Suchergebnis

 Bei der Ehrung in der Pfarrkirche Neuler: Die Geehrten mit Dirigent Werner Kutscherauer, Organist Harald Augustin und Pfarrer J

Kirchenchor Neuler ehrt zahlreiche Gründungsmitglieder

Der Kirchenchor Sankt Benedikt Neuler hat zahlreiche langjährige Jubilare geehrt. Die Ehrung erfolgte im Rahmen des Gottesdienstes zum Christkönigssonntag. Der Chor durfte heuer seine 30-jährige Gründung begehen.

Coronabedingt konnte kein feierlicher Ehrungsabend stattfinden, deshalb nahmen Pfarrer Jürgen Zorn und die Vorsitzende Elisabeth Kurz die Ehrungen im Anschluss an den Gottesdienst vor. Pfarrer Zorn hatte bereits nach der Kommunion die Jubilare namentlich gewürdigt.

 Den Durchblick bewahren – das soll in Meckenbeuren bis 2035 mit dem Gemeindeentwicklungskonzept gelingen.

Auf Meckenbeuren kommt bis 2035 ein „echtes Handlungsprogramm“ zu

Das Gemeindeentwicklungskonzept Meckenbeuren 2035 (GEK) ist unter Dach und Fach. Der große Zukunfts(ent)wurf hat einhellige Zustimmung im Gemeinderat gefunden. Welche Bedeutung ihm beigemessen wird, zeigt sich darin, dass es Fraktionserklärungen dazu gab – eine Wertschätzung, die sonst nur dem Haushalt zukommt.

Ein Wermutstropfen aber floss: Coronabedingt muss zum jetzigen Zeitpunkt die Beteiligung der Bevölkerung erneut entfallen. Sie soll nachgeholt werden.

 Queen Elizabeth II.

Die Queen ist nicht so alt, wie sie sich fühlt

Die Würde einer Monarchin zeigt sich freilich nicht nur an der extravagante Garderobe mit möglichst viel Diamanten auf der ohnehin selten unbequem zu tragenden Krone. Nein, es sind die Worte, die der Regentin Gewicht Achtung bescheren. In dieser Disziplin ist Königin Elisabeth II. mit ihren 95 Lenzen reichlich geübt. Die Verlautbarung von nonsensprühendem Unsinn ist ihre Sache nicht. Darum wählte sie auch – verkündet durch ihren Privatsekretär – eher spröde Worte, als sie einem Seniorenmagazin eine Abfuhr erteilte.

Die Erschließungsarbeiten im Baugebiet Altmannstraße sind soweit abgeschlossen. Für den ersten Abschnitt (ohne das Areal, auf de

Baugebiet Altmannstraße: Meckenbeurer Gemeinderat schafft Fakten

Wer sich für einen Bauplatz im Baugebiet Altmannstraße (300 Meter westlich des Bahnhofs) interessiert, weiß nun, woran er ist. Das bezieht sich auf den Verkaufspreis wie das weitere Prozedere. Der Gemeinderat hat hier jüngst den Weg vorgezeichnet.

Dabei schloss er sich einhellig dem an, was der Gutachterausschuss östlicher Bodenseekreis (seit 2020) als Marktwert vorgegeben hat. 430 Euro sind demnach je Quadratmeter zu berappen. Was den Preisen im Ortskern entspricht: Die letzte verfügbare Bodenrichtwerttabelle hatte 2018 hierfür ...

Die größten Sorgen macht die südwestliche Giebelseite, die als vollständig marodiert bezeichnet wurde. Weder sie noch das komple

Bahnhof Meckenbeuren: Beim stillen Örtchen geht es nun schnell voran

Den Baubeschluss für ein öffentliches WC im Bahnhofsnebengebäude hat der Gemeinderat am Mittwochabend gefasst. Bei der Sitzung in der Mensa des Bildungszentrums war es freilich eine eher knappe Entscheidung (neun Ja-Stimmen, drei Enthaltungen, viermal Nein), wie weiter vorgegangen werden soll. Zweierlei ist nun klar: Im ersten Schritt wird die abgespeckte Version (Kostenpunkt 434 000 Euro) bevorzugt, die nur den nördlichen Teil des denkmalgeschützten Gebäudes hin zum Bahnhof einbezieht.

 Am Samstag wird die Aldinger Buchbox neu befüllt.

40 Bücher zur Geschichte in der Aldinger Buchbox

Am Samstag, 7. August, kommen etwa 40 Bücher neu ins Regal zum Thema Geschichte, z.B. Schieder: Friedrich der Große, Orieux: Katharina von Medici, Herre: Ludwig II., Rätselhafte Funde der Geschichte, Zeugen unserer Vergangenheit,

Der große Bildatlas zur Weltgeschichte, zur Deutschen Geschichte und ein Historischer Bildatlas.

Meilensteine der Geschichte, Lebensalltag im Mittelalter, Harari: Eine kurze Geschichte der Menschheit, Frauen im Hause Württemberg, Die württembergischen Königinnen, Freie Reichsstädte anno dazumal, ...

 In seiner letzten Sitzung als Vorsitzender ehrt Richard Offinger (links) Georg Wirthensohn für 60 Jahre Treue zum Sportverein E

SV Eglofs ist aktuell ohne Vorsitzenden

Der Sportverein Eglofs ist seit der jüngsten Mitgliederversammlung in der Turn- und Festhalle ohne Vorsitzenden. Wobei Richard Offinger sein Ausscheiden bereits vor zwei Jahren angekündigt hatte. Alle anderen Vorstandspositionen konnten wieder besetzt werden.

Ende 2016 war Richard Offinger Nachfolger von Jürgen Hollenstein geworden. In der Zeit danach ging er daran, die Lasten der Vereinsführung auf viele Schultern zu verteilen, Handlungssicherheit zu erreichen und Regelungen aufzustellen.

Die ortsspezifischen Aussagen aus den 85 Beiträgen sind auch in Karten abgebildet – im Bereich Mobilität in sieben Anregungen fü

187 kreative Beiträge für Meckenbeuren anno 2035

Auf der Zielgeraden ist das Großprojekt „Gemeindeentwicklungskonzept Meckenbeuren 2035“ (GEK), das noch vor dem Sommer abgeschlossen sein soll. 187 Beiträge sind bei der offenen Bürgerbeteiligung eingetroffen. Das Zukunftsatelier hatte ja als Online-Plattform sowie postalisch im April „geöffnet“ und 76 Personen zur Teilnahme bewogen. Das größte Interesse rief dabei das Handlungsfeld Mobilität/Digitalisierung hervor. Sämtliche Beiträge finden sich als Anregungen (teils zusammengefasst) auf der Homepage der Gemeinde wieder.

Dr. Anca Jung gräbt das Pflanzloch für „ihre“ Rose, Ingeborg Maria Buck und Christiane Johannsen (von rechts) schauen ihr beim A

Rosenpaten für Hängegarten

Noch fehlt die Blütenpracht der Rosen mit den klangvollen Namen und den betörenden Düften im historischen Hängegarten in Neufra. Doch bald sollen sie den Renaissancegarten wie zu Graf Georg von Helfensteins Zeiten in verschiedenen Abstufungen von Rosa und Rot tauchen und zum Lustwandeln zwischen den Buchsrabatten einladen. Davor allerdings müssen noch Rosenstauden gepflanzt werden, bevorzugt von „Paten“, die sie vor allem finanzieren, wenn möglich, aber auch pflegen.

Jacques Louis Davids berühmtes Gemälde „Bonaparte bei der Alpenüberquerung“ gibt es in verschiedenen Versionen. Eine davon hat N

Zu Napoleons Todestag: Ungeheuer, Rassist, Frauenfeind?

Ein Besuch der ehemaligen benediktinischen Klosterkirche auf dem Elchinger Höhenzug nordöstlich von Ulm lohnt sich: Architektur des Rokoko und frühen Klassizismus, grandiose Aussichten von der Donau über das ganze Voralpenland hinweg bis zu fernen Berggipfeln. Und wer große Geschichte mag, darf sich mit Napoleon Bonaparte auseinandersetzen, dem umstrittenen französischen Herrscher, der am 5. Mai vor 200 Jahren als Verbannter auf der südatlantischen Insel Helena starb.