Suchergebnis

Personen stoßen mit Gläser Sekt an

Lindauer Freie Wähler schauen beim Neujahrsempfang auf die Meilensteine

Als eine Kultveranstaltung hat der Kreisvorsitzende der Freien Wähler (FW), Florian Weber, den Neujahrsempfang bezeichnet. Trotz Tradition und Kult war bei dierser zwölften Ausgabe manches ein bisschen anders.

Die Freien Wähler und ihre Gastredner blickten heuer nicht wie sonst nur nach vorn, sondern vor allem zurück. Eine Gelegenheit für Oberbürgermeister Gerhard Ecker ganz herzlich „Danke“ zu sagen. Rund 30 Mitglieder, politische Weggefährten und Freunde waren zum Neujahrsempfang in das Gemeindezentrum St.

 Der Folklore-Gesangsverein „Kalina“ bei seinem Auftritt im Häfler Fallenbrunnen.

Russische Folklore kommt bestens an

Einen großen Erfolg haben der Folklore-Gesangsverein „Kalina“ und die Ortsgruppe Friedrichshafen-Bodensee der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland verzeichnen dürfen. Mit dem Jahresabschluss-Benefizkonzert, der ersten großen Aufführung nach der Gründung der Gruppe, wurde eine Spendensumme in Höhe von 300 Euro erreicht.

Der Auftritt fand im Kulturzentrum Fallenbrunnen in Friedrichshafen statt und zog viele Zuhörer an, die von der Vorstellung begeistert waren, wie es in der Pressemitteilung der Veranstalter heißt.

 Kai Kattau fordert auf, in Ruhe zu überlegen, wie der Karl-Bever-Platz künftig aussehen soll.

OB-Kandidat fordert Besonnenheit statt Panik

In einer Pressemitteilung äußert sich Kai Kattau, parteiloser Kandidat für die Oberbürgermeisterwahl im März, zum Karl-Bever-Platz. Kattau hält die die städtebauliche Entwicklung dort für zu wichtig, um das Thema auf eine Stellplatzzahl zu reduzieren. Man sehe an den Testentwürfen doch sehr deutlich, dass das für Lindau als Tagungsstadt so wichtige Hotel und mehr als 300 Stellplätzen in einem Parkhaus nur schwer mit den Zielen eines aufgewerteten Uferparks sowie einer guten städtebaulichen Entwicklung nur schwer zusammenpassten.

Nicht alle der 30 Kandidaten der JA-Liste für die OB- und Stadtratswahl 2020 sind zur Nominierungsveranstaltung gekommen.

Junge Aktive nominieren 30 Kandidaten

Lindaus Junge Aktive (JA) haben ihr Gründungsmitglied Mathias Hotz zu ihrem OB-Kandidaten nominiert und sind stolz auf das bisher durch ihre Stadtratsarbeit erreichte Ergebnis in den ersten sechs Jahren ihrer Existenz. Die JA, in der nur unter 40-jährige Mitglieder sein können, hat für die kommende Stadtratswahl neun Kandidatinnen und 21 Kandidaten aufgestellt.

Das Ziel der Jungen Aktiven, mehr Jugend in den Stadtrat zu bringen, war bei der letzten Stadtratswahl mit drei JA-Mitgliedern ganz gut erreicht, bilanzierte Mathias Hotz, ...

Demonstrationen in Köln

„Umweltsau“-Debatte: TV-Autoren kritisieren Intendant Buhrow

In der Debatte um das „Umweltsau“-Lied haben sich freie Fernsehautoren mit den WDR-Mitarbeitern solidarisiert und Intendant Tom Buhrow massiv kritisiert.

„Tom Buhrow ist mit seiner Reaktion auf den künstlich erzeugten Skandal in eine Falle getappt, aus der er ohne massiven Glaubwürdigkeitsverlust nicht mehr herauskommt“, schrieben mehr als 40 Unterzeichner einer am Montag veröffentlichten Solidaritätserklärung.

In dem Lied hatte ein Kinderchor auf die Melodie von „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad“ unter anderem ...

  Zum Spiel am Sonntag erwarten die EV Lindau Islanders den SC Riessersee im heimischen Eichwald.

Altmeister SC Riessersee fordert Islanders

Zum letzten Heimspiel der Hauptrunde wartet mit dem SC Riessersee (Sonntag, 5. Januar, 18 Uhr, Eissportarena Lindau) ein ganz harter Brocken auf die Islanders. Es geht in diesem Spiel, gegen eine absolute Topmannschaft, darum Punkte zu sammeln, um sich für die Meisterrunde eine gute Ausgangsposition im Kampf um Platz acht und die damit verbundenen Play-offs zu schaffen.

Zum Spiel am Sonntag, 5. Januar, um 18 Uhr, erwarten die EV Lindau Islanders den SC Riessersee im heimischen Eichwald.

Viel Grund zum Jubeln haben zurzeit die Lindau Islanders – zumindest sportlich. Die Zuschauerränge in der Eissportarena sind hin

Viel Spektakel, wenig Zuschauer: Weshalb der EV Lindau mit hohen Erwartungen in die Weihnachtsspiele geht

Die Ziele, mit denen die EV Lindau Islanders in die Saison gestartet sind, waren durchaus ambitioniert – zumindest die in Bezug auf die Strahlkraft des Eishockeyvereins. Mit vielen jungen Spielern aus der Region und einer offensiven Ausrichtung auf dem Eis sollten mehr Lindauer für den Sport begeistert werden als bisher. „Unsere Devise lautet: jung, frisch, Spektakel“, gab der Vorsitzende Bernd Wucher vor Beginn der neuen Spielzeit die Marschrichtung vor.

 In den Flüchtlingsunterkünften von Weingarten gab es eine Bescherung.

Bescherung in den Flüchtlingsunterkünften

Auf Initiative von Erika Eichwald sind auch dieses Jahr die Flüchtlingsunterkünfte in der Lazarett-, Scherzach- und Doggenriedstraße vom Nikolaus besucht worden. Dank der Geld- und Sachspenden von der Stadt Weingarten, Firmen und Privatpersonen sowie der musikalischen Begleitung durch die evangelische Jugendbläsergruppe gab es laut Pressemitteilung ein schönes Fest. Foto: Stadt

 Die geehrten Musiker der Stadtkapelle Mühlheim.

Stadtkapelle ehrt verdiente Musikanten

Die Stadtkapelle Mühlheim hat das Kirchenkonzert in der evangelischen Christuskirche zum Anlass genommen, langjährige Mitglieder zu ehren. Dem Vorsitzenden der Stadtkapelle, Jörg Eichwald, hatte der Blasmusikkreisverband Rottweil-Tuttlingen die Ehrungen übertragen. Jörg Eichwald hatte für jeden der elf zu Ehrenden eine kleine Laudatio vorbereitet, die bei den Geehrten gut ankam. Von den Zuhörern des Konzerts gab es reichlich Beifall. Für 10 Jahre erhielten die Ehrennadel: Jule Butsch, Laura Sauter, Diana Milkau, Jennifer Keller, Aileen ...

Insgesamt achtmal klingelte es am Sonntag im Kasten der Lindauer.

Lindau Islanders verlieren gegen Deggendorf: Viele Tore, noch mehr Gegentore

Die Erfolge der EV Lindau Islanders in den vergangenen Wochen in der Oberliga Süd zeigen Wirkung. Nicht nur, dass die Mannschaft auf dem Eis deutlich stärker auftritt als noch vor ein paar Wochen, auch die Lindauer Eissportarena war am Sonntagabend beim Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Degggendorf deutlich besser gefüllt als bei den vergangenen Heimspiel. 702 Zuschauer waren in den Eichwald gekommen in der Hoffnung auf einen ähnlichen Überraschungscoup wie im Hinspiel in Deggendorf, als die Lindauer den damaligen Tabellenführer der Oberliga ...