehmenden Mannschaften kommen aus den Fußballbezirken Donau, Riß, Donau/Iller und Bodensee. Am Samstagnachmittag um 13.

Der Emerkinger Gemeinderat hat den Haushalt für das laufende Jahr verabschiedet.

Emerkingen greift ins Gemeindekässle

„Wir haben heute wichtige Themen auf der Tagesordnung“, sagte Bürgermeister Paul Burger zu Beginn der Gemeinderatssitzung am Montagabend im Emerkinger Rathaus. Gemeint waren die Verabschiedung des Gemeindehaushalts für das laufende Jahr und die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf stromsparende LED-Technik.

Bereits im vergangenen Jahr wurden einige Emerkinger Straßen mit LED-Lampen ausgestattet. Dafür waren Kosten in Höhe von 25 000 Euro samt eines Landeszuschusses geplant.

Beim Zunftmeisterempfang gab’s Geschenke für Werner Wald (r.).

Spittlnarren organisieren tollen Fasnetstreiben

In 57 Gruppen sind am Samstag Hexen, Geister, Fratzen, Katzen und Dämonen im Dämmerungsumzug der Munderkinger Spittlnarren vom Tag in die Nacht gezogen. Zuvor stimmten närrische Musiker das Publikum mit einem Platzkonzert am Rathaus auf das närrische Spektakel ein und am frühen Nachmittag trafen sich die Obernarren mit Bürgermeister Michael Lohner, Zunftmeister Werner Wald und Reinhard Siegel, Präsident der Vereinigung Freier Oberschwäbischer Narrenzünfte VFON, im Rathaussaal zum Zunftmeisterempfang.