Suchergebnis

 Tony Nussbaumer (git. voc), Klaus Pilz (org.), Matthias „Massi“ Häringer (bass) und Reinhold „Fats“ Fries an den Drums in ihrem

Als mit „James Cook“ in Lindau die Rock-Musik Fahrt aufnahm

In der zweiten Hälfte der 1960er-Jahre wurden von England und den USA aus Beat, Soul und Blues zur neuen Popmusik gemischt und weiter entwickelt, der Rock-Music. Ende des Jahrzehnts verbreitete sich diese auch in Lindau. Ihre regionalen Pioniere waren die legendären Vorarlberger „Gamblers“, Lindaus Rock-Band Nummer Eins aber wurde damals „James Cook“. Der neue, u.a. an Jimi Hendrix, John Mayall und The Cream orientierte Sound, konnte nun durch elektronische Fuzz-Boxen, einen verstärkten Bass-Ton, mehr „ungedrückte“ elektrische Gitarrensaiten ...

Eichwald, MdB

Eichwald, MdB

Hans-Josef „Hajo“ Eichwald ist in mehr als drei Jahrzehnten Bundestagsabgeordneter noch nie als große Leuchte aufgefallen.

Aber er mogelt sich immer wieder durch, notfalls unter Einsatz seiner Ellenbogen und einer Geschmeidigkeit mit Blick auf politische Inhalte, die sich hart an der Grenze der Schamlosigkeit bewegt.

Ihm dabei zuzusehen, ist auf jeden Fall unterhaltsam. Bernhard Schütz (60) spielte Eichwald schon 2015. Damals lief die erste Staffel von „Eichwald MdB“ bei ZDFneo.

 Die Thermen-Baustelle nimmt Gestalt an.

Mit 360-Grad-Bild: Die Lindauer Therme nimmt Gestalt an

Investor Andreas Schauer lässt seinen Blick über die Bauarbeiten im Eichwald schweifen. Dabei wirkt er sehr zufrieden. Denn so langsam ist zu erkennen, wo künftig Sportbecken, Sauna und Solebecken stehen werden. Es geht voran auf einer von Lindaus umstrittensten Baustellen – die vielleicht überhaupt nicht mehr so umstritten ist. Denn zumindest im Streit mit den Anwohnern scheinen sich Lösungen abzuzeichnen.

Schauer hat zum Rundgang über seine Baustelle eingeladen.

 Im Eichwald startet die erste Saison als Naturbad, bevor das neue Freibad in zwei Jahren eröffnet werden soll.

Lindauer Eichwaldbad ist heuer nur als Naturbad geöffnet

Der Eintritt ist frei, aber es gibt weder Bademeister noch Rettungsschwimmer. Und die Zahl der Parkplätze ist auch erheblich eingeschränkt. So könnte man die bevorstehende Saison des Naturbads Eichwald zusammenfassen.

Die frühe Sommerhitze hat den Bodensee innerhalb weniger Tage erwärmt, sodass pünktlich zu den Pfingstferien den Badefreuden am See nichts im Wege steht. Das gilt auch für das Eichwaldbad, wie der Förderverein Eisstadion berichtet.

 Der hohe Wasserstand im See hatte den Vorteil, dass die Arbeiter mit Schiffen bis ganz nah am Ufer das Treibholz aus dem See ho

Niemand möchte solch ein Jahrhundert-Hochwasser noch einmal erleben

Auch weite Teile des Festlands am Bayerischen Bodensee waren vom Pfingsthochwasser und den Folgen betroffen. So ging der Bodensee in Lindau-Zech ebenso über das Ufer wie in Wasserburg. Und als es heiß wurde, erschwerten riesige Treibholzfelder den Seezugang.

Das Wasserwirtschaftsamt hatte über einige Wochen alle Hände voll zu tun, um das Treibholz aus dem See zu holen. Mit der Seekuh und anderen Schiffen waren die Männer im Einsatz. Einziger Vorteil des hohen Wasserstandes war, dass die Schiffe viel näher ans Ufer fahren konnten als ...

 Von einer Hafenkante ist nichts mehr zu sehen. Die Messlatte für den Seepegel im Lindauer Hafenbecken reicht fast nicht aus. Da

Als die Pfingstflut in Lindau nicht nur die Insel überschwemmte

Innerhalb einer Nacht ist der Wasserstand des Bodensees um fast 80 Zentimeter gestiegen. Da sowieso schon viel Wasser im See war, ging das über die Ufer. Damit begannen an Pfingsten 1999 vier Wochen Ausnahmezustand.

Bis auf 5,68 Meter ist der Wasserstand im Bodensee vor 20 Jahren in der Nacht zum Pfingstsonntag angestiegen. 300 Retter von Feuerwehr und THW waren über Tage im Dauereinsatz. Später kamen Helfer der Bundeswehr dazu. Weil unklar war, ob es weiter regnet, gab es Pläne für eine weitgehende Evakuierung der Insel.

 Oberbürgermeister Thilo Renstchler hat es sich nicht nehmen lassen, sich selbst aufs Mountainbike zu schwingen und mit einigen

Pump-Track: Und ab geht die Post

Für Kinder und Jugendliche gibt es jetzt in der Nähe der Tennisplätze in Waldhausen eine neue Attraktion: Eine Pump-Track-Anlage für rasante Mountainbike-Fahrer. Bei der offiziellen Inbetriebnahme am Montagabend hat sich Oberbürgermeister Thilo Rentschler „restlos begeistert“ über das große Engagement der Waldhausener Jugendlichen bei der Realisierung der Anlage geäußert.

Gerade mal ein Jahr habe es gedauert von der Idee bei einem Bürgerworkshop bis zur Fertigstellung.

 Die einzelnen Register der Stadtkapelle Mühlheim waren beim traditionellen Frühjahrskonzert gefordert.

Stadtkapelle reist musikalisch nach Afrika

Das traditionelle Frühjahrskonzert der Stadtkapelle Mühlheim hat unter dem Motto „Afrika“ gestanden. In wochenlanger Vorbereitung haben es die drei Formationen – Bisle Kids, Jugendkapelle und Gesamtorchester – geschafft, einen für die Blasmusik einzigartigen Konzertabend darzubieten. Den beiden Hauptverantwortlichen, Vorsitzender Jörg Eichwald und Dirigent Antal Fenyvesi, ist es gelungen, ein Konzert der Extraklasse zu präsentieren.

Mit dem „Afrika“-Konzert hat sich ein Großteil der Mühlheimer Orchestermitglieder einen geheimen ...

 Das Nonnenhorner Strandbad startet nach 25 Jahren mit einem neuen Schwimmmeister in die Saison.

Trotz Kälte: Die ersten Freibäder starten Saison

Auch wenn das Wetter zurzeit nicht unbedingt Lust auf einen Freibadbesuch macht – die Schwimmmeister am Bayerischen Bodenseeufer stehen in den Startlöchern. In Nonnenhorn und Wasserburg beginnt die Saison bereits am Wochenende, mit Sekt und einem neuen Gesicht. Auch im Eichwald kann, wer möchte, dieses Jahr im Bodensee baden gehen. Und vielleicht einen Blick auf die Thermen-Baustelle erhaschen, wo die neuen Becken bereits Form bekommen.

„Ein Teil des Sportbeckens ist schon fertig, andere Becken wie das Solebecken sind in der ...

Fall Lügde

Ermittlungskommission im Fall Lügde bekommt mehr Personal

Die Ermittlungskommission zum Missbrauchsfall auf einem Campingplatz in Lügde bekommt mehr Polizisten. „Für neuerliche Maßnahmen auf dem Campingplatz wird zusätzliches Personal eingesetzt“, sagte eine Sprecherin der zuständigen Bielefelder Polizei.

Die Beamten sollen aus anderen Polizeibehörden in Nordrhein-Westfalen nach Bielefeld kommen. Derzeit umfasse die Kommission „Eichwald“ - benannt nach dem Namen des Campingplatzes - 66 Ermittler.