Suchergebnis

Tour de France 2020

Tour de France 2020: Kletterpartie für Buchmann & Co.

Emanuel Buchmann darf sich auf die Tour de France 2020 freuen.

Auch die 107. Frankreich-Rundfahrt wird eine Angelegenheit für die kletterstarken Radprofis und kommt somit dem deutschen Bergspezialisten und diesjährigen Gesamtvierten ebenso entgegen wie dem kolumbianischen Titelverteidiger Egan Bernal und dessen Ineos-Teamkollegen Chris Froome.

Insgesamt vier Bergankünfte, 29 klassifizierte Berge und zahlreiche Höhenmeter stehen auf dem Etappenplan der kommenden Frankreich-Rundfahrt vom 27.

Matteo Fabbro

Bora-hansgrohe verpflichtet Bergspezialist Fabbro

Das deutsche Straßenrad-Team Bora-hansgrohe hat seine Kletterfraktion um den Tour-de-France-Gesamtvierten Emanuel Buchmann erweitert. Die Raublinger WorldTour-Mannschaft gab am Dienstag die Verpflichtung des Italieners Matteo Fabbro bekannt.

Der 24 Jahre Bergspezialist fuhr in beiden vergangen Jahren für den Katusha-Alpecin-Rennstall, dessen Lizenz nach der Saison vom Team Israel Cycling Academy übernommen wird.

„Wir glauben daran, dass Matteo großes Potenzial besitzt.

Lombardei-Rundfahrt

Niederländer Mollema überrascht die Favoriten

Der niederländische Radprofi Bauke Mollema hat überraschend die 113. Lombardei-Rundfahrt gewonnen und damit den größten Erfolg seiner Karriere gefeiert.

Der 32-Jährige vom Team Trek-Segafredo fuhr nach 243 Kilometern von Bergamo nach Como als Erster über die Ziellinie und ist damit der erste Niederländer seit 1981, der das prestigeträchtige Eintagesrennen für sich entscheiden konnte.

Mollema hatte 16 Sekunden Vorsprung auf Ex-Weltmeister Alejandro Valverde aus Spanien, der sich im Sprint um Platz zwei knapp gegen ...

Michael Woods

Mailand-Turin: Kanadier Woods gewinnt Jubiläumsrennen

Der Kanadier Michael Woods hat die 100. Auflage des Rad-Klassikers Mailand-Turin für sich entschieden.

Drei Tage vor seinem 33. Geburtstag setzte sich der Profi vom Team Education First auf dem knapp fünf Kilometer langen Schlussanstieg zum Ziel in Turin vor dem spanischen Routinier Alejandro Valverde und dem Briten Adam Yates durch.

Der Tour-de-France-Sieger Egan Bernal aus Kolumbien kam bei dem Eintagesklassiker über 179 Kilometer auf den sechsten Platz.

Tony Martin

Martin und Co. hoffen auf Medaille zum WM-Auftakt

Mit einem neuen Wettbewerb starten die Straßenrad-Weltmeisterschaften heute in der englischen Region Yorkshire.

Im Mixed-Teamzeitfahren dürfte die deutsche Mannschaft auch die besten Medaillenaussichten haben. Ansonsten sind die Erwartungen nach dem Ausfall von Maximilian Schachmann eher gering. Denn Ex-Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin ist angeschlagen und John Degenkolb von seiner Bestform ein gutes Stück entfernt.

FAVORITEN: Im Einzelzeitfahren dürften der in bestechender Form fahrende Vuelta-Champion Primoz Roglic ...

Zeitfahr-Spezialist

Verletzungen, Ausfälle, Formkrisen - BDR-Team mit Sorgen

Ein angeschlagener Rekordweltmeister Tony Martin, ein schwächelnder Klassikerspezialist John Degenkolb und ein verhinderter Hoffnungsträger Maximilian Schachmann: Wenn am Sonntag die Straßenrad-WM in Yorkshire beginnt, startet die deutsche Mannschaft mit bescheidenen Aussichten.

Immerhin gab „Mister Zuverlässig“ Tony Martin Entwarnung. „Die Verletzungen sind nicht so schwerwiegend, dass mein WM-Start gefährdet wäre“, sagte der viermalige Zeitfahr-Champion, auch wenn die Bilder Schlimmeres befürchten ließen.

 Valentin Kegreiß (Mitte) beim Radkriterium in Wangen.

Kegreiß und Ulbrich machen auf sich aufmerksam

Kurz vor Ende der Radsportsaison haben die Radrennfahrer der TSG Leutkirch noch einmal ihre Spätform und Vielseitigkeit unter Beweis gestellt.

Antonia Hoffmann nahm am Kriterium in Obergünzburg teil. Es wurde ein gemeinsames Rennen der Klassen U11, U13 und U15 ausgetragen. Hoffmann, die in der Klasse U13 fährt, schlug sich auch gegen ihre älteren Konkurrenten gut und fuhr in der Verfolgergruppe der U15-Fahrer mit. Nur ein Konkurrent aus der U13 schaffte es in die Spitzengruppe.

 Die Ravensburger Nachwuchsfahrer (re. Ferdinand Hübner), fuhren bei diversen Rennen.

Am Ende steht nur das KJC-Idol Buchmann oben

Die jungen Radsportler des KJC Ravensburg haben am Wochenende einige Podestplätze erreicht. Bei den Rennen zeigten die Jugendfahrer des KJC-FEO-Teams laut Mitteilung jedoch Licht und Schatten.

Beim letzten Lauf zum Vier-Länder-Schülercup in Obergünzburg starteten alle Klassen von U11 bis U15 gemeinsam, was offensichtlich bei einigen für Verwirrung sorgte. Es trennten sich jedoch schnell die unterschiedlichen Klassen. In der U13 belegte der Ravensburger Luan Elsäßer Platz sechs, Linus Schmid belegte Platz sieben und Florentin Berger ...

Tony Martin

Trotz Vuelta-Sturz: Tony Martin startet bei der Rad-WM

Trotz seiner Sturzverletzungen bei der Spanien- Rundfahrt geht Tony Martin bei der Straßenrad-WM in Harrogate an den Start.

Der viermalige Zeitfahr-Weltmeister gab nun Entwarnung und wurde vom Bund Deutscher Radfahrer ins Aufgebot für die am Sonntag beginnenden Titelkämpfe in England berufen. Martins großes Ziel ist insbesondere eine Medaille im Zeitfahren am 25. September. Der 34-Jährige soll aber bereits am Sonntag in der Mixed-Staffel zum Einsatz kommen.

So lief das Wangener Radkriterium 2019

So lief das Wangener Radkriterium 2019

Beim Wangener Radkriterium 2019 haben 4000 Zuschauer den derzeitigen deutschen Radsportstar Emanuel Buchmann siegen sehen. SZ-Mitarbeiterin Susi Weber war mit der Kamera dabei und hat dabei auch den jüngsten Radsportnachwuchs fotografiert..