Suchergebnis

 In Mühlhausen wurden langjährige Blutspender ausgezeichnet.

Stadt Mühlheim ehrt neun Blutspender

Den gemeinsamen Start in die zweite Sitzungshälfte haben Mühlheimer Gemeinderat und Stettener Ortschaftsrat zur Ehrung von neun Blutspendern genutzt. Stettens Ortsvorsteher Emil Buschle und der örtliche DRK-Bereitschaftsleiter, Manuel Wagner, zeichneten acht oftmalige Blutspender unter dem Beifall der anwesenden Räte aus. Sie brachten es insgesamt auf fast 300 Blutspenden gebracht. Eine stolze Zahl, wie es Emil Buschle und der Mühlheimer Bereitschaftsleiter Manuel Wagner mit dem Aufruf „weiter so“ betonten.

Teilmobilmachung in Russland

Angst vor der Einberufung: Russischer Exodus

Männer im wehrfähigen Alter haben am Freitag in Scharen das Land verlassen. Ihr Exodus füllte Flugzeuge in Russland und führte zu Staus vor Grenzübergängen. Sie einte das Ziel, nicht im Rahmen der vom Kreml verkündeten Teilmobilmachung zum Kampf in der Ukraine herangezogen zu werden.

Auf einer Straße, die zur südlichen Grenze des Landes mit Georgien führt, bildeten sich dem russischen Online-Kartendienst Yandex zufolge zehn Kilometer lange Autoschlangen.

 Mit diesem Foto fing alles an: die Erntetruppe von Fürst Obstbau nach getaner Arbeit.

Obstbauern sind zufrieden mit dem Wetter – So schmecken die diesjährigen Äpfel

Es begann mit einem gewöhnlichen Pressefoto. „Das kostet einen Kuchen. Um 15 Uhr machen wir immer Kaffeepause“, hieß es aus der heiteren Erntehelfer-Gruppe, die sich am Montag vergangener Woche hatte überreden lassen, sich fürs Foto zur geplanten Story der „Schwäbischen Zeitung“ über den Ertrag der Apfelernte 2022 bei Obstbau Fürst in Hundersingen aufzustellen. „Das ist aber schön, dass Sie nach einem anstrengenden Arbeitstag so gut gelaunt sind“, sagte SZ-Redakteur Reiner Schick und erntete als Antwort: „Unsere Arbeit ist nicht anstrengend.

Pilzwiderstandsfähige Rebsorten

Nachfrage nach neuen Piwi-Rebsorten boomt

Schwer hängen die Trauben der Rebsorte Sauvignac im Weinberg von Edgar Klohr. Die leicht rosafarbenen Beeren sind die Früchte einer 2014 gezüchteten Kreuzung aus Riesling und Sauvignon Blanc mit einer amerikanischen Wildrebe.

Solche pilzwiderstandsfähigen Rebsorten, kurz Piwi genannt, hatten es lange Zeit schwer. Aber jetzt boomt die Nachfrage nach diesen Sorten, die deutlich weniger anfällig gegen Krankheiten wie Falscher Mehltau (Peronospora) oder Grauschimmelfäule (Botrytis) sind.

Philip Jelica erzielte zwei Treffer für den FV Olympia Laupheim gegen den TSV Nusplingen.

Olympia landet Kantersieg

Der FV Olympia Laupheim hat in der Fußball-Landesliga im Heimspiel gegen den TSV Nusplingen einen 7:1 (1:1)-Kantersieg eingefahren. Dadurch kletterten die Blau-Weißen auf Rang vier, während die Gäste nun Tabellenletzter sind.

Olympia-Cheftrainer Stefan Wiest hatte sich vor der Partie zwei gute Halbzeiten von seinem Team gewünscht. „Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden, mit der Leistung in der zweiten Halbzeit auch“, sagte er nach dem Spiel und fügte hinzu: „Das Thema bleibt aber weiter die Konstanz.

ARCHIV - ILLUSTRATION - Eine Stechuhr in Wiesbaden zeigt am 25.05.2010 das Wort «Gehen». (zu dpa «Auszubildende klagen über Über

Arbeitsstunden-Nachweis wird Pflicht: User von Schwäbische.de reden Klartext

Einen Paukenschlag nennt der Bonner Arbeitsrechtsprofessor Gregor Thüsing das Grundsatzurteil des Bundesarbeitsgerichts in Erfurt zur generellen Pflicht, Arbeitszeit zu erfassen. Die Entscheidung der höchsten deutschen Arbeitsrichter von Dienstag in Erfurt könnte eine Art digitale Stechuhr in Unternehmen, Büros und Verwaltungen zurückbringen. Wir haben dazu unsere Userinnen und User von Schwäbische.de nach ihrer Meinung gefragt.

Während die Ampel-Regierung, Wirtschaftsvertreter und Arbeitsrechtler noch über eine Änderung des ...

Internationale Filmfestspiele in Venedig

Filmfest Venedig: Fanmassen, Harry Styles und Oscar-Gerüchte

Wenn auf der Insel Lido di Venezia die Straßen von Menschentrauben blockiert sind, jugendliche Fans schreiend hinter verdunkelten Autos herlaufen und Stars wie Harry Styles, Cate Blanchett, Penélope Cruz oder Timothée Chalamet sich die Klinke in die Hand geben, kann man sich sicher sein: Die Filmfestspiele Venedig finden wieder statt.

Bis zur Preisverleihung am 10. September werden in der Lagunenstadt Filme präsentiert, die traditionell später gute Chancen bei den Oscars haben.

 Der Pflegeberuf sei eine Berufung, betonen drei Fachkräfte, dennoch wünschen sie sich mehr Anerkennung.

Pflegenotstand erreicht Kreis Sigmaringen

Der Pflegenotstand ist im Kreis Sigmaringen angekommen. Darin sind sich die Caritaseinrichtungen im Kreis Sigmaringen einig. In einem offenen Brief wenden sich Mitarbeitervertreter an die Landesregierung und erklären, was aus ihrer Sicht besser laufen könne.

Mangel erreicht den KreisIm Gespräch mit der SZ geben Anja Oßwald, Cordula Krug und Sabine Feig, Vorständin der kirchlichen Sozialstationen im Dekanat Sigmaringen-Meßkirch, die Gründe für den Mangel an Pflegekräften im ambulanten wie stationären Bereich an.

Filmfestspiele Venedig

Reichlich Stars bei den Filmfestspielen Venedig

Mit preisverdächtigen Produktionen und vielen Hollywood-Stars starten am 31. August die Filmfestspiele in Venedig. Ein Blick auf das Programm verspricht einige Kandidaten, die bei den Golden Globes oder Oscars abräumen könnten.

Zu den eingeladenen Gästen gehören Popstar und Schauspieler Harry Styles und seine Partnerin, die Regisseurin Olivia Wilde, deren neuer Film «Don't Worry Darling» in Venedig Premiere feiert. Außerdem können Filmfans auf Auftritte von Hugh Jackman, Laura Dern, Timothée Chalamet, Lars von Trier, Adam Driver ...

 Nicht jede Familie kann die Ausgaben für den ersten Schultag stemmen.

Die Startgebühr fürs ABC: Nicht jede Familie kann die Kosten für den Schulstart stemmen

Karierte Blöcke, linierte Hefte, Holzfarben, Filzstifte, Malkasten, Mäppchen, Turnbeutel, Ranzen: Die Liste an Material, was zum Schulstart benötigt wird ist lang. Wegen der Inflation ist die Schultüte und alles, was dazugehört, in diesem Jahr besonders teurer. Und mancher ABC-Schütze könnte deswegen vom ersten Schultag an benachteiligt sein.

Der Sparkassenverband hat es ausgerechnet: 970 Euro geben Eltern durchschnittlich für den Schulstart aus, so die Zahlen des Geldinstituts.