Suchergebnis

US-Autovermieter Hertz

Milliardendeal: Autovermieter Hertz bestellt 100.000 Teslas

Der US-Autovermieter Hertz steckt mit einem Großauftrag bei Tesla Milliarden in den Ausbau seiner Elektro-Autoflotte.

Bis Ende 2022 seien 100.000 Tesla bestellt worden, teilte der Rivale von Sixt am Montag in Estero im US-Bundesstaat Florida mit. Zuvor hatte die Finanznachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf Insider darüber berichtet und dabei ein Kaufvolumen von rund 4,2 Milliarden US-Dollar (3,6 Mrd Euro) genannt.

Hertz erklärte, man wolle wegen des starken Interesses der Menschen an Elektroautos die größte ...

Elektroschrott

Deutschland verfehlt Sammelziel bei Elektroschrott

Deutschland hat 2019 das Sammelziel bei Elektroschrott nach Angaben des Umweltbundesamtes (UBA) deutlich verfehlt.

Insgesamt wurden 947.067 Tonnen Elektroaltgeräte von den Kommunen, Händlern und Herstellern in Deutschland eingesammelt, wie eine Auswertung des UBA ergab. Dies entspreche einer Sammelquote von 44,3 Prozent. Das seit 2019 in allen EU-Ländern geltende Mindestsammelziel von 65 Prozent sei damit deutlich verfehlt worden.

Besserung erhofft sich das Umweltbundesamt durch das novellierte Elektro- und ...

Nur für Geübte: die Polizei empfiehlt E-Scooter-Fahrern das Tragen eines Helms.

Selbstversuch mit dem E-Scooter: Sie sind Hype und Hindernis zugleich

Sie liegen auf Straßen und Plätzen herum. Einfach so. Sie werden in Flüssen und Seen versenkt. Einfach so. Ihre Nutzer fahren Slalom und nerven damit Fußgänger, Auto- und Radfahrer. Ihre Ökobilanz ist mies. Und doch sind sie faszinierend: E-Scooter.

Noch-Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat sie zu einem Bauteil der Verkehrs- und Mobilitätswende erklärt. Heute teste ich, wie das so ist: Mit dem Scooter, einem elektrisch angetriebenen Gefährt, das nur äußerlich an den geliebten Tretroller aus der Kinderzeit erinnert, durch Ulm ...

Tipps der Redaktion: Das sind die Top-Geschichten dieser Woche vom Bodensee

ZF rechnet mit Stellenabbau, wenn der Staat die Hybridförderung kappt Wenn die künftige Ampelkoalition dem Verbrennungsmotor noch schneller den Saft abdreht und auch die Förderung von Hybridantrieben einstellt, dann hat nicht nur ZF ein Problem. Sabine Jaskula, Personalvorständin des Zulieferers, rechnet dann mit betriebsbedingten Kündigungen. Im Interview berichtet sie auch von einem großen Elektro-Fortbildungsprogramm und davon, wie es ist als Frau in der männerdominierten Autoindustrie auf einem Chefinnensessel zu sitzen.

 Die E-Roller der Firma Tier sind im Sommer sowohl in Lindau als auch in Friedrichshafen getestet worden.

E-Scooter: So geht es in Lindau und Friedrichshafen mit den grünen Rollern weiter

Im Sommer sind sowohl in Friedrichshafen als auch in Lindau die grünen E-Scooter der Berliner Firma Tier durch das Stadtgebiet gerollt. Diese Testphase ist in Lindau nun beendet. Doch die Gespräche mit der Stadt für den Sommer 2022 laufen schon. In Friedrichshafen dauert die Aktion mit den Scootern noch weitere vier Wochen. Die Stadt möchte nun ein Meinungsbild zu den Rollern einholen.

Vor gut 100 Tagen ist Tier mit 200 E-Scootern mit austauschbaren Batterien in Lindau gestartet.

Der BMW i4

BMW startet Serienproduktion des „Tesla-Fighters“ i4

Drei Monate nach dem Elektro-SUV iX hat BMW auch die Serienproduktion des vollelektrischen BMW i4 gestartet. Im Stammwerk lief das erste Fahrzeug vom Band. «Wir kommen genau in die Nische rein, die auch Tesla mit seinem Angebot bedient», so Produktionsvorstand Milan Nedeljković.

Der vollelektrische i4 läuft in München vom selben Band wie die 3er und 4er mit Benzin-, Diesel- und Hybridantrieb. Die Fahrzeuge unterscheiden sich vor allem durch den Elektroantrieb und die Batterie.

Der BMW i4

BMW startet Serienproduktion des „Tesla-Fighters“ i4

Drei Monate nach dem Elektro-SUV BMW iX hat der Autobauer auch die Serienproduktion des vollelektrischen BMW i4 gestartet. Im Stammwerk München lief am Freitag das erste Fahrzeug vom Band.

«Der Anlauf des BMW i4 ist ein Meilenstein für dieses Werk und seine Mannschaft auf dem Weg in Richtung E-Mobilität», sagte Produktionsvorstand Milan Nedeljković. «Ab 2023 besitzt mehr als die Hälfte aller Fahrzeuge aus München einen elektrifizierten Antrieb.

Start der Serienproduktion des BMW i4

BMW startet Serienproduktion des „Tesla-Fighters“ i4

Drei Monate nach dem Elektro-SUV BMW iX hat der Autobauer auch die Serienproduktion des vollelektrischen BMW i4 gestartet. Im Stammwerk München lief am Freitag das erste Fahrzeug vom Band. «Der Anlauf des BMW i4 ist ein Meilenstein für dieses Werk und seine Mannschaft auf dem Weg in Richtung E-Mobilität», sagte Produktionsvorstand Milan Nedeljković. «Ab 2023 besitzt mehr als die Hälfte aller Fahrzeuge aus München einen elektrifizierten Antrieb. Der überwiegende Teil davon wird vollelektrisch motorisiert sein.

 Ursache für den Brand war vermutlich ein technischer Defekt.

Brand macht Doppelhaushälfte vorübergehend unbewohnbar

Sachschaden in Höhe von etwa 80 000 Euro, so schätzt die Polizei, ist in der Nacht zum Freitag gegen 1 Uhr bei einem Brand in der Ostpreußenstraße in Spaichingen entstanden.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen dürfte ein technischer Defekt den Brand im Keller des Hauses verursacht habe, so die Polizei. Die Bewohner konnten rechtzeitig das Haus verlassen.

Der Eigentümer hatte noch versucht, das Feuer selbst zu löschen und zog sich hierbei vermutlich eine Rauchgasvergiftung zu.

Kontrolliertes Heizen bringt etwas: Wer die Raumtemperatur in seinen Gemächern etwas senkt, kann spürbar Brennstoff einsparen.

Wie man in Zeiten steigender Energiekosten trotzdem Geld sparen kann

Das Schreckgespenst der Deutschen ist nach langer Zeit wieder zurückgekehrt: die hohe Inflation. Lieferengpässe und die plötzliche Nachfrage nach Rohstoffen erzeugen Knappheit und Preissteigerungen. Besonders die Energiekosten steigen seit Wochen deutlich: Die Preise für Ölprodukte, Gas und Elektrizität klettern unaufhörlich – und gerade diese Posten dürften vielen Familien im ländlichen Raum Kummer bereiten.

Denn Energie für Autos, Elektrogeräte und Heizung im Eigenheim bleiben mitunter gewichtige Ausgabenposten.