Suchergebnis

Symbolfoto.

Mann beschäftigt Polizei über Stunden

Ein 35-jähriger Mann war am Wochenende für mehrere Polizeieinsätze verantwortlich. Zunächst rief er am Samstag gegen 16 Uhr die Polizei, weil unbekannte Täter aus seiner Wohnung in der Lohbauerstraße einen Flachbildfernseher und eine Holzbox mit verschiedenen Filmen entwendet hatten.

Alkoholwert weit über fünf PromilleKurze Zeit später wählte ein Nachbar den Notruf, weil der 35-Jährige vor dem Wohnhaus randalierte und dabei gegen die Eingangstür und einen Pkw trat.

 Ein Stich aus dem 16. Jahrhundert zeigt, wie sich die Menschen damals Hexen beim Ritt durch die Lüfte und beim Unwetterzaubern

Ratzenrieder Heimatpfleger berichtet über alte Bräuche in der Walpurgisnacht und am 1. Mai

Die Walpurgisnacht am 30. April wird mit Hexen in Verbindung gebracht. Mit dem 1. Mai soll der Frühling durch manch einen Schabernack begrüßt werden. Gisela Sgier hat sich beim Ratzenrieder Heimatpfleger Berthold Büchele zu diesen alten Bräuche erkundigt.

Herr Büchele, Sie als Heimatforscher wissen so einiges über die Walpurgisnacht sowie über den 1. Mai zu berichten. Was genau hat es zunächst einmal mit der Walpurgisnacht auf sich?

Die Nacht zum 1.

 Die katholische Stadtpfarrkirche St. Martin in Wangen.

Öffentliche Gottesdienste zu Ostern sind in der Region möglich

Nach einigen Turbulenzen in der vergangenen Woche ist unter den Gläubigen in der Region Aufatmen angesagt. An den Kar- und Ostertagen können Gottesdienste gefeiert werden. Vorbedingung ist, dass die Höhe der örtlichen 7-Tage-Inzidenz nicht an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 200 steigt.

Zu den bereits herrschenden Hygienevorschriften kommt noch eine hinzu. Auch Kinder ab sechs Jahren müssen in der Kirche einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen.

 Ein Team des Fernsehsenders Sat.1 hat eine Rettungswagenbesatzung des DRK Biberach zwei Tage lang mit Kameras begleitet. Zu seh

Sat.1 begleitet Biberacher Rettungswagenteam im Einsatz

Ein Team des Sat.1-Fernsehmagazins „Akte“ hat kürzlich die Besatzung eines Rettungswagens des DRK in Biberach zwei Tage lang bei Einsätzen begleitet. Zu sehen ist das Ganze am Montag, 22. März, in der Sendung „Akte“ ab 22.35 Uhr in Sat 1.

Insgesamt sieben Kameras beobachten Isabella Merz, Philipp Schwarz und Adrian Filser bei ihren Einsätzen mit dem Rettungswagen. Einige davon sind im Fahrzeug montiert, andere tragen die DRK-Einsatzkräfte als sogenannte Bodycams an ihrem Körper.

Das Anima setzt auf Naturküche.

Wo die kulinarischen Sterne zwischen Alb und Bodensee glänzen - trotz Corona

Auch wenn die Gastronomie im Augenblick schwer angeschlagen am Boden liegt – und wegen der Corona-Pandemie manche Restaurants auch nicht wieder aufstehen werden – tun die diversen Feinschmecker-Bibeln allesamt ein bisschen so, als sei überhaupt nichts passiert: Gault-Millau, Guide Michelin, Gusto, Schlemmer-Atlas oder Varta-Führer, um nur die Größeren zu nennen, sind trotzdem erschienen. Ungeachtet der Tatsache, dass Betriebe in Lockdowns waren und noch immer verharren.

 Dilara Schmähl (links) zusammen mit ihrer Mutter Nihal Algan im Café Vesta in der Isnyer Bergtorstraße.

Wo Nachhaltigkeit in den Genen verankert ist

Eine Initiative aus der Bürgerschaft hat mit Unterstützung der Stadtverwaltung im Laufe des vergangenen Jahres die Zertifizierung Isnys zur Fairtrade-Stadt vorbereitet – und sie begleitet den Prozess auch weiterhin.

Vonseiten der Isnyer Bürger ist es vor allem Irene Schauer, auf der Seite des Rathauses Hauptamtsleiter Frank Reubold. Seit dem 25. August 2020 darf sich nun Isny „Faire Stadt“ nennen. Mitte Dezember wurde der Titel an Bürgermeister Rainer Magenreuter übergeben.

 Die Helfenden Hände Argenbühl mit (hinten rechts) Pastoralreferent Josef Rauch und Edgar Callejas aus Bolivien. Das Foto entsta

Die Helfenden Hände Argenbühl spenden 17 000 Euro

Hoffnungsvoll hat das Jahr 2020 für den Verein Helfende Hände Argenbühl mit einer Großspende von 3600 Euro von der „Schwäbischen Zeitung“ im Rahmen der Aktion „Helfen bringt Freude“ begonnen. Auch die vorerst letzten möglichen Hallenmärkte in der alten Sporthalle in Wangen brachten hohe Erlöse, schreibt der Verein weiter in seiner Pressemitteilung. Doch dann fielen dem Corona-Schwert die meisten Märkte zum Opfer, wie beispielsweise der Altstadtflohmarkt in der Wangener Innenstadt.

So könnte das Baugebiet Fuchsbühl-Erweiterung laut dem Planungsbüro Sieber eines Tages aussehen.

Wie viel Bürgerbeteiligung braucht ein Bebauungsplan?

Die Erschließung des Baugebiets Fuchsbühl-Erweiterung in Eglofs ist eines der zentralen Anliegen der Gemeindeverwaltung in den kommen Monaten und Jahren. Insgesamt 36 Einfamilien- und Doppelhäuser, drei Reihenhäuser und vier Geschosswohnungsbauten sollen hier im „beschleunigten Verfahren“ nach Paragraf 13b des Baugesetzbuches entstehen.

Grade dieses Verfahren ist es, was einigen Bürgern des Ortes nicht gefällt. So befürchtet der Runde Tisch Argenbühl (RT), dass auf diese Art und Weise zu viele Neubaugebiete und Projekte ohne die ...

 Knapp vier Jahre lang hatte Adrian Philipp (Mi.) die Verantwortung beim FC Wangen. Zur neuen Saison geht es zum SV Eglofs.

Reizvolle Aufgabe in der Kreisliga: Adrian Philipp wird Trainer beim SV Eglofs

Knapp vier Jahre, bis zum vergangenen Sommer, ist Adrian Philipp beim Verbandsligisten FC Wangen an der Seitenlinie gestanden. Davor hieß seine erste Trainerstation TSV Berg, für den er selbst die Kickschuhe schnürte und nach der aktiven Karriere in der Verbandsliga trainierte. Sein nächstes Traineramt führt Adrian Philipp in die Kreisliga A zum SV Eglofs, wo er ab dem kommenden Sommer Florian Kirchmann beerben wird.

Das sportliche Führungsquartett der Eglofser um Olli Nowak, Dennis Meroth sowie Franz und Sandro Haas wollte „für die ...

 Ortsvorsteher Claus Zengerle und Rathaussekretärin Bettina Burkhardt.

Neutrauchburg war „wie ins Koma gelegt“

Im Neutrauchburger Rathaus wird beim Jahresrückblick zwischendurch auch gerne mal gegen Isny gefrotzelt – und auch herzlich gelacht. Bekanntlich erstreckt sich ja das Territorium der Ortschaft Neutrauchburg im Halbrund um die Stadt, von Ratzenhofen im Osten bis im Westen an die bayrische Grenze der Gemarkung Maierhöfen in Schweinebach. Deshalb könne Isny nur mit Genehmigung des Ortschaftsrates Neutrauchburg funktionieren. Schließlich liege zum Beispiel das „Isnyer“ Industriegebiet auf der nördlichen Seite des Achener Wegs auf Neutrauchburgs ...