Suchergebnis

Brunnisach-Hexen feiern auch außerhalb der Fasnet

Die Fischbacher Brunnisach-Hexen sind vor einigen Tagen zur hauptversammlung im Hotel meier in Fischbach zusammengekommen. Hexenmeisterin Elke Burghardt blickte zufrieden auf das vergangene Jahr und die Fasnet zurück.

Von einer Wanderung am 1. Mai mit anschließendem Spanferkelessen, über ein Helferfest mit Rodizio im Bahnhof Fischbach bis hin zu einem Ausflug mit der Sauschwänzlebahn und einer Schifffahrt nach Stein am Rhein – auch abseits der fünften Jahreszeit wurde den Mitgliedern des seit 2002 bestehenden Vereins einiges ...

19 TG-Tanzpaare absolvierten die Prüfungen fürs Deutsche Tanzsportabzeichen.

19 TG-Tanzpaare legen das Tanzsportabzeichen ab

Die Tanzsportabteilung (TSA) der TG Biberach hat wieder ein großes Teilnehmerfeld bei der Abnahme des Deutschen Tanzsportabzeichens (DTSA) gestellt. Beim deutschen Sportabzeichen geht es in Disziplinen der Leichtathletik um Mindestzeiten und -weiten. Bei den DTSA-Prüfungen der Tanzsportler werden Tanzcharakter, Takt, Haltung und Fußarbeit bewertet.

Dabei müssen die Paare beim Ersterwerb (Bronze) drei Tänze präsentieren, bei der ersten Wiederholung (Silber) vier und ab der zweiten Wiederholung (Gold) fünf.

Die Fischbacher Junghexen befreien mit ihrem Tanz den Raben Wawitt aus seinem Käfig.

Sieben Täuflinge brauchen viel grünen Krötenschleim für ihren Schwur

Zahlreiche Besucher ließen sich die traditionelle Hexenerweckung und Rabenbefreiung auf dem Gelände der Mühle Dehm in Fischbach am Sonntagabend nicht entgehen. Ob es an den kühlen Temperaturen oder dem leichten Regen von oben lag, einige der sieben Täuflinge benötigten viel grünen Krötenschleim, bis sie ihren Hexenschwur flüssig aufsagen konnten. Der Stimmung und der anschließenden Aufnahme in den Bund der Brunnisach-Hexen mit einem dreifachen „Los a mol – wa witt“ tat das keinen Abbruch.

Die Teilnehmer freuen sich mit Prüfern und Trainern über ihre Auszeichnungen.

Tanzpaare sichern sich Edelmetalle

19 Paare der Turngemeinde Biberach haben sich Bronze, Silber und Gold ertanzt. Bei der Abnahme des Deutschen Tanzsportabzeichens (DTSA) wurden Tanzcharakter, Takt, Haltung und Fußarbeit der Teilnehmer unter die Lupe genommen.

Je nach Edelmetall führten die Tanzpaare unterschiedlich viele Tänze vor. Beim Ersterwerb, dem Abzeichen in Bronze, waren es drei. Bei der ersten Wiederholung (Silber) vier Tänze und ab der zweiten Wiederholung (Gold) präsentierten die Teilnehmer fünf Tänze.

Bei den Brunnisachhexen standen Neuwahlen an (von links): Michael Güttler (Beisitzer), Elke Burghardt (Hexenmeisterin), Michael

Ralf Prütz gibt Amt nach 14 Jahren ab

Auf der Jahreshauptversammlung er Fischbacher Brunnisachhexen hat Ralf Prütz nach 14 Jahren Amtszeit als erster Vorstand sein Amt abgelegt. Elke Burghardt, bisher zweite Vorsitzende, wurde zur neuen Hexenmeisterin gewählt. Ihre Aufgaben übernimmt Thorsten Rönsch. Zum ersten Gruppenführer wurde Michael Pichner und zu dessen Stellvertreter Simon Winterhalter gewählt. In ihren Ämtern als Schriftführerin sind Hanna Pfaff, Michael Güttler als Beisitzer und Rosi Herkommer als Häswart bestätigt worden.

Das Jahr der Frau

Das Jahr der Frau

Den Düsseldorfer Waschmittelkonzern Henkel kennt jedes Kind. Die Enkelin des Firmengründers Fritz Henkel kennt außerhalb des Unternehmens kaum jemand. Dabei zählt Simone Bagel-Trah zu den mächtigsten Wirtschaftsfrauen der Republik. Mit der promovierten Mikrobiologin und Mutter von zwei Kindern setzte sich 2008 nicht nur erstmals eine Frau im Familienclan durch. Bagel-Trah war auch erste Aufsichtsratsvorsitzende eines deutschen Dax Konzerns – und ist bis heute eine echte Exotin.

Der Vorstand der Brunnisach-Hexen ernennt Michael Güttler (Zweiter von rechts) zum Ehrenzunftmeister. Elke Burghardt bleibt stel

Brunnisach-Hexen blicken auf aktives Jahr zurück

Die Fischbacher Brunnisach-Hexen haben sich am Dienstag im Hotel Maier zu ihrer Jahresversammlung getroffen. Zum Schnelldurchlauf der Versammlung trug wesentlich dazu bei, dass es bei den Hexen keine Probleme gibt und das sich bei den Wahlen zum stellvertretenden Hexenmeister, Kassierer und Jugendwart die bisherigen Amtsinhaber wieder zur Verfügung stellten.

Seit 15 Jahre beleben die Brunnisach-Hexen in ihrem schwarz- bordeaux- und gelbfarbenen Hexenkleid die Fasnetsumzüge im Bodenseeraum und Oberschwaben.


Freude über zwei Schecks. Das Geld wird verwendet, um bedürftigen Kinder Teilhabe zu ermöglichen.

1933,33 Euro für Förderverein

Franz Völk, Vorsitzender des Fördervereins Fischbacher Grundschule (Bildmitte) und die Rektorin der Schule Christine Waggershauser (links) sind am Montag bei der Sitzung des Vereins im Lehrerzimmer mit zwei Schecks in Höhe von insgesamt 1933,33 Euro überrascht worden. Der stolze Betrag stammt aus dem Erlös, der beim Fischbacher Samstag am 7. Februar durch den Verkauf diverser Köstlichkeiten erzielt worden war. Während Elke und Andreas Burghardt zusammen mit Gerd Lochbühler der Firma Burgbühler mit ihrem Team schon seit einigen Jahren diese ...

SG Nellingen sucht Partner-Team für aktive Fußballer

Was die sportliche Leistung der Mitglieder der Sportgemeinde (SG) Nellingen betrifft, hat der erste Vorsitzende Heinz Eckle allen Grund, zufrieden zu sein. Sorgen bereitet dem Verein allerdings ein Mangel bei den Fußballern, erfuhren die Mitglieder kürzlich bei der Jahresversammlung. Eine Kooperation mit einer anderen Mannschaft scheint bei den Aktiven nur eine Frage der Zeit zu sein.

Bevor er seinen sorgenvollen Blick in die Zukunft schweifen ließ, informierte Heinz Eckle über das vergangene Vereinsjahr.

Auch Emanuel Buchmann aus Ravensburg ist dabei

Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (Cottbus/Quick Step) führt das Männer-Aufgebot des Bundes Deutscher Radfahrer für die Straßen-WM an. Im Kampf gegen die Uhr treten neben dem 28-Jährigen noch Bert Grabsch (Wittenberg) und Patrick Gretsch (Erfurt) an. Im Straßenrennen ist Dominik Nerz (Wangen) Kapitän des deutschen Sextetts. „Letztlich haben wir uns für eine Mixtur aus Klassiker- und Rundfahrern entschieden“, sagte BDR-Vizepräsident Udo Sprenger.

Das Aufgebot, Elite-Männer, Zeitfahren: Tony Martin, Bert Grabsch, Patrick Gretsch;