Suchergebnis

Gutes Polster

Eintracht vom Weiterkommen in Salzburg überzeugt

Die Ausgangslage ist eigentlich blendend, aber dennoch von Zweifeln getrübt. Eintracht Frankfurt tritt heute (21.00 Uhr/RTL und DAZN) im zweiten K.o-Rundenspiel der Europa League bei Red Bull Salzburg an.

Die Hinpartie gewann der Fußball-Bundesligist mit 4:1 und wähnte sich schon so gut wie im Achtelfinale. Die 1:2-Heimpleite am Montag gegen Liga-Aufsteiger Union Berlin sorgte für einen Dämpfer und allgemeine Verunsicherung.

HÜTTER-ZUVERSICHT: Eintracht-Trainer Adi Hütter betonte noch einmal, dass ihn „die Niederlage ...

Kevin Trapp

Bundesliga-Trio will geschlossen ins Achtelfinale

Zehn Jahre ist es nun schon her, dass die Fußball-Bundesliga zum ersten und bisher auch letzten Mal mit drei Vereinen im Achtelfinale der Europa League vertreten war.

Bei der Premiere des Wettbewerbes überstanden damals der Hamburger SV, Werder Bremen und der VfL Wolfsburg die erste K.o.-Runde. Der HSV kickt mittlerweile in der 2. Liga, Werder kämpft gegen den Abstieg - nur Wolfsburg zählt neben Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen auch anno 2020 zu den deutschen Hoffnungsträgern auf der etwas kleineren internationalen ...

Kevin Trapp

Trotz 4:1-Polster: Eintracht verunsichert nach Salzburg

Eintracht Frankfurts Trainer Adi Hütter will das 4:1 aus dem Hinspiel der ersten K.o.-Runde der Europa League am Donnerstag (21.00 Uhr/RTL und DAZN) bei Red Bull Salzburg nicht mit einer Mauertaktik verteidigen.

„Wir haben einen Vorsprung, wollen aber auch Nadelstiche nach vorne setzen und mit einem guten Spiel ins Achtelfinale einziehen“, kündigte der 50 Jahre alte Österreicher und Ex-Coach der Salzburger an alter Wirkungsstätte an. „Wenn wir uns auf unsere Stärken besinnen, sind wir schwer zu schlagen.

Lucas Torró

Eintracht-Profi Torró früher wieder fit als erwartet

Lucas Torró von Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt ist nach seinem Mitte Dezember erlittenen Innenbandriss schneller als erwartet wieder fit.

Wie der Bundesligist am Mittwoch mitteilte, wurde der 25-jährige Mittelfeldspieler aus Spanien für die K.-o.-Phase der Europa League nachnominiert. Für die Gruppenphase 2019 war er nicht gemeldet und seit der Verletzung im Spiel am 15. Dezember beim FC Schalke 04 außer Gefecht. Ursprünglich ist eine Ausfalldauer von mindestens einem Vierteljahr angenommen worden.

Sieger

Wieder Gnabry-Show beim FC Chelsea - Bayern mit Flick top

Nach der nächsten Fußball-Gala in London ließen sich die reifen Bayern um Matchwinner Serge Gnabry von ihren mitgereisten Fans an der Stamford Bridge feiern.

„Es tut immer gut, nach London zurückzukommen“, sagte der frühere Arsenal-Profi und Doppeltorschütze Gnabry nach dem 3:0 (0:0) beim FC Chelsea. In eine dicke Jacke gehüllt, hielt der Nationalspieler die Trophäe für den „Man of The Match“ in der Hand. „Wir haben viel Druck gemacht und freuen uns natürlich über dieses Ergebnis“, sagte der 24-Jährige bei Sky.

Maximilian Eggestein

Werders Eggestein: Frankfurt „ein entscheidendes Spiel“

Für Werder Bremens Mittelfeldspieler Maximilian Eggestein zählt im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt am Sonntag nur ein Sieg.

„Es ist ein entscheidendes Spiel. Die anderen Mannschaften spielen auch alle noch gegeneinander, also müssen wir punkten. Da brauchen wir nicht drum herum reden“, sagte Eggestein. Bremen hat neun der vergangenen zehn Spiele verloren und steckt als Tabellen-17. der Fußball-Bundesliga mehr denn je im Abstiegskampf.

Niko Kovac

Niko Kovac plant Rückkehr in Trainer-Job

Niko Kovac hat seinen Akku wieder aufgeladen. Nach seinem Aus beim FC Bayern München im November konnte er endlich wieder ausgelassen Skifahren.

Fast zwei Wochen habe er im Winter auf den Brettern verbracht, erzählte Kovac bei „Talk im Hangar-7“ auf Servus TV. „Das habe ich in 13 Jahren nicht zusammenbekommen.“ Er habe Zeit gebraucht, „um runter zu kommen. Die drei Monate haben mir sehr gut getan“, berichtete Kovac weiter.

Die Erholungsphase des 48-Jährigen soll aber ein Ende haben.

Eintracht Frankfurt

Frankfurter Festtagskicker: Riskantes Spiel mit den Pokalen

Nach großen Siegen macht Fredi Bobic gerne mal einen Scherz.

Als sein Team jüngst Titelkandidat RB Leipzig mit 2:0 düpierte, sagte der Sportvorstand von Eintracht Frankfurt: „Vielleicht sollten wir in einer eigenen Liga spielen und sagen: Wir spielen nur noch gegen diese Mannschaften. So eine Art Super League in der Bundesliga.“

In dieser eigenen Liga bliebe den Hessen immerhin eines erspart, was ihnen in dieser Bundesliga-Saison immer wieder passiert: Pleiten gegen vermeintliche Außenseiter wie nun gegen den frechen ...

Eintracht Frankfurt

Eintracht-Frust vor Rückspiel gegen Salzburg

Die eigene Leistung passte sich bei Eintracht Frankfurt über weite Strecken der Stimmung von den boykottierenden Fans an. Auch Trainer Adi Hütter war vier Tage nach dem furiosen 4:1 gegen Red Bull Salzburg in der Europa League diesmal bedient.

„Es wollte heute nicht sein, deswegen ist es eine bittere Niederlage, die mich schon sehr, sehr stört“, sagte der Österreicher nach der 1:2-Niederlage gegen Bundesliga-Aufsteiger Union Berlin. Die Hessen verpassten damit nicht nur den Anschluss an die europäischen Ränge, sondern erhielten vor ...

Torjubel

Union siegt in Frankfurt und überholt die Eintracht

Neuling 1. FC Union Berlin hat Eintracht Frankfurt geschlagen und in der Tabelle überholt. Der hessische Fußball-Bundesligist unterlag dem Aufsteiger am Montagabend mit 1:2 (0:0).

Sebastian Andersson brachte die Gäste in der 49. Minute in Führung, in der 67. Minute unterlief Evan Ndicka ein Eigentor. Für die Eintracht traf Berlins Florian Hübner (79.) per Eigentor. Die Berliner kletterten nach dem zweitem Auswärtssieg nacheinander in der Tabelle zum Abschluss des 23.