Suchergebnis

Die Griesinger gehen als Favorit in die Partie.

Heiße Duelle an der Platte

Nach einer kurzen Spielpause greifen die Herren I des TSV Erbach wieder in das Geschehen ein. Gegner ist der TSV Herrlingen II. Am Sonntagvormittag erwarten sie Holzheim. Die Damen I des SC Berg haben in Untergröningen eine sicherlich schwere Probe zu bestehen.

Herren Landesklasse 7. Herrlingen II hat das bisher einzige Spiel gewonnen, der TSV Erbach aber zweimal verloren. Daher werden die Erbacher Gäste am Samstag besonderen Ehrgeiz an den Tag legen.

Weshalb eine Homepage im Tourismus nicht mehr reicht

Ein Umdenken forderte Florian Bauhuber von den Akteuren der Oberschwaben Tourismus GmbH (OTG) bei deren Jahrestreffen in Bad Buchau. Es sei an der Zeit, sich von der Website als dem einen zentralen Kanal des Marketings zu verabschieden. Der Geschäftsführer des Experten-Netzwerks „Tourismuszukunft“ rief dazu auf, mittels „Linked Open Data“ die Marktmacht von Google und Co. zu brechen und touristische Inhalte potenziellen Interessenten zugänglich zu machen.

Die Vertreter der Narrenzünfte Obermarchtal und Steinhilben freuen sich über die Verleihung der Kulturerbe-Urkunde.

Narrenzunft Obermarchtal erhält Kulturerbe-Urkunde

Das Interesse der Narren an der Senatstagung der Vereinigung Freier oberschwäbischer Narrenzünfte (VFON) ist groß gewesen. Als „sensationellen Tagesordnungspunkt“ wertete Präsident und Ehrenzunftmeister der Narrenzunft Obermarchtal, Reinhard Siegle, die „Verleihung der Urkunde des immateriellen Kulturerbes“ seitens der Unesco an die Narrenzünfte Obermarchtal und Steinhilben.

Die beiden Zünfte Obermarchtal und Steinhilben erhielten die Berechtigung, das Logo des immateriellen Kulturerbes der deutschen Unesco-Kommission für Wissen, ...

 Der aktuelle Projektchor von Chorleiter Martin Danes probt für den Auftritt am Sonntag.

Projektchor zum Liederkranz-Jubiläum

In Schmiechen hat sich ein neuer Projektchor gegründet, der mehrere Ziele mit seinem Auftritt am kommenden Sonntag verfolgt. Mit der Umrahmung des Gottesdienstes am Sonntag, 21. Oktober, ab 10 Uhr geht es um die Feier des 170-jährigen Bestehens des Liederkranzes Schmiechen. Bekanntlich ruht der Verein zwar mangels aktiver Sänger, doch bewog der runde Geburtstag den Vorsitzenden Fridolin Späth beim in Schmiechen inzwischen bewährten Projektchorleiter Martin Danes wegen einer musikalischen Würdigung anzufragen.

Alles Gute kommt von oben: Beim „Hutzla ra“ freuen sich besonders die Kinder über die Geschenke, die vom Turm fallen.

Birnen, die vom Turm fallen: Das steckt hinter dem Brauch „Hutzla ra“

Um Schlag 12 Uhr lebt am kommenden Samstag, 20. Oktober, eine alte Ehinger Tradition wieder auf: Beim „Hutzla ra“ werden unter anderem getrocknete Birnen vom Kirchturm der Kirche St. Blasius auf große und vor allem kleine Besucher herniederfallen. Viele Besucher werden wieder mit Regenjacken ausgerüstet sein, denn es wird auch wieder Wasser herunterspritzen. Die Narrenzunft Spritzenmuck veranstaltet das Spektakel und hütet so das Ehinger Brauchtum.

Eigentlich ist Riedlingen ganz gut aufgestellt in Sachen Mode in der Innenstadt, doch es fehlt die Frequenz.

Trotz zentraler Lage fehlen die Kunden

Riedlingen hat weiterhin eine hohe Versorgungsfunktion für die Raumschaft und in der Innenstadt eigentlich einen guten Branchenmix. Doch das Problem für die Läden rund um den Stock ist und bleibt die fehlende Frequenz. Auch der hohe Landenleerstand und der geringe Filialisierungsgrad schlägt negativ zu Buche. Dies geht aus dem Einzelhandelskompendium hervor, das von der IHK nun vorgestellt wurde.

Das IHK Einzelhandelskompendium zeigt Zahlen, Daten, Fakten rund um den Handel in 18 Innenstädten in der IHK Region Ulm.

Den siebenköpfigen Vorstand hat der Förderverein der Hospizgruppe bestätigt.

Hospiz-Förderverein bestätigt Vorstand

Seit 20 Jahren besteht der Förderverein zur Unterstützung der Arbeit der Hospizgruppe Ehingen. Er organisiert Veranstaltungen rund ums Thema Sterben, Tod und Trauer. Am Montag hat die von 13 Mitgliedern besuchte Hauptversammlung den Vorstand einstimmig bestätigt.

Die stellvertretende Vorsitzende Gabi Zügn eröffnete die Versammlung mit einem Impuls zum Thema Himmel und Hölle. Dabei könne ein Raum je nach dem Verhalten der sich darin aufhaltenden Personen beides sein, erfuhren die Zuhörer.

Wolfgang Schneider und Ulf Göretzlehner werden den Brust-Tag im Gesundheitszentrum eröffnen.

Brust-Tag im Gesundheitszentrum

Unter dem Motto „Zukunft leben – Gemeinsam gegen den Brustkrebs“ findet der Brust-Tag des Brust-Zentrums Donau-Riß in diesem Jahr im Gesundheitszentrum Ehingen statt.

„Beste medizinische Betreuung durch ein interdisziplinäres Ärzte- und Expertenteam, spezielle Betreuung durch Breast-Care-Nurses und eine ausgezeichnete Zusammenarbeit mit der Selbsthilfegruppe Frauen nach Krebs – das zeichnet uns aus und darauf können Sie sich auch in der Zukunft verlassen“, erklärt Ulf Göretzlehner, Chefarzt der Frauenklinik Ehingen und Ärztlicher ...

JFV feiert 7:2-Erfolg

Die Fußball-A-Junioren des JFV Oberes Donautal haben in der Verbandsstaffel ihren ersten Sieg eingefahren. Gegen die TSG Ehingen gab es einen 7:2-Erfolg.

Die Gastgeber boten auf dem Sportgelände in Fridingen eine Stunde lang Jugendfußball vom Feinsten. Sie ließen die Gäste aus dem Oberschwäbischen teilweise schlecht aussehen. Bei den Donautälern spürte man vom Anpfiff weg, dass man aus dieser Partie unbedingt drei Punkte mitnehmen wollte.

 Obermeister Peter Krattenmacher und sein Stellvertreter Ulli Russ konnten 18 Gesellenbriefe übergeben.

Schreiner verzeichnen positiven Trend

Biberach (sz) - Die Schreiner-Innung Biberach hat in der Kreissparkasse Biberach ihre diesjährige Lossprechungsfeier abgehalten. Zeitgleich wurden von einem Teil der neuen Gesellen in einer Ausstellung Gesellenstücke gezeigt.

In diesem Jahr konnten der Obermeister der Schreinerinnung, Peter Krattenmacher, und sein Stellvertreter Ulli Russ 18 Gesellenbriefe übergeben. Ein Auszubildender hat die Prüfungen nicht bestanden. Mit der Attraktivität des Schreinerberufs zeigte sich der Obermeister sehr zufrieden.