Suchergebnis

Davis-Cup-Jubel

Ob mit oder ohne Zverev: Tennis-Herren heiß auf Madrid

Zum Titelfavoriten wollte Michael Kohlmann die deutsche Auswahl noch nicht gleich ausrufen.

Aber nach dem am Ende doch noch souveränen 4:1-Sieg in der Qualifikationspartie gegen Weißrussland reisen die deutschen Tennis-Herren mit jeder Menge Selbstvertrauen zur Davis-Cup-Endrunde in Madrid vom 23. bis 29. November. „Ich glaube, dass die großen Nationen ungern gegen uns spielen“, sagte Kohlmann. „Wir zählen sicher nicht gleich zu den Favoriten, aber können uns berechtigte Chancen ausrechnen, weit zu kommen.

Sieg

Dank Struff: Deutsches Tennis-Team wieder in Madrid dabei

Angeführt von Spitzenspieler Jan-Lennard Struff haben die deutschen Tennis-Herren wie im Vorjahr die Endrunde im Davis Cup erreicht.

Die Mannschaft von Teamchef Michael Kohlmann setzte sich in der Qualifikationspartie gegen Weißrussland mit 4:1 durch und löste damit das Ticket für die Veranstaltung in Madrid vom 23. bis 29. November. Das deutsche Weiterkommen stand in Düsseldorf bereits vor dem abschließenden Einzel fest.

Nachdem das Doppel Kevin Krawietz und Andreas Mies die Gastgeber mit 2:1 in Führung gebracht hatte, ...

Philipp Kohlschreiber

Zwei Siege müssen her: Deutsche Tennis-Herren unter Druck

Michael Kohlmann hatte schon vor dem Duell mit Weißrussland gewarnt.

„In der Öffentlichkeit herrscht der Eindruck, das ist eine Art Freilos für uns. Dabei sind die Weißrussen nicht zu unterschätzen“, hatte der Teamchef des deutschen Davis-Cup-Teams vor der Qualifikationsbegegnung in Düsseldorf gesagt. Und leider behielt Kohlmann aus deutscher Sicht recht, denn nach dem ersten Tag steht es zwischen Deutschland und Weißrussland nur 1:1.

Während Jan-Lennard Struff gegen Ilja Iwaschka seiner Favoritenrolle am Freitag gerecht ...

Philipp Kohlschreiber

Kohlschreiber patzt: Deutsche Tennis-Herren müssen zittern

Die deutschen Tennis-Herren müssen um den erneuten Einzug in die Endrunde des Davis Cups bangen.

Weil Routinier Philipp Kohlschreiber gegen Weißrussland das zweite Einzel gegen Egor Gerassimow mit 6:4, 5:7, 6:7 (3:7) verlor, steht es in Düsseldorf nach dem ersten Tag nur 1:1. Deutschlands Spitzenspieler Jan-Lennard Struff hatte zuvor die Auftaktpartie gegen Ilja Iwaschka mit 6:4, 6:4 gewonnen.

Die Entscheidung fällt nun am Samstag, wo ab 12.

Jan-Lennard Struff

Struff bringt deutsche Herren gegen Weißrussland in Führung

Jan-Lennard Struff hat die deutschen Tennis-Herren im Davis-Cup-Qualifikationsspiel gegen Weißrussland in Führung gebracht.

Der 29 Jahre alte Warsteiner setzte sich in Düsseldorf im ersten Einzel gegen Ilja Iwaschka mit 6:4, 6:4 durch und holte damit erwartungsgemäß den ersten Punkt für das deutsche Team. Struff benötigte 1:19 Stunden für seinen Erfolg.

Im zweiten Einzel stehen sich Davis-Cup-Veteran Philipp Kohlschreiber und die weißrussische Nummer eins Egor Gerassimow gegenüber.

Jan-Lennard Struff

Deutsches Davis-Cup-Team gegen Weißrussland Favorit

Das Ziel heißt wieder Madrid. Wie im vergangenen Jahr wollen Deutschlands Tennis-Herren auch 2020 bei der Endrunde des Davis Cups vom 23. bis 29. November dabei sein.

Dafür muss sich die Mannschaft von Teamchef Michael Kohlmann am Freitag und Samstag in der Qualifikationspartie im Düsseldorfer Castello gegen Weißrussland durchsetzen. Auch wenn die deutsche Nummer eins Alexander Zverev fehlt, gehen die Gastgeber heute ab 16.00 Uhr als Favorit in die Begegnung.

Jan-Lennard Struff

Deutsche Tennis-Herren wollen wieder nach Madrid

Im Januar Brisbane, jetzt Düsseldorf und im November am liebsten wieder Madrid: Deutschlands Tennis-Team will sich als verschworener Haufen auch in diesem Jahr wieder für die Endrunde im Davis Cup qualifizieren.

Dafür muss die Mannschaft von Teamchef Michael Kohlmann am Freitag und Samstag in Düsseldorf seiner Favoritenrolle gegen Weißrussland gerecht werden.

Profitieren könnte die Auswahl des Deutschen Tennis Bundes davon, dass sie mit Ausnahme des in Düsseldorf fehlenden Alexander Zverev bereits beim ATP Cup zu Beginn ...