Suchergebnis

 Die erfolgreichen Vorleser.

Alina Kunz gewinnt Vorlesewettbewerb

Alina Kunz ist die Gewinnerin des Vorlesewettbewerbs an der Realschule Trossingen. Die Sechstklässlerin gewann den Schulentscheid und setzte sich gegen ihre Mitschüler durch, so eine Pressemitteilung.

„Wow! Ein Buch hat meine Fantasie erweckt!“ Das rappte Eko Fresh 2019 zum Jubiläum des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels. Fantasie bei ihren Zuhörern weckte auch Alina Kunz, Schülerin an der Realschule Trossingen.

Die Schüler der Klassen 6 holten auch dieses Jahr ihre Lieblingsbücher hervor, übten fleißig und ...

 Destina Yilmaz hat den Vorlesewettbewerb an der Gemeinschaftsschule Aldingen gewonnen.

Destina Yilmaz liest am besten

Destina Yilmaz ist Gewinnerin des Schulentscheids im 61. Vorlesewettbewerb der Gemeinschaftsschule Aldingen. „Wow! Ein Buch hat meine Fantasie erweckt!“ – rappte Eko Fresh 2019 zum Jubiläum des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels. Fantasie bei ihren Zuhörern weckte auch Destina Yilmaz, Schülerin an der Gemeinschaftsschule Aldingen.

Die Sechstklässlerin gewann laut Pressemitteilung der Gemeinschaftsschule den Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs und setzte sich gegen ihre Mitschülerinnen und Mitschülern durch.

Lina Bernlöhr ist die Beste beim Vorlesen

„Ein Buch hat meine Fantasie erweckt“, rappte Eko Fresh zum Jubiläum des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels. Fantasie bei ihren Zuhörern zu wecken zählt als ein Kriterium bei dem Wettbewerb.

Diese weckte auch Lina Bernlöhr, Schülerin am Wieland-Gymnasium (WG) Biberach. Die Sechstklässlerin gewann den Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs und setzte sich gegen ihre Mitschüler durch. Sie las aus dem Jugendbuch „Zimt und weg“ von Dagmar Bach.

Steven Gätjen

Neue ZDF-Show „Sorry für alles“

Vier Wochen das Leben eines Menschen ohne sein Wissen auf den Kopf stellen, ihn dabei filmen und dann einladen - das ist das Grundprinzip einer neuen ZDF-Show. Sie trägt den Namen „Sorry für alles“, denn die Kandidaten müssen so manche unangenehme oder peinliche Situation vor versteckten Kameras ertragen, bevor sie letztlich mit Wunschpreisen in der Sendung entlohnt werden.

Premiere feiert das Format mit Moderator Steven Gätjen am Mittwoch (7.

Steven Gätjen

Steven Gätjen bekommt neue Show im ZDF

Steven Gätjen führt in einer neuen ZDF-Show Kandidaten hinters Licht. In „Sorry für alles“ wird das Leben zweier Menschen ohne deren Wissen 30 Tage lang manipuliert. Sie erleben in ihrem Alltag kuriose und außergewöhnliche Situationen, ohne zu ahnen, wer dahintersteckt, wie der Sender in Mainz am Dienstag mitteilte.

Schließlich finden sie sich überraschend in einem Fernsehstudio wieder, wo sie zu einem Quiz antreten sollen. Dort erwarten sie viele bekannte Gesichter: Freunde, Familie, Bekannte.

Hetze im Internet

„Safer Internet Day“: Mehr Zivilcourage im Netz

Unter dem Motto „Lauter als Hass“ hat der Safer Internet Day in diesem Jahr zu mehr Zivilcourage und Gegenrede im Internet aufgefordert. Wer im Netz angefeindet und Opfer von Hassattacken wird, brauche Beistand, mahnte die EU-Initiative Klicksafe.

Dem „Shit-Storm“ könne ein „Love-Storm“ entgegengesetzt werden. „Hass wird mehr geklickt, aber Liebe hält länger“, sagte HipHop-Star Eko Fresh. In Düsseldorf berichteten Prominente wie die Musiker Eko Fresh und Afrob, der Schauspieler Patrick Mölleken, der Comedian Faisal Kawusi und die ...

 Kai Schumann und Franziska Weisz in einer Szene des Films „Amokspiel“.

TV-Kritik: „Amokspiel“

Bei Anruf Mord: Der Psychologe Jan May hält in einem Berliner Radiosender fünf Geiseln gefangen. Zu jeder Stunde wählt er irgendeine Telefonnummer – meldet sich der Angerufene mit dem falschen Slogan, erschießt er eine Geisel. Was der Mann will, ist zunächst völlig unklar. Doch die Kriminalpsychologin Ira Samin, nach der der Geiselnehmer ausdrücklich verlangt, deckt Schritt für Schritt seine Motive auf, die zunächst ziemlich unglaublich klingen …

Der Thriller, der nach einem Bestseller von Sebastian Fitzek gedreht worden ist, kommt ...

Eko Fresh

Rapper Eko Fresh: Özil hat in vielen Punkten Nerv getroffen

Der deutsch-türkische Rapper Eko Fresh (34) hat Mesut Özil in seinen Diskriminierungsvorwürfen teilweise bestätigt. „Dass man als Migrant oft Nachteile hat, die von der Wohnungssuche bis zur Verwirklichung im Berufsleben gehen, ist ein Fakt, da brauchen wir nichts beschönigen“, sagte der Musiker der „Bild“-Zeitung.

„Jetzt aber zu sagen, dass jeder Deutsche kategorisch gegen Migranten ist, ist auch nicht richtig und könnte, besonders in den Großstädten, ja gar nicht funktionieren.

Eko Fresh spielte vor ausverkauftem Haus.

Free-Flow-Festival: Nicht nur Eko Fresh heizt den 1000 Jugendlichen ein

Mehr als tausend Besucher hat das Free-Flow-Festival am Samstag angelockt. Die Organisatoren Julius Exner und Marian Mutschler freuten sich über diese tolle Resonanz. Zahlreiche Künstler aus der Region, aber auch überregional bekannte Künstler wie der Kölner Rapper Eko Fresh waren zum Festival auf dem Gigelberg gekommen.

Doch nicht nur die Künstler kamen zahlreich, auch die Jugendlichen: Das Festival war komplett ausverkauft. So richtig füllte sich das Gelände zwar erst gegen Abend.


Anna-Alice Kesenheimer wurde deutsche Meisterin im Speedpass.

Doppel-Gold für Geschwister

Anna-Alice Kesenheimer und ihre Schwester Nina Kesenheimer aus Möllenbronn bei Ravensburg haben bei der deutschen Jugend- und Juniorenmeisterschaft der Islandpferde jeweils Gold gewonnen. Nina Kesenheimer gewann die Geländeprüfungen der Jugendlichen, ihre ältere Schwester wurde Erste im Speedpass.

Dieses Jahr fand die Meisterschaft im Saarland statt. Auf der Anlage des Grenzlandhofes fanden die mehr als 300 Starter gute Voraussetzungen vor, um sich in den Disziplinen wie Fünfgangprüfung, Viergangprüfungen sowie Pass- und ...