Suchergebnis

Erfolgreich. Die SG MADS siegt im Derby gegen Ellwangen mit 3:1.

Clever und abgezockt – MADS siegt im Derby

Verdient ist er gewesen, der Erfolg der Ostalb-Volleyballer der SG MADS am Samstagabend vor 150 Zuschauern. Daran hat es keine Zweifel gegeben. „Sie waren cleverer und wir haben in den ersten beiden Sätzen nicht richtig reingefunden. Das war von allen zu wenig“, sagt Trainer Martin Pfitzer über den Auftritt seines TSV Ellwangen. 1:3 hieß es am Ende in der Mutlanger Heidehalle aus Sicht der Virngrundrecken.

Für die SG MADS sind es ganz wichtige Punkte gewesen.

Konzentriert und erfolgreich, die Volleyballer von der Ostalb (blaues Trikot) feiern einen wichtigen Erfolg.

SG MADS Ostalb feiert einen wichtigen Sieg und ist nicht mehr Letzter

Die Ausgangssituation für die Gastgeber in der Weilandhalle war ganz klar. Nur ein Sieg im ersten Heimspiel 2022 bietet die Chance auf den Klassenerhalt. Dementsprechend sahen die Zuschauer ein MADS Team das am Samstagabend konzentriert mit der nötigen Aggressivität ins Match einstieg. Das sollte sich für die Regionalliga-Volleyballer um Trainer Frieder Henne auszahlen.

Volle Konzentration bei den Aufschlägen gegen einen technisch starken Gegner, der mit einer konstant gut ein Annahme überzeugen konnte.

Die SG MADS (vorne) verlor.

In Heidelberg ist nichts zu holen für die Ostälbler

Bei der SG Heidelberg-Rohrbach fanden die Regionalligavolleyballer der SG MADS Ostalb schnell ihren Rhythmus und lieferten dem starken Gastgeber einen heißen Fight im ersten Satz, Eine solide Annahme durch Lukas Schmid und Jürgen Anciferov ermöglichten Zuspieler Dominik Kelsch den Einsatz aller Angreifer. Doch Heidelberg gewann mit 3:1 (21:25, 25:13, 25:17, 25:19).

Jonas Brenner im Schnellangriff und Elias Mex auf der Diagonalen punkteten zunächst mit einer guten Quote, die Gäste konnten sich einen knappen zwei bis drei ...