Suchergebnis

Die Mitarbeiter der Teststation auf dem Gelände der Firma Bottenschein in Ehingen werten Tests aus.

Zweites Testzentrum in Ehingen startet am Donnerstag

Schon seit ein paar Wochen haben die Stadt Ehingen und David Falk, Geschäftsführer der DF Healthy Test UG, zusammen nach einem geeigneten Standort gesucht. Jetzt ist klar: Das zweite Testzentrum der Stadt wird am Donnerstag eröffnen und zwar am Wenzelstein im Gemeindehaus St. Michael in der Adlerstraße.

Von 7 bis 12 Uhr, Montag bis Freitag, kann sich dort jeder Bürger ohne Anmeldung testen lassen. Wie überall gibt es auch dort einen kostenlosen Test pro Woche und Bürger, darüber hinaus muss bezahlt werden.

 Ein Kundin zeigt auf ihrem Handy das Ergebnis eines Corona-Schnelltests.

Ab dieser Woche: Friseurbesuch mit negativem Testergebnis

Wer diese Woche zum Friseur gehen und sich die Haare schneiden lassen möchte, braucht nicht nur einen festen Termin und eine medizinische Maske, sondern auch noch ein negatives Corona-Testergebnis, das maximal 24 Stunden alt ist.

So lautet die neue Regelung ab dem 19. April nach der Anpassung der Corona-Verordnung in Baden-Württemberg bei Eingreifen der Notbremse ab einer Inzidenz über 100.

Friseurinnen aus Ehingen und Umgebung sind zwar froh, dass sie ihr Geschäft nicht schließen müssen und trotz steigender ...

Berg gegen Bergt: Ehinger Brauerei hofft weiter auf Einigung in Markenstreit

Auf den ersten Blick ist ziemlich klar, wer der Gute und wer der Böse in der Geschichte ist. Da ist die etablierte Familienbrauerei im reichen Baden-Württemberg auf der einen Seite. Mit einer Geschichte seit 1466 und im Familienbesitz seit 1757.

Sie stammt aus Berg, einem Ortsteil von Ehingen, braut Berg-Bier und vertreibt ihre Produkte im Umkreis von 30 Kilometern rund um das kleine Städtchen im Alb-Donau-Kreis.

Michael Bergt wollte Familientradition wiederbeleben Auf der anderen Seite ist da der Brauer Michael Bergt ...

Betrunkener Autofahrer rammt Hausmauer

 Ein betrunkener Autofahrer ist am Montagabend auf ein Haus gekracht. Seinen Führerschein ist er nun los, die Ortsdurchfahrt musste für längere Zeit gesperrt werden.

Der Unfall ereignete sich laut Polizei gegen 22 Uhr in Schlechtenfeld in der Ortsstraße. Ein 27-Jähriger kam mit seinem VW in einer Kurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier kollidierte er mit einem Gebäude. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Der Fahrer kam in ein Krankenhaus.

„Ich mag den Verein. Es ist ein traditionsbewusster Verein, und ich komme super mit den Fans aus. Es macht Spaß, hier zu spielen

Vereinstreue auch in schwieriger Zeit

Der Handballprofi Marcel Schliedermann aus Ehingen wird auch in der nächsten Saison für den TV Emsdetten spielen. Schliedermann, der sich 2019 dem Verein aus dem Münsterland angeschlossen hatte, verlängerte bis Saisonende 2021/22. In den nächsten Wochen geht es für den 30-Jährigen Rückraumspieler und seine Mannschaft jedoch darum, sich im Abstiegskampf der laufenden Runde zu behaupten und sich die weitere Zugehörigkeit zur zweithöchsten Spielklasse zu sichern.

Integrationsunterricht

Wie stark die Integration unter Corona leidet

Menschen, die in den vergangenen vier Jahren aus anderen Ländern nach Deutschland flüchteten, können sich glücklich schätzen, wenn sie im Alb-Donau-Kreis gelandet sind. Zumindest konnte sich dieser Eindruck aufdrängen für Zuhörer, die am Montag die digitale Sitzung des Kreistag-Ausschusses für Bildung und Kultur verfolgten.

Wunsch: Programm auf Dauer anlegen Anlass war eine Bilanz, die der Ausschuss nach vier Jahren „Integrationsmanagement“ im Alb-Donau-Kreis zog.

 Das Igelhotel bietet Schutz.

Ein Hotel für stachelige Gäste

Igel verschlafen gerne die kalte Jahreszeit, weil es für sie als Insektenfresser nichts zu fressen gibt. Damit sie sich dann auch geschützt in ein Winterquartier zurückziehen können, benötigen sie aber eine warme Unterkunft, die sie über mehrere Monate schützt.

Um ihnen eine Möglichkeit zum Überwintern zu bieten, hatte Karl Hirschle eine Idee, die sowohl bei den stacheligen Tieren als auch bei Naturfreunden gut angekommen ist.

Sobald es kälter wird, wird auch das Nahrungsangebot für Igel deutlich knapper.

Liebherr-Kräne

So geht es den Liebherr-Standorten Oberschwaben, Bodensee und Allgäu

Auch wenn die Firmengruppe Liebherr ihren Hauptsitz in Bulle im französischsprachigen Teil des Kantons Freiburg in der Schweiz hat, liegen die Wurzeln des Familienunternehmens im baden-württembergischen Kirchdorf an der Iller (Landkreis Biberach). Dort hat Hans Liebherr 1949 mit der Entwicklung des mobilen Turmdrehkrans TK 10 den Grundstein für den Konzern gelegt, der heute gemeinsam von der zweiten und dritten Generation der Familie geführt wird.

Das Liebherr-Werk Ehingen (LWE) erwirtschaftete im Jahr 2020 einen relativ stabilen Umsatz.

So entwickelt sich Liebherrs Mobil- und Raupenkranumsatz

Nachdem Liebherr im Jahr 2019 im Mobil- und Raupenkranbereich einen Rekordumsatz von 2,631 Milliarden Euro gemacht hatte, fiel die Entwicklung im Jahr 2020 etwas geringer aus. Dennoch hat dieses Produktsegment, zu dem allen voran des Liebherr-Werk Ehingen (LWE) sowie das Werk Nenzing und Teile aus Biberach (MK-Serie entsteht in Zusammenarbeit mit den Biberacher Liebherr-Kollegen) gehören, mit 2,504 Milliarden Euro einen sehr stabilen Umsatz erreicht.

 Weinakademiker Erwin Klingele präsentierte sich am Bildschirm.

Erwin Klingele präsentiert sich bei digitaler Weinprobe als profunder Kenner

28 Weinliebhaber haben sich am Freitagabend beim „Waldseer Weinmarkt“ zu einer „Frühlingsreise durch Europas Weinregionen“ eingeloggt. Bereits zum zweiten Mal hatte Erwin Klingele zu einer öffentlichen Live-Weinprobe geladen. Davor führte er schon fünf digitale Weinproben für Firmen und Vereine durch.

Diese Angebote sollen in der Corona-Zeit einen kleinen Ersatz für die in früheren Jahren veranstalteten „Großen Weintagen“ im „Haus am Stadtsee“ darstellen.