Suchergebnis

 Chefarzt Edgar Schelble trägt in seiner Zeit am Sigmaringer Krankenhaus die Verantwortung für rund 13.000 Geburten.

Die Zahl der Geburten in Sigmaringen stagniert

Nach der Schließung der Geburtenstation am Bad Saulgauer Krankenhaus wird die Zahl der in Sigmaringen zur Welt kommenden Kinder nicht überproportional ansteigen. „Die Zahlen steigen leicht, aber nicht so, wie man es statistisch erwarten würde“, sagt der Chefarzt der Gynäkologie, Edgar Schelble, in einem Interview zu seiner Pensionierung. Die Zahlen werden sich seiner Einschätzung nach bei etwa 700 Geburten einpendeln.

Um die 150 Mütter wechseln nach Sigmaringen Das Sigmaringer Standesamt registrierte im vergangenen Jahr 670 ...

Die SGM Gosheim/Wehingen (weiß) siegte im Lokalderby gegen den SV Egesheim mit 1:0. Bildergalerie unter www.schwaebische.de

Wiens-Doppelpack entscheidet das Duell der Verfolger

SG Frittlingen/Wilflingen – SV Böttingen 3:1 (1:1). Das Verfolgerduell im Leintal ging verdient an die Hausherren, die den dritten Sieg in Serie unter Dach und Fach bringen konnten.

Die Partie begann gleich mit einem Paukenschlag: Markus Widmann brachte die Leintäler in der 7. Minute früh mit 1:0 in Führung. Dabei gelang ihm ein sehenswerter Treffer. Über die Außenbahn setzte er sich in den Strafraum der Böttinger durch und jagte die Kugel aus rund acht Metern in den langen Winkel – Treffer Marke „Tor des Monats“.

Die Wahl der weiterführenden Schule bringt Elterngenerationen seit Jahrzehnten zum verzweifeln.

Sorgenkind Grundschule: Bildungsforscher warnt vor einer Gefahr für die Demokratie

Der Befund war niederschmetternd: Jeder fünfte Viertklässler im Südwesten erreicht nicht mal die Mindeststandards beim Lesen und Rechnen. Das hat die jüngste Studie des Instituts zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) im Auftrag der Kultusministerkonferenz offenbart. Auch die Gruppe der besonders leistungsstarken Schüler ist im Vergleich zu Vorjahren deutlich geschrumpft.

Warum das so ist und welche Wege aus der Misere führen könnten im Überblick:

Welche Rolle spielt Corona?

Edgar Reitz wird 90

Chronist, Poet und Erzähler: Edgar Reitz wird 90

Wer Filme dreht, nähert sich dem Thema oft mit akribischer Recherche und Fantasie an. Bei Edgar Reitz kommt noch etwas hinzu: eigene Erfahrungen. Denn so manche Zeiten, um die es in seinen Filmen geht, hat er selbst erlebt. Unser aller Leben sei von Ort und Zeit geprägt. «Insofern sehe ich mich beim Erzählen meiner fiktionalen Geschichten auch als Chronist der konkreten Zeitumstände», sagte der in München lebende Filmemacher der Deutschen Presse-Agentur anlässlich seines 90.

 In Mühlheim wurden langjährige Blutspender ausgezeichnet.

Stadt Mühlheim ehrt neun Blutspender

Den gemeinsamen Start in die zweite Sitzungshälfte haben Mühlheimer Gemeinderat und Stettener Ortschaftsrat zur Ehrung von neun Blutspendern genutzt. Stettens Ortsvorsteher Emil Buschle und der örtliche DRK-Bereitschaftsleiter, Manuel Wagner, zeichneten acht oftmalige Blutspender unter dem Beifall der anwesenden Räte aus. Sie brachten es insgesamt auf fast 300 Blutspenden gebracht. Eine stolze Zahl, wie es Emil Buschle und der Mühlheimer Bereitschaftsleiter Manuel Wagner mit dem Aufruf „weiter so“ betonten.

Teilmobilmachung in Russland

Angst vor der Einberufung: Russischer Exodus

Männer im wehrfähigen Alter haben am Freitag in Scharen das Land verlassen. Ihr Exodus füllte Flugzeuge in Russland und führte zu Staus vor Grenzübergängen. Sie einte das Ziel, nicht im Rahmen der vom Kreml verkündeten Teilmobilmachung zum Kampf in der Ukraine herangezogen zu werden.

Auf einer Straße, die zur südlichen Grenze des Landes mit Georgien führt, bildeten sich dem russischen Online-Kartendienst Yandex zufolge zehn Kilometer lange Autoschlangen.

 Mit diesem Foto fing alles an: die Erntetruppe von Fürst Obstbau nach getaner Arbeit.

Obstbauern sind zufrieden mit dem Wetter – So schmecken die diesjährigen Äpfel

Es begann mit einem gewöhnlichen Pressefoto. „Das kostet einen Kuchen. Um 15 Uhr machen wir immer Kaffeepause“, hieß es aus der heiteren Erntehelfer-Gruppe, die sich am Montag vergangener Woche hatte überreden lassen, sich fürs Foto zur geplanten Story der „Schwäbischen Zeitung“ über den Ertrag der Apfelernte 2022 bei Obstbau Fürst in Hundersingen aufzustellen. „Das ist aber schön, dass Sie nach einem anstrengenden Arbeitstag so gut gelaunt sind“, sagte SZ-Redakteur Reiner Schick und erntete als Antwort: „Unsere Arbeit ist nicht anstrengend.

Pilzwiderstandsfähige Rebsorten

Nachfrage nach neuen Piwi-Rebsorten boomt

Schwer hängen die Trauben der Rebsorte Sauvignac im Weinberg von Edgar Klohr. Die leicht rosafarbenen Beeren sind die Früchte einer 2014 gezüchteten Kreuzung aus Riesling und Sauvignon Blanc mit einer amerikanischen Wildrebe.

Solche pilzwiderstandsfähigen Rebsorten, kurz Piwi genannt, hatten es lange Zeit schwer. Aber jetzt boomt die Nachfrage nach diesen Sorten, die deutlich weniger anfällig gegen Krankheiten wie Falscher Mehltau (Peronospora) oder Grauschimmelfäule (Botrytis) sind.

Philip Jelica erzielte zwei Treffer für den FV Olympia Laupheim gegen den TSV Nusplingen.

Olympia landet Kantersieg

Der FV Olympia Laupheim hat in der Fußball-Landesliga im Heimspiel gegen den TSV Nusplingen einen 7:1 (1:1)-Kantersieg eingefahren. Dadurch kletterten die Blau-Weißen auf Rang vier, während die Gäste nun Tabellenletzter sind.

Olympia-Cheftrainer Stefan Wiest hatte sich vor der Partie zwei gute Halbzeiten von seinem Team gewünscht. „Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden, mit der Leistung in der zweiten Halbzeit auch“, sagte er nach dem Spiel und fügte hinzu: „Das Thema bleibt aber weiter die Konstanz.

ARCHIV - ILLUSTRATION - Eine Stechuhr in Wiesbaden zeigt am 25.05.2010 das Wort «Gehen». (zu dpa «Auszubildende klagen über Über

Arbeitsstunden-Nachweis wird Pflicht: User von Schwäbische.de reden Klartext

Einen Paukenschlag nennt der Bonner Arbeitsrechtsprofessor Gregor Thüsing das Grundsatzurteil des Bundesarbeitsgerichts in Erfurt zur generellen Pflicht, Arbeitszeit zu erfassen. Die Entscheidung der höchsten deutschen Arbeitsrichter von Dienstag in Erfurt könnte eine Art digitale Stechuhr in Unternehmen, Büros und Verwaltungen zurückbringen. Wir haben dazu unsere Userinnen und User von Schwäbische.de nach ihrer Meinung gefragt.

Während die Ampel-Regierung, Wirtschaftsvertreter und Arbeitsrechtler noch über eine Änderung des ...