Suchergebnis

 Landrat Elmar Stegmann, Lindaus Oberbürgermeister Gerhard Ecker und der ehemalige Landtagsabgeordnete Eberhard Rotter (von link

Minister sagt Bau der fünf neuen Bahnhalte im Landkreis Lindau fest zu

Die fünf neuen Bahnhalte zwischen Lindau und Hergatz kommen. Das sagt das Verkehrsministerium fest zu. Und im Januar soll der Stadtrat entscheiden, ob am Lotzbeckweg eine Brücke oder eine Unterführung besser ist.

Auch wenn der neue Reutiner Bahnhof in einem Jahr in Betrieb geht, werden Stadt und Bahn in Lindau noch auf Jahre hinaus gemeinsam Projekte verwirklichen. So hat das Verkehrsministerium jetzt Zweifel ausgeräumt und den Bau neuer Bahnhalte in Lindau-Aeschach, Oberreitnau, Weißensberg, Schlachters und Hergensweiler bekräftigt.

Ausbau der Schulsozialarbeit gestoppt

Der Jugendhilfeausschuss des Landkreises Lindau hat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, die Staatsregierung aufzufordern, den bedarfsnotwendigen Ausbau der Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS) zeitnah weiter zu fördern. „Dieses Modell ist auch dank des Förderprogramms der Staatsregierung zu einem wirklichen Erfolg geworden“, so Landrat Elmar Stegmann. „Umso unverständlicher ist gegenwärtig die Haltung der Bayerischen Staatsregierung, dass für den Doppelhaushalt 2019/20 keine Neuanträge beziehungsweise Stellenaufstockungen für JaS–Maßnahmen ...

 Das Landratsamt Lindau stellt die Weichen für vermehrtes digitales Arbeiten mit dem Ziel, in den Büros künftig ohne Papier arbe

Lindauer Landratsamt arbeitet auf künftig papierlose Büros hin

Die Grundlagen für ein digitales Archiv stehen bereits. Damit könnten eines Tages Aktenordner überflüssig werden: Mit Blick auf den Klimaschutz arbeitet das Lindauer Landratsamt auf das Zukunftsziel papierloses Büro hin. Landrat Elmar Stegmann ist bewusst: Von heute auf morgen funktioniert das nicht. Seine Mitarbeiterin Anja Lachenmayer spricht sogar vom „Kulturwandel“. Der EDV-Beirat hat aber die grundsätzlichen Weichen dafür gestellt. So darf die Verwaltung (wenn der Haushaltsausschuss im Januar zustimmt) im kommenden Jahr knapp eine halbe ...

 Mit ihren Projekten gestalten sie unsere Heimat. Dafür hat Landrat Elmar Stegmann (Mitte) als Vorsitzender der Regionalentwickl

Vereine gestalten die Heimat

Die Lokale Aktionsgruppe Regionalentwicklung Westallgäu-Bayerischer Bodensee (LAG) hat in diesem Jahr 19 Vereine aus dem ganzen Landkreis Lindau mit kleineren Beträgen dabei unterstützt, ihre Heimat mitzugestalten. Darüber hinaus lud die LAG die ehrenamtlichen Akteure zu einer Feier in den Rokokosaal ein und ehrte sie für ihr Engagement.

„Sie, die Vereinsvertreter, sind Botschafter für das soziale und generationenübergreifende Miteinander, Sie sind Botschafter für eine aktive Gemeinschaft, wodurch die einzelnen Gemeinden gestärkt ...

 Hier, am Abzweig von der LI 6 zum Sulzenberg, will der Landkreis den Rad-Fußweg in Richtung Oberreitnau fortführen.

Radwegenetz für Landkreis Lindau nimmt langsam Form an – Neue Abschnitte bei Oberreitnau geplant

Viele Hunderte Kilometer haben Klaus Adams und Dieter Wurm auf ihren Rädern kreuz und quer durch den Landkreis Lindau zurückgelegt: Die beiden Kreisräte haben erforscht, wo es zwischen Maierhöfen, Scheidegg und Nonnenhorn Radwege gibt und wo dringend Lücken geschlossen werden müssen. Die Straßenbauabteilung des Staatlichen Bauamtes Kempten hat daraus einen ersten Entwurf für eine Radwegekarte entworfen. Auf deren Grundlage sollen unter anderem rund um Oberreitnau drei weitere Radwegabschnitte geschaffen werden.

 Rainer Rothfuß will für die AfD Landrat in Lindau werden.

Rainer Rothfuß will für die AfD Landrat in Lindau werden

Rainer Rothfuß tritt für die AfD als Landratskandidat an. Außerdem will die Partei am Donnerstag Listen für den Lindauer Stadtrat und für den Kreistag aufstellen. Allzuviele Kandidaten hat die AfD aber offenbar nicht.

Rothfuß bestätigt auf Anfrage der LZ, dass die AfD am kommenden Donnerstag eine Nominierungsversammlung plant. Wann die Versammlung beginnt und wo sie stattfindet, will Rothfuß allerdings nicht verraten. Der AfD-Ortsvorsitzende behauptet in seinem Schreiben an die LZ zwar, die Versammlung solle öffentlich stattfinden, ...

 Nachdem Debakel bei der Seekrone muss Wasserburg andere geplante Investitionen, zum Beispiel im Hafen, streichen.

Nach dem Seekrone-Debakel: Landrat tadelt den Wasserburger Gemeinderat

Das Landratsamt stimmt dem neuen Haushaltsplan der Gemeinde Wasserburg zu. Die Aufsichtsbehörde verlangt aber die Rückkehr zur ordentlichen Haushaltsführung. Der Landrat rügt Bürgermeister und Gemeinderat.

Das Debakel bei der Seekrone schlägt sich nun im Haushalt deutlich sichtbar nieder, wie Landrat Elmar Stegmann bei der Würdigung des Haushaltsplans an Bürgermeister, Verwaltung und Gemeinderat schreibt und dies auch der Presse mitteilt.

 Max Kostka (links) vom Helferkreis Hergatz erzählt Moderator Thomas Bergert, dass die Zusammenarbeit in der Flüchtlingsarbeit m

„Bitte bleiben Sie, Sie sind unverzichtbar“

19 Helferkreise gibt es im Landkreis Lindau in der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe. Landrat Elmar Stegmann hat diese ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer aus dem oberen und unteren Landkreis zu einem Empfang mit Podiumsdiskussion in den Löwensaal in Lindenberg eingeladen.

Es sei ein Abend, an dem sowohl der Landkreis als auch der Freistaat Bayern den Ehrenamtlichen „Vergelt‘s Gott für ihr herausragendes Engagement“ sagen wollen, so der Landrat in seiner Begrüßung.

 Gottfried Horn (175 Blutspenden), Helmut Sched (150 Spenden), Albert Wagner, Rosmarie Hölzler und Josef Aichele (jeweils 125 Sp

„Den Arm für andere hinhalten“

„Blut ist einzigartig, denn es ist bis heute noch keinem Labor gelungen, einen ebenbürtigen Ersatz, eine Art künstliches Blut, herzustellen. Daher kann auch in Zukunft auf das Spenden von menschlichem Blut nicht verzichtet werden“, erklärte der Vorsitzende des Kreisverbandes des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) Lindau, Franz-Peter Seidl, bei der traditionellen Jahresfeier zu Ehren der Blutspender am Donnerstagabend in der Argenhalle in Gestratz.

Sein Blut für andere herzugeben, im wahrsten Sinne des Wortes „den Arm für andere ...

Alexandra Hanser, Nonnenhorns Bürgermeister Rainer Krauß, Landrat Elmar Stegmann, Thomas Baumgartner sowie Stefan Hanser (von li

Alte Brände neu gemischt: Lindauer Kleinbrenner eröffnen Saison mit Edelbränden und flotten Cocktails

Zum fünften Mal haben die Lindauer Kleinbrenner die Brennereisaison offiziell eröffnet. Eine längst schon liebgewonnene Veranstaltung, bei der der Lindauer Kleinbrennerverband seinen 600 Mitgliedern die Gelegenheit bieten will zusammenzukommen, ebenso wie er der breiten Öffentlichkeit seine prämierten Edelbrände präsentieren will. Und so standen dieses Mal nicht nur wieder der Genuss und die Geselligkeit im Mittelpunkt. Als besonderes Schmankerl gab es bei Conni und Thomas Gierer in Nonnenhorn auch jede Menge flotter Cocktails.