Suchergebnis

 Vereinsvorsitzende Bianca Scherb (hinten 2.v.r.) ehrte elf fördernde Mitglieder des Bergemer Musikvereins.

Bergemer Musikverein hat 401 Mitglieder

Ein ereignisreiches Jahr 2019 hat der Bergemer Musikverein Grötzingen hinter sich. Davon kündeten am Samstag im Musikerheim die Berichte bei der gut besuchten Hauptversammlung. Nach fünf Kündigungen und zwei Neuzugängen zählt der Verein 401 Mitglieder.

„Das erste große Ereignis war unser Jahreskonzert am 30. März“, eröffnete Schriftführerin Sonja Looser ihren umfangreichen Rückblick. Eine umfangreiche Vorbereitung erforderte danach die Teilnahme am Wertungsspiel beim Kreismusikfest in Kirchbierlingen.

Der FV Olympia Laupheim – hier die E-Jugend (gestreiftes Trikot) im Duell mit dem SV Ringschnait – gewann gleich drei Turniere.

Olympia Laupheim dominiert die Kirchener Jugendturniere

Die Jugend-Hallenturniere der SF Kirchen in der Längenfeldhalle hat Olympia Laupheim beherrscht. Ein Turnier der D-Junioren und zwei Turniere der E-Junioren gingen an Olympia Laupheim. Bei einem D-Junioren-Turnier stand der VfL Munderkingen auf dem Siegertreppchen.

Wieder waren diese Turniere mit jeweils sechs Mannschaften in einer Gruppe besetzt. Bei den F-Junioren mit 15 Teilnehmern und den Bambini mit 24 teilnehmenden Mannschaften gab es jeweils keine Endplatzierung.

 Die Lauteracher Schnecken und Wolfstalbären.

Bücherwürmer reihen sich in Jubiläums-Umzug ein

So unterschiedlich wie die 56 Narrengruppen war das Wetter am Sonntagnachmittag beim großen Narrentreffen in Lauterach.

Während des rund zweistündigen Narrenspektakels wechselten sich nicht nur Hexen, Geister, Hansel und Dämonen ab, sondern auch Sonnenschein, dunkle Wolken, leichter Regen und Schneegestöber.

Mehr als 3000 Narren und närrische Musiker waren angereist, um den Lauteracher Schnecken und Wolfstalbären zum 25-jährigen Bestehen ihres Fasnetsvereins zu gratulieren.

SF Kirchen bieten großes Programm

Die Längenfeldhalle in Ehingen steht zwei Tage ganz im Zeichen des Hallenfußballs. Die SF Kirchen bieten am Samstag, 18. Januar, und Sonntag, 19. Januar, ein umfangreiches Jugend-Hallenfußball-Programm. Dabei sind die D-Junioren- und E-Junioren-Turniere wieder geteilt. Dadurch gibt es mehrere Turniersieger.

Insgesamt 63 Mannschaften sind an diesen beiden Tagen im Wettbewerb. Dabei stellen die Bambini den größten Teil. Am Sonntagnachmittag ist ein Spielnachmittag für die Jüngsten.

 Bei den Hallen-Bezirksmeisterschaften der Jugend stehen am Wochenende die ersten Entscheidungen an. Die E-Junioren (das Bild ze

Zwei Titel werden vergeben

Bei den Hallenmeisterschaften der Jugend im Fußballbezirk Donau werden am Wochenende die ersten Titel vergeben. Die B-Juniorinnen und die E-Junioren tragen in Herbertingen ihre Endrunde aus. Außerdem stehen am Samstag, 18. Januar, und Sonntag, 19. Januar, Zwischenrundenspiele der B-, C- und D-Junioren auf dem Programm.

B-Junioren: In der Zwischenrunde werden in vier Gruppen mit jeweils fünf Mannschaften die acht Endrundenteilnehmer ermittelt.

Ein Kind mit einer Urkunde zwischen zwei Männern

Diese Themen werden Emerkingen in diesem Jahr beschäftigen

Zufrieden kann Emerkingens Bürgermeister Paul Burger auf das abgeschlossene Jahr 2019 zurückblicken. Gründe dafür findet er im Gespräch mit Redakteurin Selina Ehrenfeld viele. Zudem blickt er bereits auf anstehende Projekte im Jahr 2020 voraus.

Wie stand die Gemeinde zum Ende des Jahres 2019 da?

Mit der Realisierung des Breitbandausbaus in den Gewerbegebieten Auchtweide und Brühlwiesen haben wir sicherlich einen Meilenstein des Infrastrukturausbaus in unserer Gemeinde erlebt.

Die Gemeinde in der Kirche. Zum Gottesdienst spielte der Musikverein.

Beim Kriegerjahrtag in Emerkingen fallen bewegende Worte

Der seit 1845 bestehende Kriegerjahrtag in Emerkingen jährt sich heuer zum 175. Mal. Gemäß der ursprünglichen Widmung aus der Stifterzeit wurde am Sonntag im Rahmen der Messe ein Gedenkteil abgehalten. Bürgermeister Paul Burger schilderte mit bewegenden Worten das Schicksal der Familie Roth, die im Zweiten Weltkrieg zwei ihrer Söhne verloren hat. Nach der Messe wurde das Kriegerdenkmal besucht.

Feuerwehr, Bürgerwehr und die örtlichen Vereine mit Fahnenabordnungen haben sich beim Rathaus zum gemeinsamen Kirchgang getroffen.

Mann sitzt an seinem Schreibtisch

Wie Rottenacker seinen Wohnungsengpass lösen will

Intensive Bauarbeiten, personeller Wechsel an der Schule und Wohnprojekte haben die Arbeit von Rottenackers Bürgermeister Karl Hauler in diesem Jahr beschäftigt. Was davon zum Teil auch für Ärger gesorgt hat und was 2020 weiter Thema sein wird, das hat er im Interview mit Selina Ehrenfeld erläutert.

Wie steht der Gemeinderat nach einigen Monaten in neuer Besetzung da?

Wir haben uns gut eingespielt. Fünf langjährige verdiente Mitglieder haben wir nach der Wahl verabschiedet.

Restaurator Meinrad Kopp vor der „Mensa“ am Seitenaltar.

Nach aufwändiger Sanierung: Kirche erstrahlt in neuem Glanz

Mit der Feier der Heiligen Messe ist am dritten Adventssonntag in Hausen am Bussen die Pfarrkirche St. Martinus wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden. Am Tag zuvor war sie bereits für eine Rorate geöffnet. Rund neun Monate war die Kirche wegen Renovierungsarbeiten geschlossen. Nun erstrahlt sie in neuem Glanz.

Seit April war die Pfarrkirche St. Martinus geschlossen. Zwischenzeitlich wurde die Kirche innen und außen für rund 600.

 Die D-Junioren der SGM Ehingen-Süd wurden beim Turnier in Allmendingen ohne Niederlage Turniersieger.

SGM Ehingen-Süd dominiert D-Jugend-Turnier

Das Allmendinger Hallenfußballturnier der D-Junioren ist mit zehn Mannschaften in zwei Gruppen sehr stark besetzt gewesen. Am Ende gewannen die jungen Fußballer der SGM Ehingen-Süd das Finale souverän. In diesem Turnier gab es insgesamt 25 Spiele, bis der Sieger feststand.

Ergebnisse, Gruppe A: SGM Allmendingen I – SGM Dettingen/Emerkingen 3:0, SGM Ehingen-Süd – ESC Ulm 5:1, SGM Allmendingen II – SGM Kirchen/Marchtal/Lauterach 2:4, TSV Blaustein – SGM Allmendingen I 2:1, SGM Dettingen/Emerkingen – SGM Ehingen-Süd 1:7, ESC Ulm – TSV ...