Suchergebnis

Lutz Keil (links) und Elise Allgaier waren in der fünften Folge des SZ-Wahlstudios mit Gerd Mägerle zu Gast.

Im Stream: So lief das SZ-Wahlstudio mit der SPD

Die fünfte Folge des SZ-Wahlstudios zur Biberacher Gemeinderatswahl hat sich mit der SPD beschäftigt. Lutz Keil und Elise Allgaier sprachen mit SZ-Redaktionsleiter Gerd Mägerle in einem 30-minütigen Livestream über ihre kommunalpolitischen Ziele. Als Wahlziel haben sich die Sozialdemokraten sieben Sitze gesetzt, was einem Sitz mehr als in der aktuellen Amtsperiode entspricht.

Mit Lutz Keil war im Wahlstudio der dienstälteste Biberacher Stadtrat zu Gast.

 Die Themen Soziales, Bildung und Kultur bilden den Auftakt der Wahlprüfsteine zur Biberacher Gemeidneratswahl.

Wahlprüfsteine: Soziales, Bildung und Kultur zum Auftakt

bei den Kommunalwahlen am 26. Mai wird auch in Biberach ein neuer Gemeinderat gewählt. Das nimmt die SZ-Redaktion zum Anlass, den zur Wahl antretenden Listen Fragen zu aktuellen kommunalpolitischen Themen zu stellen. Sie sind nach Themenbereichen geordnet und werden jeweils von einem Kandidaten oder einer Kandidatin jeder Liste beantwortet. Den Auftakt machen heute der Themenbereich „Soziales, Bildung und Kultur“. Es folgen in den kommenden Wochen bis zur Wahl außerdem die Themenbereiche „Wirtschaft, Handel und Finanzen“, „Bauen, Infrastruktur ...

 Jugendliche diskutieren mit den Kandidaten über jugendliche Themen in Biberach (von links): Moderatorin Amine Gökcan, Elise All

Diese Themen sind der Biberacher Jugend wichtig

Was beschäftigt die Jugendlichen in Biberach? Mit dieser Frage haben sich am Donnerstagabend sechs Kandidaten befasst, die am 26. Mai für den Biberacher Gemeinderat kandidieren. Zur Podiumsdiskussion hatte das Jugendparlament (Jupa) ins Jugendhaus eingeladen. Auf dem Sofa saßen Lucia Authaler (CDU), Elise Allgaier (SPD), Stefanie Etzinger (Freie Wähler), Manuela Hölz (Grüne), Christoph Funk (FDP) und Ralf Heidenreich (Linke).

Zu Gast waren ein paar Jugendliche, Vertreter des aktuellen Gemeinderats, der Stadtverwaltung und von ...

 Das Jugendparlament Biberach veranstaltet am 2. Mai im Jugendhaus „9teen“ einen Diskussion zur Kommunalwahl.

Diskussion über Biberacher Jugendthemen

Das Biberacher Jugendparlament veranstaltet am Donnerstag, 2. Mai, ab 17 Uhr eine Podiumsdiskussion zur Kommunalwahl mit Kandidaten für den Biberacher Gemeinderat. Bei der Veranstaltung im Jugendhaus „9teen“ soll es vor allem um kommunalpolitische Themen gehen, die für die Jugendlichen von Interesse sind.

Den Fragen von Amine Gökcan vom Jugendparlament und den jungen Besuchern stellen sich Lucia Authaler (CDU), Elise Allgaier (SPD), Stefanie Etzinger (Freie Wähler), Manuela Hölz (Grüne), Christoph Funk (FDP) sowie Ralph Heidenreich ...

 Auf hohem Niveau musizierte die Jugendkapelle aus Westerheim beim Osterkonzert in der Albhalle. Die jungen Musiker spielten sic

Jugendkapelle Westerheim erfreut mit zauberhaften Melodien

Traditionsgemäß haben die Nachwuchsmusiker der Musikkapelle Westerheim das Osterkonzert eröffnet und sich dabei in die Herzen der rund 600 begeisterten Zuschauer gespielt. Das 32-köpfige Ensemble um Dirigent Winfried Baumeister legte einen starken Auftritt hin und wusste zu gefallen. Vier Musikstücke brachten die jungen Musiker zu Gehör und bekamen für ihre gelungenen Darbietungen zurecht den anerkennenden Beifall.

Rockiges zum StartDas gut gelaunte Ensemble startete in das Osterkonzert 2019 rockig, es trug „Rockin’ Elise“ in einem ...

Ein Teil der SPD-Kandidaten für die Wahl zum Biberacher Gemeinderat.

Gabriele Kübler und Elise Allgaier führen SPD-Liste an

Für die Wahl zum Gemeinderat am 26. Mai stellt die Biberacher SPD 32 Kandidaten auf. Angeführt wird die Liste von zwei Frauen als Spitzenduo.

Die Altersspanne der Bewerber reicht von 19 bis 70 Jahren. „Es freut mich sehr, dass es uns wieder gelungen ist, eine volle Liste für die Wahl zum Gemeinderat einreichen zu können“, sagte der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Simon Özkeles. Es sei eine bunte Auswahl an verschiedenen Persönlichkeiten und Berufsgruppen vertreten.

Die SPD-Kreistagskandidaten im Wahlbezirk Biberach-Stadt.

Franz Lemli führt SPD-Kreistagsliste in Biberach an

Der amtierende Kreisrat und SPD-Fraktionsvorsitzende Franz Lemli führt die Liste der Kandidaten für den Wahlbezirk I „Biberach-Stadt“ zur Kreistagswahl am 26. Mai an. Dies ergab der Beschluss bei der Nominierungsversammlung.

Die SPD tritt in diesem Wahlbezirk mit zwölf Kandidaten an.

Die Liste setzt sich paritätisch aus Männern und Frauen zusammen. „Ein guter Mix von Jung und Alt wurde erreicht“, so Ortsvereinsvorsitzender Simon Özkeles.

Sie glauben an die Sozialdemokratie: Der Bundestagsabgeordnete Martin Gerster (zweiter von links) mit den Vorstandsmitgliedern,

Sozialdemokraten wagen den Aufbruch

Um die Sozialdemokratie ist es schon einmal besser bestellt gewesen. Doch die Mitglieder des Ortsverbands Biberach verfallen nicht in Resignation, wie bei der Jahreshauptversammlung am Dienstagabend im Vereinsheim des Kleintierzüchtervereins deutlich wurde. Sie wollen zur alten Stärke zurückfinden, die Erneuerung der Partei auch von der Basis aus vorantreiben. Zu viel Zeit darf dies allerdings nicht kosten, denn im kommenden Jahr stehen Kommunal- und Europawahlen an.


Elise Allgair, Barbara Krauth und Horst Heitmann beziehen zur Lage der SPD Stellung.

Biberacher SPD-Mitglieder sehen Personalie Nahles skeptisch

Am Rande der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Biberach hat sich Schwäbische.de umgehört, wie die Mitglieder die Lage der Sozialdemokraten derzeit einschätzen:

Inwiefern sich die SPD erneuern soll, kann Barbara Krauth nicht sagen: „Ich kenne die alte Partei nicht.“ Die 67-Jährige aus Eberhardzell ist eines von 16 neuen Mitgliedern, das seit der Jahreshauptversammlung 2017 den Weg zu den Genossen gefunden haben. „Die Frage über eine GroKo war für mich so essenziell, dass ich es als meine Pflicht sah, bei der Abstimmung mit ...

Der neu gewählte Biberacher SPD-Kreisvorstands: (von links) Sophia Lorenz, Karl Hagel, Dierk Selonke, Elise Allgaier, Célie Helè

Kreis-SPD setzt weiter auf Martin Gerster

Der Bundestagsabgeordnete Martin Gerster ist bei der Jahreshauptversammlung als Vorsitzender der SPD im Kreis Biberach wiedergewählt worden. Bei 37 Stimmberechtigten wurde der 45-Jährige mit nur einer Gegenstimme im Vorsitz bestätigt. Das teilt die SPD in einer Pressemeldung mit.

„Das ist ein tolles Ergebnis und viel Rückenwind für den Bundestagswahlkampf“, freute sich der Biberacher über die Wiederwahl als Kreisvorsitzender.