Suchergebnis

 Endlich wieder treffen nach anderthalb Jahren Zwangspause konnte sich die Spaichinger Ortsgruppe.

VdK Spaichingen hat neue Vorsitzende

Der Ortsverband des Sozialverbands VdK Spaichingen hat eine neue Vorsitzende. Da Elfriede Maurer den Vorsitz laut einer Pressemitteilung aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt hat, wurde bei der Hauptversammlung unter der Wahlleitung von Wilfriede Lange, stellvertretende Kreisvorsitzende, Maria Streicher zur Vorsitzenden gewählt.

Der stellvertretende Vorsitzende Werner Streicher konnte viele Mitglieder begrüßen. Die Berichte für 2019 und 2020 waren laut Pressemitteilung alle positiv.

 Von links: Peter Borel, Susanne Lescher-Zeh, Andreas Zeh, Xaver Fichtl (Carmen Hügemann fehlt).

ÖDP-Kreisverband Lindau wählt erstmals Doppelspitze

In der Kreisversammlung der Ökologisch-Demokratischen Partei wurde mit Susanne Lescher-Zeh und Andreas Zeh aus Lindau erstmals eine Doppelspitze gewählt. Stellvertretende Vorsitzende wurde Carmen Hügemann aus Lindenberg, Mitglied bei den Jungen Ökologen, der Jugendorganisation der ÖDP. Peter Borel bleibt Schatzmeister und Xaver Fichtl, langjähriger Vorsitzender des Kreisverbandes, wechselt in die Schriftführung. Als Beisitzer kamen Elmar Anzenbacher, Markus Gampl, Christiane Norff, Uta Reinholz und Renate Schmid in den Vorstand.

 Von links: Elvira Werner, Arnold Fuchs, Daniel Ohmayer und Claudia Franzesko.

25 Jahre Haus St. Katharina

Im Rahmen eines kleinen internen Sommerfestes im Garten feierten die Menschen im Haus St. Katharina das 25jährige Bestehen des Hauses. Nicht in gewohnter Sommerfestform mit Festzelt und Blasmusik, aber in großer Dankbarkeit, dass dieses kleine Fest und diese Begegnungen, nach den corona-bedingten massiven Einschränkungen, wieder möglich sind.

Gleichzeitig wurden am Sonntag 27.06.2021 drei langjährige MitarbeiterInnen aus dem Haus verabschiedet.

Tatort: Anne und der Tod

Stuttgarter „Tatort“-Krimi um eine Pflegerin

Er war alt, pflegebedürftig und bettlägerig. Dennoch sind alle überrascht, als das Herz von Paul Fuchs stehen bleibt. Seine Hausärztin befürchtet ein Verbrechen und ruft die Polizei.

Das Verfahren verläuft im Sand. Denn es ist nicht nachzuweisen, dass jemand bewusst Medikamente weggelassen hätte. Auch Christian Hinderer war alt und lag im Krankenbett. Als er am Absatz einer Treppe tot gefunden wird, werden die Ermittler Thorsten Lannert (Richy Müller) und Sebastian Bootz (Felix Klare) erneut gerufen.

 Das Motto der Deichelmaus-Zunft beim diesjährigen Kappenabend lautet: „Die Hautevolee bleibt auf dem Kanapee bei Sekt und Aldig

Kappenabend feiert im Corona-Jahr eine Premiere

Anstelle der seit Jahren ausgerichteten Redoute als Höhepunkt der jeweiligen Fasnetskampagne hat die Deichelmauszunft mit ihrem virtuellen und zum Teil liven „Kappenabend“ im Coronajahr einen Volltreffer gelandet. Ort des Geschehens war nicht die sonst närrisch dekorierte Stadthalle, sondern das Studio von Light and Sound und zuvor unzählige „Locations“ wie Wohnzimmer, Parks, das Archiv, das Gewerbemuseum und mehr.

Schwer ist das Herz der Narren schon, auf ihre geliebte Fasnet in der bekannten Form verzichten zu müssen.

SRH Qualitätspreis für Projekt Schulstation“ der SRH Gesundheits- und Krankenpflegeschule in Pfullendorf

„Schulstation“ wird ausgezeichnet

Die Leiterin der Gesundheits- und Krankenpflegeschule in Pfullendorf, Daniela Eichelmann, ist für ihr Projekt „Schulstation“ mit dem SRH-Qualitätspreis ausgezeichnet worden und hat damit den 3. Platz erreicht. Der Preis ist mit 1500 Euro dotiert. Die Summe kommt der Gesundheits- und Krankenpflegeschule zugute. Der Preis wurde bei einer virtuellen Feier mit dem Geschäftsführer der SRH Kliniken GmbH, Werner Stalla, und Christine Neu, Mitglied der Geschäftsleitung der SRH Kliniken GmbH und den Geschäftsführern der einzelnen Krankenhäuser an die ...

Über 80 Kerzen brannten in Gläsern, die auf dem Boden und in den Nischen der Mauern verteilt worden waren.

Michelwinnader Nikolausfeier fand großen Zuspruch

Die Katholische Kirchengemeinde Michelwinnaden St. Johannes Evangelist gestaltete am Nikolaustag, 6. Dezember, ein außergewöhnliches Nikolausfest im parkähnlichen Pfarrgarten und hatte dazu alle Generationen und vor allem Familien mit Kindern zu einem Familiengottesdienst im Freien eingeladen.

Wetter war nicht optimal„Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“, war sinnbildlich das Motto. Denn die hohen Tore zum Pfarrgarten waren weit geöffnet zu dieser besonderen Gottesdienstfeier und viele Familien mit ihren Kindern waren gekommen, ...

Mit der Dekupiersäge hat Matthias Werner die Holzarbeiten geschaffen und ergänzt damit das Angebot seiner Frau Ilona.

Flair mit Selbstgemachtem

Drei Stände sind es, die am Freitag, 4. Dezember, adventliches Flair in der Riedlinger Fußgängerzone verbreiten wollen. Parallel zum Wochenmarkt gibt es in der Lange Straße, nahe dem Weibermarkt, Holzarbeiten in verschiedenen Facetten, Leckeres und Pflegendes aus dem heimischen Garten sowie christliche Literatur und Kalender. Sie werden von einer Gruppe konfessionsloser Christen verschenkt. Ihr Anliegen: Die Botschaft von Jesus Christus weiterzugeben.

Müll im Wald – seit Corona hat die Umweltschweinerei zugenommen. Erwischt man einen Sünder, wird’s teuer.

Coronakrise fördert Müllproblem: Warum die Entsorgung nicht immer einfach ist

Das kann teuer werden: Bis zu 100 000 Euro Bußgeld zahlen die, die ihren Müll illegal in der Natur entsorgen, je nach Schwere des Delikts. „Ist der Wald auch ein Corona-Verlierer? Eine grenzenlose Wut bekomme ich, wenn ich so etwas sehe. Was denken diese Leute, die so mit unserer Umwelt umgehen?“, schreibt ein Leser, der der Redaktion Bilder vom Wochenende geschickt hat.

Nahe der Kreisstraße nach Schura hat jemand jede Menge Müllsäcke, Reifen, Baumüll, Kanister und anderes zwischen die Bäume geworfen.

 Beim Treffen bei der Kapelle waren dabei (von links): Kameramann Christian Schneider, Reporterin Theresia Blömer, Pfarrer Stefa

SWR-Fernsehen dreht bei der Gott-Vater-Kapelle

Nachdem die „Schwäbische Zeitung“ Bad Waldsee über die sogenannte Gott-Vater-Kapelle im Mais-Labyrinth berichtet hatte („Kapelle in Haisterkirch umringt von Mais“, SZ vom 9. September) hat das SWR-Fernsehen einen Beitrag dort gedreht. Er soll am Mittwoch, 16. September, zwischen 18.45 und 19.30 Uhr gesendet werden. Die im „Haisterkircher Feld“ liegende Kapelle hat mehrere Namen: „Spitze Kapelle“ oder auch „spitzige Kapelle“ und bei den Einheimischen ist sie als „Gott-Vater-Kapelle“ bekannt.