Suchergebnis

Das Ulmer Münster

Bauzaun nach 27 Jahren entfernt: Diese verborgenen Schätze sind am Ulmer Münster jetzt wieder sichtbar

Dass Michael Hilbert nie fertig sein wird, weiß er. Für den Ulmer Münsterbaumeister, Nummer 21 seit der Grundsteinlegung 1377, ist notgedrungen der Weg das Ziel. Denn angesichts des gewaltigen Restaurierungsbedarfs an dem gotischen Steingebirge inmitten der Stadt steht das Erreichen des Ziels in ganz fernen Sternen.

Umso mehr freut sich Hilbert, wenn wieder einmal eine Etappe abgehakt werden kann. Dieser Tage fiel der hässliche Bauzaun im Osten.

 Diese TVE-Mitglieder haben im vergangenen Jahr zwischen 15- und 27-mal das Sportabzeichen abgelegt. Vorstand Engelbert Weber (D

60 Ehrenamtliche leisten 2328 Übungsstunden

Die Verantwortlichen des Turnvereins Eisenharz haben bei ihrer Jahresversammlung eine positive Bilanz gezogen. Nicht nur, dass die Mitgliederzahl von 850 auf 887 anstieg. Such das ehrenamtliche Engagement ist ungebrochen. Davon sprechen die 60 Übungsleiter, die 2328 Stunden leisteten, um „für alle Altersgruppen ein wettkampforientiertes Sportangebot im Turnen und ein abwechslungsreiches Freizeitsportangebot zu bieten“.

55 Mitglieder waren es am Samstagabend, die sich im Dorfgemeinschaftshaus zur Jahresversammlung eingefunden hatten.

Überragend

Biles-Spiele bei toller Turn-WM - DTB mit Bilanz zufrieden

Zum vollkommenen Glück der deutschen Turn-Familie fehlte nur ein Medaille am letzten Tag der Heim-Weltmeisterschaften. Zum Abschluss der Simone-Biles-Show verpassten Sarah Voss und Lukas Dauser an ihren Spezialgeräten Edelmetall.

Die 19 Jahre alte Kölnerin wurde am Sonntag Siebte im Finale am Schwebebalken, der lange verletzte Sportsoldat aus Unterhaching musste im Barren-Endkampf das Gerät verlassen und belegte am Ende wie im Vorjahr Rang acht.

Camillo Albrecht gibt der elfjährigen Jette Hilfestellung, um ihre relative Kraft zu testen.

Welche Sportart passt zu mir?

Beim Tettnanger Sommerferienprogramm haben 20 Buben und Mädchen am Freitag in der Turnhalle an der Weinstraße ihre sportlichen Talente getestet. Der Fußball- und Basketballtrainer Jens Leutenecker hat den Kindertalenttag, der nun zum zweiten Mal stattfand, gemeinsam mit Camillo Albrecht ins Leben gerufen. Das Angebot war ausgebucht.

Ziel des Kindertalenttages ist es, für jedes Kind individuell eine Talentprognose zu wagen, indem alle möglichen Sportrichtungen ausprobiert werden.

CDU-Politiker Ralph Brinkhaus

Debatte um möglichen muslimischen CDU-Kanzler im Jahr 2030

Eine Äußerung von Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) über einen möglichen muslimischen CDU-Kanzler sorgt in der Partei für Diskussionen. Die Debatte sei nicht nachvollziehbar und mit den Grundwerten der Partei unvereinbar, sagte der baden-württembergische CDU-Bundestagsabgeordnete Eberhard Gienger der „Bild“-Zeitung (Donnerstag). „Das „C“ im Parteinamen ist ja nicht willkürlich gewählt worden.“

Brinkhaus hatte dem Mediendienst Idea auf die Frage, ob ein Muslim im Jahr 2030 für die CDU Bundeskanzler werden könne, geantwortet: ...

Der ehemalige erfolgreiche Kunstturner Eberhard Gienger zeigte den jungen Turnern des TV Eisenharz, dass er mit 67 Jahren noch i

Ehemaliger Kunstturner Eberhard Gienger spricht über Werte in Politik und Sport

Der CDU-Ortsverband Eisenharz hatte kürzlich Eberhard Gienger zu Gast. Der Mann, der in den 1970er- und 1980er-Jahren das Aushängeschild des Deutschen Turnerbundes war und seit 2002 für die CDU im Bundestag sitzt, diskutierte mit seinem Kollegen Axel Müller und dem CDU-Landtagsabgeordneten Raimund Haser über Werte im Sport und in der Politik. Moderator war Joachim Rogosch.

Als Gemeinderat Andreas Loritz Mitte Januar bei der Jahreshauptversammlung des Turnvereins Eisenharz verkündete, Eberhard Gienger für einen Besuch in Argenbühl ...

Eberhard Gienger warb für mehr ehrenamtliche Mitarbeit in Vereinen und Organisationen.

Gienger wirbt für mehr Sport im Kindesalter

Eberhard Gienger, Vorsitzender der Arbeitsgruppe Sport und Ehrenamt in der CDU/CSU- Bundestagsfraktion, hat am Sonntag eine Rede im Gemeindezentrum St. Martin gehalten. Bei dem Neujahrsempfang des CDU-Stadtverbands sprach er über „Ehrenamt im Jahr 2019“, allerdings auch über die Zukunft der Europäischen Union, die heranwachsende Generation und sportliche Betätigung.

„Ich freue mich immer wieder, hier zu sein“, sagte der CDU-Bundesabgeordnete, der gerne in der Region unterwegs ist, den rund 50 Zuhörern zu Beginn des Empfangs mit.

Olaf Scholz und Angela Merkel

Zehn Fakten zum Rekord-Haushalt 2019

Noch nie hat eine Bundesregierung über 350 Milliarden Euro im Jahr ausgegeben - aber die große Koalition ist auch groß im Geldausgeben: Mehr Polizei, Baukindergeld, Rentenverbesserungen, Bildung und Digitaloffensive sind nicht umsonst zu haben.

Von den geplanten Ausgaben ließen sich 1605 Neymars verpflichten oder - inklusive aller Pannenkosten - rund 58 Berliner Flughäfen bauen.

REKORD: Die Bundesregierung plant für 2019 mit Einnahmen und Ausgaben von 356,4 Milliarden Euro, rund 13 Milliarden Euro mehr als in diesem Jahr.

Zufrieden

Reaktionen zur Vergabe der Fußball-Europameisterschaft 2024

Die Deutsche Presse-Agentur hat Reaktionen zur Vergabe der Fußball-Europameisterschaft 2024 an Deutschland zusammengestellt.

Reinhard Grindel (DFB-Präsident): „Wir werden ab morgen alles dafür tun, den Erwartungen gerecht zu werden. Ich spüre Verantwortung. Wir wissen, was dieses Turnier bedeutet.“ (...) . Er sei froh, dass der DFB mit seinen Argumenten überzeugt habe. „Das erfüllt mich mit Freude.“

Reinhard Rauball (DFL-Präsident): „Wir alle haben die Bilder und Emotionen von 2006 noch lebhaft im Gedächtnis und freuen ...

Mesut Özil

Nach Özil-Rücktritt geht Debatte um Integration weiter

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat Mesut Özil nach dessen Rücktritt aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft Medienberichten zufolge seiner Unterstützung versichert.

Mit einem von ihm häufig benutzten Ausdruck machte Erdogan in einem Telefonat deutlich, dass Özil sich zur Türkei bekannt habe. Özils Erklärung und Haltung seien vollkommen „national und regional“, sagte Erdogan vor Journalisten in Ankara. Er habe damit seine patriotische Haltung gezeigt.