Suchergebnis

 Der Historische Verein ist auch an alten Luftaufnahmen interessiert. Unser Bild zeigt die Bahnhof-Restauration in Burgrieden (h

Historischer Verein sucht Zeitzeugnisse zu Handel und Gewerbe in Burgrieden

„Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart verstehen und die Zukunft gestalten“: Dieses Zitat des sozialistischen deutschen Politikers August Bebel (1840 - 1913) beherzigt der 1995 gegründete Historische Verein Gesamtgemeinde Burgrieden von Anfang an. In bald 25 Jahren – das Jubiläum wird am 19. Juli 2020 gefeiert – wurden viele Ausstellungsstücke gesammelt und Dutzende Ordner mit Fotos und Aufzeichnungen zur Geschichte Burgriedens gefüllt.

Mit einem beeindruckenden Konzert startete der Junge Kammerchor Ostwürttemberg im Ellwanger Speratushaus in seine kleine Wintert

Junger Kammerchor auf den Flügeln des Windes

Mit Liedern „Zwischen Himmel und Erde“, so das Motto, hat der Junge Kammerchor Ostwürttemberg die Zuhörer im voll besetzten Speratushaus begeistert. Das Konzert war das erste, bei dem die Sängerinnen und Sänger ihr aktuelles Winterprojekt mit Chorliteratur aus drei Jahrhunderten vorgestellt haben. Es folgen Heidenheim und Schwäbisch Gmünd. Neben der Jungen Philharmonie Ostwürttemberg ist der Chor ein musikalischer Botschafter der Region.

2005 gegründet, führt der gemischte A-cappella-Chor zweimal jährlich auf Schloss Kapfenburg ...

Die Jubilare freuten sich über ihre Auszeichnung.

Gründungsmitglieder ausgezeichnet

Mit einem gemeinsamen Frühstück und anschließendem Gottesdienst hat die Kolpingsfamilie Bopfingen den Kolpinggedenktag begangen. Traditionell werden an diesem Tage auch die langjährigen Mitglieder geehrt. Vorsitzender Eugen Leuze konnte hierzu die Gründungsmitglieder Karl Weber und Adelbert Holzapfel begrüßen. Gemeinsam mit dem erkrankten Karl Lenz und dem bereits verstorbenen Eduard Jackert hätten sie damals als 18-Jährige den Mut gehabt, den Handwerksgesellenverein, aus dem sich später die Kolpingsfamilie entwickelte, zu gründen, so Eugen ...

 Fußballer in Aktion

100 Fußballorte in Württemberg: Ein Buch über Plätze, Bratwürste und Bierstände

Heimatforscher oder Groundhopper? Was von beidem er genau ist, weiß Bernd Sautter nicht genau. In jedem Fall ist er Fußballfan und gerne live im Stadion. So gerne, dass er seine journalistische Ader und seine Fußballleidenschaft zusammengeworfen und ein Buch geschrieben hat. „Fußballheimat Württemberg“ ist eine Liebeserklärung, die sich beim Lesen manchmal erst auf den zweiten Blick erschließt. Was ihn zu dem Buch animiert und was er bei seinen Recherchereisen erlebt hat, hat er Michael Panzram und Filippo Cataldo erzählt.

Olaf Scholz

Banken-Vorstoß von Scholz findet Zuspruch

Der Vorstoß von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD), den europäischen Bankenmarkt zu stärken, findet bei mehreren Euro-Finanzministern Zuspruch.

Es sei gut, dass Deutschland sich mit Blick auf eine europäische Sicherung von Bankguthaben öffne, sagte Italiens Finanzminister, Roberto Gualtieri. Allerdings gebe es in manchen Punkten noch Differenzen.

„Ich sehe es positiv, dass Deutschland den Schritt gemacht hat“, sagte auch der niederländische Finanzminister, Wopke Hoekstra vor dem Treffen der Euro-Finanzminister am ...

 Ist vom SV Erolzheim zur SGM Altheim/Schemmerberg als Spielertrainer gewechselt: (rechts) Radu-Daniel Armencea.

Fußball-Kreisliga A I: Wechsel in der Sommerpause Saison 2019/20

In der Fußball-Kreisliga A I Riß hat es in der Sommerpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, wer wohin gewechselt ist.

FC Bellamont

Zugänge: Philipp Neff, Raphael Zwerger (beide eigene Jugend). Abgänge: Denis Härle (Karriereende), Stephan Maucher (SV Eberhardzell), Julian Schmid (SV Ellwangen). Trainer: Manuel Lutz (wie bisher). Vorjahresplatzierung: 7. Saisonziel: gesichertes Mittelfeld.

 Viele Preise und Belobigiungen gab es auch in diesem Jahr für die Gymnasiasten

Gymnasium vergibt zahlreiche Preise und Belobigungen

Viele ausgezeichnete Schülerleistungen kann das Spaichinger Gymnasium in diesem Schuljahr verzeichnen.

Jeder dritte Schüler erhielt eine Auszeichnung, wobei von insgesamt 520 Schülern der Klassenstufen 5 bis 10 89 Schüler und Schülerinnen einen Preis und 80 eine Belobigung erhielten.

Klasse 5a: Preis: Jule Aicher, Lotta Brettner, Benjamin Dreizler, Amelie Heß, Nele Honer, Mathilde Rüberg, David Schumacher; Lob: Joel Dankert, Felix Hafner, Eric Harsch, Tabea Holler, Manuel Jakowenko, Evelyn Reisbeck, Benjamin Wernz;

Person wirft Zettel in Wahlurne

Wenn die Wahl der OB-Vertreter alles andere als Formsache ist

Die Kommunalwahlen sind fast schon wieder Geschichte. Denn der Wangener Gemeinderat hat sich in seiner jüngsten Sitzung am Montag konstituiert, die Ende Mai gewählten Mitglieder des Stadtparlaments wurden in ihre Ämter eingesetzt und verpflichtet. Die Fraktionen und Gruppierungen benannten wie vorgesehen ihre Sprecher und deren Stellvertreter. Geplant war laut Tagesordnung auch die Wahl der ehrenamtlichen Stellvertreter des Oberbürgermeisters.

Zuletzt war es üblich, dass hier jede Fraktion einen OB-Stellvertreter in Person ihres ...

 Die Gebhard-Müller-Schule verabschiedete 83 weitere Absolventen mit dem Abschluss Fachhochschulreife.

83 Absolventen erwerben Fachhochschulreife an der Biberacher Gebhard-Müller-Schule

Das Kaufmännische Berufskolleg II und das Kaufmännische Berufskolleg Fremdsprachen haben mit der feierlichen Entlassung von 83 Absolventen der Fachhochschulreife den Reigen der Abschlussfeiern an der Biberacher Gebhard-Müller-Schule (GMS) beendet.

Im komplexen und durchlässigen berufsbildenden Schulsystem ist das Berufskolleg jene Schulart, die auf der Basis der Mittleren Reife – zum Beispiel in Form der zuvor verabschiedeten Absolventen der Berufsfachschule/Wirtschaftsschule – in zwei Schuljahren (II) zur Fachhochschulreife führt.

 Eine von mehreren Startgruppen beim X-treme Battle des SC Heroldstatt

Das sind die Gewinner vom X-treme-Battle

Janik Schmidt aus Remshart bei Günzburg und Lisa Schrag aus Ennabeuren sind die Sieger des X-treme Battle 2019, der am Samstag bei idealen Laufbedingungen im Rahmen der Sportwoche des SC Heroldstatt stattfand. Auf den Plätzen zwei und drei landeten bei den Männern Marcel Marlok (Heroldstatt) und Rainer Lamparter (Bermaringen) sowie bei den Frauen Anna Rieck und Gloria Brunnenkan (Polizeiteam BW). 530 Läufer machten sich auf die rund 17 Kilometer lange und strapazenreiche Strecke mit 21 spektakulären Hindernissen, von denen 514 Sportler das ...