Suchergebnis

Sisi - Die Kaiserin

„The Crown“ in Wien: Netflix greift Sisi-Geschichte auf

Kommendes Jahr steht ihr 125. Todestag an und schon dieses Jahr an Heiligabend ihr 185. Geburtstag: Doch das dürfte kaum erklären, warum die aus Bayern stammende österreichische Kaiserin Elisabeth - popkulturell meist Sissi genannt, historisch korrekt Sisi - als Stoff wieder so angesagt ist.

Die aktuelle Welle brachte 2021 die RTL-Serie «Sisi» hervor und 2022 Marie Kreutzers Kinofilm «Corsage». Soeben kam außerdem Karen Duves sezierender Roman «Sisi» heraus.

Devrim Lingnau (l.) und Philip Froissant

„The Crown“ in Wien: Sisi-Serie „Die Kaiserin“ bei Netflix

Kommendes Jahr steht ihr 125. Todestag an und schon dieses Jahr an Heiligabend ihr 185. Geburtstag: Doch das dürfte kaum erklären, warum die aus Bayern stammende österreichische Kaiserin Elisabeth - popkulturell meist Sissi genannt, historisch korrekt Sisi - als Stoff wieder so angesagt ist. Die aktuelle Welle brachte 2021 die RTL-Serie «Sisi» hervor und 2022 Marie Kreutzers Kinofilm «Corsage». Soeben kam außerdem Karen Duves sezierender Roman «Sisi» heraus.

Prinz Edward

Britischer Prinz in Ostwestfalen: Mitgefühl und eine Rose

Am Montag schauten Milliarden Menschen bei der Beerdigung seiner Mutter nach London, vier Tage später zeigt sich der trauernde jüngste Sohn von Queen Elisabeth II. in Deutschland ganz volksnah. Im ostwestfälischen Paderborn schüttelt der Prinz aus dem englischen Königshaus viele Hände an den Absperrungen und nimmt eine Rose als Zeichen des Mitgefühls entgegen. Ganz in Schwarz gratuliert Edward, Graf von Wessex, vor dem Paderborner Rathaus einem gerade frisch vermählten Paar zur Hochzeit - mit einem freudigen Lachen im Gesicht.

So erlebt das Haus Baden das Staatsbegräbnis der Queen

Das Haus Baden hat am Staatsbegräbnis von Queen Elisabeth II. teilgenommen. Bei den Feierlichkeiten waren die Markgräfin sowie das Erbprinzenpaar Bernhard Prinz von Baden und Stephanie Prinzessin von Baden anwesend. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Die britische Königin war seit ihrer Hochzeit mit Prinz Philip im Jahr 1947 eng mit dem Haus Baden verbunden. Bereits bei der Beisetzung von Prinz Philips im Jahr 2021 gehörte Bernhard Prinz von Baden, der seit 1998 das Familienunternehmen des Hauses Baden leitet, zu den ...

 Martin Byre mit seinem Dudelsack am Montag vor dem Ulmer Münster.

Abschied von der Queen: Dieser Nordire packt vor dem Münster seinen Dudelsack aus

Eigentlich richten sich an diesem Montag alle Blicke nach London. Die Beisetzung der Queen gilt als größtes Ereignis in England seit dem Zweiten Weltkrieg – das aber auch nach Ulm ausstrahlt. Denn dort stellte sich am Montag um Punkt 12 Uhr ein 39-Jähriger vors Münster und holte seinen Dudelsack heraus.

Das brachte Martin Byre erstaunte, aber auch vergnügte Blicke ein. Denn der Mann aus Nordirland (gehört ebenfalls zum United Kingdom) fing nicht nur an, auf dem für deutsche Ohren zumindest ungewöhnlich klingenden Instrument ...

 Bernhard Prinz von Baden und Stephanie Prinzessin von Baden werden zum Staatsbegräbnis für die Queen nach London reisen.

Abschied von der Queen: Haus Baden nimmt am Staatsbegräbnis in London teil

Der Tod von Königin Elizabeth II. bewegt auch die Menschen in der Region. Im Besonderen gilt das für das Haus Baden, das verwandtschaftliche Beziehungen ins Königshaus pflegt. Bernhard Prinz von Baden und Stephanie Prinzessin von Baden werden am Montag, 19. September, auch am Staatsbegräbnis teilnehmen. Das geht aus einer Pressemitteilung des Hauses Baden hervor.

„Mit dem Tod von Königin Elisabeth II., ein Jahr nach dem Tod ihres Gemahls, dem Herzog von Edinburg, verlässt uns ein Mensch, der allein schon durch seine Präsenz über ...

 Reisten 1953 zur Krönung der Queen: der damalige Sigmaringer Erbprinz Friedrich Wilhelm und seine Frau Margarita.

Früherer Sigmaringer Fürst reiste zur Krönung der Queen

Queen Elisabeth II. wird am kommenden Montag auf Schloss Windsor beigesetzt. Einige Vertreter des Hauses Baden wie die Markgräfin Valerie werden unter den Trauergästen sein. Die Mutter von Markgraf Max von Baden, Markgräfin Theodora, war Prinz Philips Schwester.

Das Sigmaringer Fürstenpaar ist nicht unter den Gästen, da es keine verwandtschaftlichen Verflechtungen mit dem englischen Königshaus gibt, sagt Karl Friedrich Fürst von Hohenzollern in einem Gespräch mit unserer Zeitung.

Jürgen Hohl war zehn Jahre alt, als er Königin Elizabeth II. bei ihrem Besuch einer Messe in Weingarten begegnete.

Die Queen damals in Weingarten: „Schön habt ihr gesungen, Jungs!“

Es war das Jahr 1954, als die Queen mit ihrem Mann, Prinz Philip, inkognito Weingarten besuchte und in der Basilika an einer Messe teilnahm. Mit dabei war der damals zehnjährige Jürgen Hohl, den die Begegnung tief beeindruckt hat. Offiziell besuchte die Queen erst 1965 die Stadt, vom ersten Besuch zehn Jahre zuvor wissen nur die wenigsten – wie etwa Jürgen Hohl. Sein Leben lang verfolgte er genau, was Elisabeth II. tat, bis sie am 8. September starb.

«Die Kaiserin»

Viel Streamingstoff bis zum Jahresende

Streamingdienste schlachten Erfolge gerne aus, recyceln viel, produzieren Sequels und Prequels. Sky und Wow haben seit kurzem zum Beispiel den «Game Of Thrones»-Ableger «House Of The Dragon» im Programm, Disney+ seit Mai die «Star Wars»-Serie «Obi-Wan Kenobi» und Amazon Prime Video hat jetzt die Serie «Der Herr der Ringe - Die Ringe der Macht» im Programm.

In den kommenden Wochen stehen auch neue Staffeln einiger Serienhits an, darunter «The Walking Dead» (ab 3.

 Vor 57 Jahren stoppte die Queen am Leutkircher Bahnhof.

Als Queen Elizabeth II einen Zwischenstopp in Leutkirch einlegte

Letzte Vertreterin des Britischen Empire, Staatsoberhaupt, Mutter und (Ur-)Großmutter: Königin Elizabeth II war vieles. Was sie nicht war, und was man ihr auch nicht andichten kann, ist, eine Schwäbin gewesen zu sein.

Und doch gab es eine Verbindung nach Leutkirch. Vor rund 57 Jahren reiste Queen Elisabeth zehn Tage lang durch Deutschland – in einem speziell für sie zusammengestellten Sonderzug. Sechs Stunden lang, am frühen Morgen des 22.