Suchergebnis

 Blumenwiesen bieten zahlreiche Lebensräume für Insekten.

Wie Warthausen einen Hang zur neuen Heimat für Pflanzen, Vögel und Blindschleichen macht

Es ist ein ökologisches Vorzeigeprojekt der Gemeinde Warthausen: Wo früher immer wieder Blindschleichen und andere Tiere vom Mulchroboter zerhäckselt wurden, entsteht zur Zeit eine Blumenwiese mit kleinen Habitaten für Tiere und Pflanzen. In diesem Sommer waren dort erstmals auch Schafe eingesetzt. Jetzt wurde die Gemeinde vom Land für das Projekt ausgezeichnet.

Für das große Ziel, die Artenvielfalt zu erhalten, zählt jedes einzelne Projekt.

 Am Montag startet in Baden-Württemberg das neue Schuljahr ohne jegliche Corona-Einschränkungen.

Schulstart 2022: Schulleiterinnen hoffen auf Normalität im neuen Schuljahr

Anfang nächster Woche beginnt in Baden-Württemberg das neue Schuljahr. Die Planung und Stundenpläne sind vorbereitet, sodass einem einwandfreien Start momentan nichts im Wege steht.

Veronika Schaffranek, Schulleiterin der Michael-von-Jung-Gemeinschaftsschule in Kirchdorf, und Elke Ray, Schulleiterin des Gymnasiums Ochsenhausen, erklären, was sie sich vom neuen Schuljahr erhoffen, ob es besondere Regelungen gibt und wie gut sie auf unterschiedliche Szenarien im Falle einer weiteren Corona-Welle vorbereitet sind.

 Elke Wunsch und Dr. Alfred Nagel begeisterten mit Mulitmediavortrag und einem einzigartigen Film aus der Kinderstube der Fleder

15. Bat-Night war gut besucht

Die 15. Bat-Night, zu der der Höhlenverein Sontheim am vergangenen Wochenende nach zwei Jahren Corona bedingter Pause einlud, war mit kanpp 100 interessierten Gästen, trotz des angesagten Regens, gut besucht. Auf der großen Freifläche vor dem Rasthaus waren durch viele fleißige Helfer alsbald die Bierzeltgarnituren aufgestellt, die Großleinwand aufgebaut sowie die Tonanlage installiert und getestet. Das Rasthausteam war auf den Besucheransturm gut vorbereitet.

Bei der „Batnight“ Fledermäusen ganz nah kommen

Die Sontheimer Höhle ist eines der größten Fledermausquartiere der Schwäbischen Alb. Daher beteiligt sich der Höhlenverein Sontheim auch an der internationalen „Batnight“, die bundesweit am Samstag, 27. August, stattfindet.

An diesem Abend informiert der Höhlenverein Sontheim über die fliegenden Mäuse, die mit den am Boden lebenden Mäusen nur wenig zu tun haben, aber noch weniger mit Vögeln, heißt es in einer Ankündigung des Vereins. Fledermäuse sind eine eigene Spezies, die einzigen fliegenden Säugetiere der Welt.

 Pfarrer Edwin Müller (links) tauscht die Plätze mit Winfried Fritz, der ab sofort der neue Sprecher des NFS-Teams Sigmaringen i

Sigmaringer Notfallseelsorge setzt auf Generationswechsel

Blaulicht, Sirenen, ein Unfallgeschehen: Während die Feuerwehren und Rettungskräfte löschen, retten, bergen und medizinisch versorgen, kümmern sich Notfallseelsorgenden bei Betroffenen, Ersthelfenden, Augenzeuginnen und Augenzeugen sowie Einsatzkräften um die Erste Hilfe für die Seele.

Der Dienst der Psychosozialen Notfallversorgung (PSNV) gehört im Landkreis Sigmaringen seit 21 Jahren fest zum Rettungswesen und wird von der Notfallseelsorge (NFS) übernommen, informiert Elke Gehrling vom NFS-Team in einer Pressemitteilung.

Die Kirchengemeinde St. Gallus in Tettnang: In der malerischen Landschaft laufen gerade Gespräche, um Risse zu kitten.

Schlichtung läuft: Idylle unterm Kirchturm von St. Gallus in Tettnang ist getrübt

Für Erstaunen und Bestürzung, hat der Festgottesdienst am Pfingstsonntag Anfang Juni in der Gemeinde St. Gallus gesorgt. Dort kam es zu einem Eklat, der einen massiven Riss zwischen Pfarrer Hermann Riedle und Kirchenmusikdirektor Georg Grass offengelegt hat. Auch Dekan Bernd Herbinger ist eingeschaltet. Der Kirchengemeinderat hofft, den Kantor doch noch zum Bleiben zu bewegen. Die Situation ist in höchstem Maße verfahren.

Auch wenn manche die Schuld vor allem beim Pfarrer sehen und den Grund für die Eskalation in ihm – so wie etwa ...

Die Nachfolge ist bereits geregelt: Elke, Knut und Vanessa Severin.

Real gefertigt, virtuell verkauft

Seit der Pandemie hat sich vieles ins Internet verlagert. Als Veteran im Online-Handel kann Knut Severin bezeichnet werden. Der Spezialist für Terrassendielen ist seit fast 20 Jahren auf dem Markt: „Am 1. Januar 2003 bin ich online gegangen.“ Derzeit erweitert der Inhaber von „sofortholz.de“ am Standort Zwiefalten, wo demnächst eine neue Lagerhalle in Betrieb genommen werden kann. In Göffingen hat er im Januar ein Sägewerk erworben, in dem vor allem Konstruktionsholz gefertigt wird.

 Der Kinder-Lebens-Lauf hat prominente Unterstützer. Eine Etappe führt nach Sigmaringen.

Fackel der Hoffnung erreicht Sigmaringen

Wenn Elke Büdenbender eine Schirmherrschaft übernimmt, muss der Anlass von besonderer Bedeutung sein. In Berlin startete die Frau des Bundespräsidenten in Berlin Anfang April den Kinder-Lebens-Lauf 2022 des Bundesverband Kinderhospiz (BVKH), der bis Oktober 120 Städte bundesweit verbindet. Die Staffelübergabe am 30. Mai um 10 Uhr in Sigmaringen, Allee 9, wird von Gerlinde Kretschmann begleitet. Der Tag ist für die bundesweite Aufmerksamkeitskampagne ein wichtiges Signal in der Region.

Ehrungen: Unser Bild zeigt (von links) Vorsitzenden Wolfgang Haas mit den Geehrten Thomas Angstenberger, Wolfgang Starz, Renate

Kolpingsfamilie Abtsgmünd macht Renate Mikusch zum Ehrenmitglied

In der Zehntscheuer hat die Abtsgmünder Kolpingsfamilie ihre Jahreshauptversammlung abgehalten. Mit ungebrochenem Engagement gehen die Mitglieder in das 73. Vereinsjahr. Für die Peru-Hilfe kamen 42 000 Euro an Spenden zusammen. Renate Mikusch wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Wolfgang Haas führte Renate Mikusch mit einer Kieselsteinmeditation als geistlichem Impuls in die Jahreshauptversammlung ein.

 Deutschlehrerin Svitlana Shcherbakova mit den Geschwistern Daniiel und Eleonora Orliuk.

Ukrainische Kinder finden in Ochsenhausen „schulisches Zuhause“

20 ukrainischen Kindern und Jugendlichen ermöglicht das Gymnasium Ochsenhausen derzeit ein Stück Normalität. Sie kommen überwiegend aus Kiew, teilweise aus dessen Vorort Butscha, der in den vergangenen Wochen traurige Bekanntheit erlangte. Sie haben Verwandte und Freunde zurückgelassen und sehnen sich nach der Rückkehr in ihre Heimat. Elke Ray ist froh, dass sie ihnen zumindest ein „schulisches Zuhause in einem geschützten Raum“ bieten kann.

16-Jähriger studiert parallel Unter den Neuankömmlingen sind der 16-jährige Daniil und ...