Suchergebnis

Mit großer Natürlichkeit, Konzentration und Reife beeindruckt Lilya Zilberstein am Klavier.

Ohne Effekthascherei der Musik gewidmet

Nordische und slawische Klangfarben hat das Publikum im GZH beim Konzert des Symphonieorchesters des Nationaltheaters Prag genossen. Imponierende Solistin im Klavierkonzert von Edvard Grieg war Lilya Zilberstein, der isländische Dirigent Gudni A. Emilsson, der in Trossingen ausgebildet wurde und seit vielen Jahren mit tschechischen Klangkörpern verbunden ist, leitete das Konzert mit großer Leidenschaft und klarer Körpersprache.

Der norwegische Komponist Edvard Grieg studierte zwar am Leipziger Konservatorium, war aber stets auf der ...


Eine Rose und ein Glas Bienenhonig gab es nach dem Konzert in der Vesperkirche am Freitag aus den Händen von Pfarrer Andreas Gü

Groove von Bach bis zu James Brown

Der Name scheint den Programminhalt schon etwas anzudeuten: Tubong, abgeleitet von Tuba sowie allerlei Bong und Boing in den Ausdrucksformen der Percussion.

Ungewöhnliche musikalische Mischungen zeichnen die Band aus, welche in der Vesperkirche ihr (Zitat Tubong) „weltweit zweites Konzert“ gab. Eigentlich müssten im Bandnamen noch die weiteren Instrumente auftauchen, welche im Arrangement den spezifischen Tubong-Sound ausmachen: Posaune, Kontra- und E-Bass, Gitarre und Vibraphon – in der Benutzung von den Künstlern (mit jeweiligem ...

Michael Pelzel konzertiert in Sigmaringen.

Komponist lebt teilweise in Sigmaringen

In der Konzertreihe „Musik im evangelischen Gemeindehaus“ wird es am Sonntag, 25. Februar, um 17 Uhr im Gemeindehaus und in der evangelischen Stadtkirche einen weiteren außergewöhnlichen Konzertabend geben.

Als Gast wird der freischaffende Komponist und Organist Michael Pelzel am Flügel und an der Orgel zu hören sein, der auch einen Zweitwohnsitz in Sigmaringen hat. Michael Pelzel wurde 1978 in Rapperswil (Schweiz) geboren. Auf die Matura folgte von 1998 bis 2009 eine breitgefächerte Berufsausbildung in den Fächern Klavier, Orgel, ...

Lilya Zilberstein steht demnächst im GZH auf der Bühne.

Lilya Zilberstein spielt Grieg und Dvořáks

Das Symphonieorchester des Nationaltheaters Prag ist am Mittwoch, 21. Februar, um 20 Uhr im Graf-Zeppelin-Haus zu Gast. Zu hören gibt es Lilya Zilberstein am Klavier.

Im Jahr 2015 hat Lilya Zilberstein als erste Frau den traditionsreichen Lehrstuhl Klavier an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien übernommen, in direkter Nachfolge von Paul Badura-Skoda und Oleg Maisenberg. Sie selbst hat ihre gesamte Ausbildung in ihrer Heimatstadt Moskau absolviert.

Drums mit Wasserkühlung in der Aalener Stadthalle – die Drum Stars machen einfallsreiche Percussion.

Fünf Burschen hauen auf die Pauke

Die Drum Stars haben am Sonntagabend in der Stadthalle Station gemacht und mit ihrer Percussionsshow das Publikum in der gut besuchten Halle begeistert. Unten am Stadthalleneingang hing ein Warnhinweis: Es könnte laut werden. Deshalb lagen vor allem für die Zuhörer in den vorderen Reihen vorsorglich Ohrstöpsel bereit.

So schlimm war es dann doch nicht. Zuweilen lösten zwar die Donnerschläge auf den großen Trommeln ein Vibrieren in der Magengegend aus, aber die Grenzen des Erträglichen wurden nicht überschritten.


Alban Beikircher (links) und Matteo Andreini.

Musiker würdigen verkannten Komponisten

Der Kammermusikabend von Alban Beikircher (Geige) und Matteo Andreini (Klavier) am vergangenen Samstag hat das Publikum begeistert. Die Gesellschaft für Kunst und Kultur hatte dazu in die Alte Schule eingeladen, und der Saal war voll. Auch viele Jugendliche waren gekommen.

Die Programmdramaturgie setzte Werke von Gabriel Fauré in den Mittelpunkt. Alban Beikircher erklärte, dass von diesem französischen Komponisten die großen Orchesterwerke und Opern fehlen, weil er von den Zeitgenossen zu wenig anerkannt war und die großen Aufträge ...


Die Kammermusikvereinigung Baienfurt und die Harfenistin Ulrike Neubacher konzertierten unter der Leitung von Hubert Falkner in

Klassische Kammermusik mit Überraschungen

Festlich und liebevoll geschmückt erwartete die Gemeindehalle Baienfurt rund 250 Besucher des Adventkonzerts der Kammermusikvereinigung unter ihrem Dirigenten Hubert Falkner. Und nicht nur innen gab es eine Weihnachtstanne, sondern von außen spiegelte sich der große Christbaum auf dem Marktplatz in den hohen Scheiben.

Das Programm war ebenfalls festlich und chronologisch aufgebaut. So stimmten die sechzehn Streicher mit Bachs besinnlicher „Air“ aus der Suite D-Dur BWV 1068 von 1730 die Zuhörer ein, bevor dann die acht Bläser bei ...

Das Jahreskonzert des MV Schwarzenbach brachte Erinnerungen an 15 Jahre Dirigententätigkeit von Jürgen Gauß und einen Blick in d

Ein Abend voller Erinnerungen

Wer das Jahreskonzert des Musikvereins Schwarzenbach besucht hat, wird es so schnell nicht vergessen: Zweieinhalb Stunden lang boten die Instrumentalisten und Solisten ein Musikprogramm von allerhöchstem Niveau. Zu verdanken war und ist das Jürgen Gauß, der seit 15 Jahren einen „Ritt auf dem Schwarzenbacher Dirigentenstab“ unternimmt. Er wurde am Samstagabend mit frenetischem Beifall gefeiert.

In den zurückliegenden Jahren ist es der Musikkapelle immer wieder gelungen, die Zuhörer mit außergewöhnlichen Darbietungen reich zu ...

Die Klavierklasse Marina Lewandowski gestaltete eine bunte mit viel Beifall bedachte Vorspielstunde.

Vom Dudelsackpfeifer zum Walzer von Edvard Grieg

Vom Kinderlied über Mozart, Schumann und Tschaikowsky bis zur modernen Musikszene hat sich ein bunter Melodienschirm gespannt, unter dem mehr als 20 Nachwuchspianisten der Klavierklasse Marina Lewandowski an der Conrad Graf-Musikschule Riedlingen den Eltern ihr Können präsentierten.

Als adventlich passende Einstimmung hatte Marina Lewandowski die Wand hinter dem Flügel im Refektorium mit Tannenbäumen dekoriert, was sich auf die Stimmung und den Verlauf der Vorspielstunde durchweg positiv auswirkte.

Abendmusik der Knabenmusik im Neuen Schloss

Knabenmusik lädt zum Adventskonzert

„Von Mythen, Sagen und Legenden“ handelt der erste Teil der Knabenmusik Meersburg des diesjährigen Adventskonzerts am Sonntag, 10. Dezember. Eröffnen wird die Knabenmusik das Konzert mit einem musikalischen Andenken von ihrer diesjährigen Konzertreise und das Publikum mit dem „Marsch der Trolle“ von Edvard Grieg in die Sagenwelt Norwegens entführen.

Das anschließende berühmte „Concertino“ für Posaune schrieb Ernst Sachse Mitte des 19. Jahrhunderts.