Suchergebnis

Heinrich Bedford-Strohm

EKD-Chef: Flagge zeigen gegen Rassismus und Antisemitismus

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, hat die Menschen zu Zivilcourage gegen Rassismus und Antisemitismus aufgerufen. In entsprechenden Situationen des Alltags gelte es, „sich nicht zu verstecken, sondern klar Flagge zu zeigen“, sagte der bayerische Landesbischof am Donnerstagabend beim Jahresempfang der Evangelischen Akademie Tutzing am Starnberger See.

Bedford-Strohm betonte: „Rassismus, Antisemitismus und alle anderen Formen der programmatischen Menschenfeindlichkeit heute ...

Bedford-Strohm

Morddrohung gegen EKD-Chef nach Flüchtlingsschiff-Initiative

Wegen seines Engagements zur Entsendung eines Flüchtlingsschiffes ins Mittelmeer hat der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, nach eigenen Angaben Morddrohungen erhalten.

„Das war der Fall“, sagte der bayerische Landesbischof der „Augsburger Allgemeinen“. „Vor allem im Zusammenhang mit meinem Engagement in der Seenotrettung von Flüchtlingen habe ich recht konkrete Drohungen erhalten. Ich nehme sie nicht sehr ernst.

Landesbischof Bedford-Strohm

Morddrohungen gegen EKD-Chef nach Flüchtlings-Initiative

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, hat nach eigenen Angaben Morddrohungen erhalten, nachdem er die Entsendung eines eigenen Schiffs zur Rettung von Migranten im Mittelmeer angekündigt hatte. „Das war der Fall“, sagte der bayerische Landesbischof der „Augsburger Allgemeine“ (Samstag). „Vor allem im Zusammenhang mit meinem Engagement in der Seenotrettung von Flüchtlingen habe ich recht konkrete Drohungen erhalten.

Morddrohungen gegen EKD-Chef nach Flüchtlingsschiff-Plan

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche, Heinrich Bedford-Strohm, hat nach eigenen Angaben Morddrohungen erhalten, nachdem er die Entsendung eines eigenen Schiffs zur Rettung von Migranten im Mittelmeer angekündigt hatte. „Das war der Fall“, sagte der bayerische Landesbischof der „Augsburger Allgemeine“. „Vor allem im Zusammenhang mit meinem Engagement in der Seenotrettung von Flüchtlingen habe ich recht konkrete Drohungen erhalten. Ich nehme sie nicht sehr ernst.

Kardinal Reinhard Marx

Bischöfe rufen zu Neujahr zum Umdenken und zum Frieden auf

Der Münchner Erzbischof und Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, hat Kirche und Gesellschaft zum neuen Jahr zu einem Umdenken aufgerufen. „Alte Schablonen und Besitzstanddenken“ müssten beiseitegelassen werden, sagte er in München in seiner Silvesterpredigt. „Wenn die Kirche, wenn Europa und die ganze Welt im neuen Jahr einen Weg gehen wollen, dann nicht in einer Verteidigungshaltung, sondern in der Zuversicht, dass Gott uns neue Möglichkeiten erschließt - ohne Angst, ohne Enge, sondern mit großem Mut und mit ...

Große Unterstützung für Flüchtlingsschiff der Kirche

Das von der evangelischen Kirche initiierte Bündnis zur Seenotrettung, das ein eigenes Rettungsschiff ins Mittelmeer schicken will, findet große Unterstützung. Mittlerweile beteiligten sich 150 Organisationen, sagte der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, der „Rheinischen Post“. Viele Unterstützer kämen aus dem kirchlichen Bereich. Hinzu kämen zivilgesellschaftliche Organisationen, die sich mit Flüchtlingen beschäftigten, aber auch die Arbeiterwohlfahrt oder Einzelpersonen wie der Regisseur Wim ...

Landesbischof Bedford-Strohm

EKD-Ratsvorsitzender wirbt für Gottvertrauen

Der bayerische Landesbischof und Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, hat in seiner Neujahrsbotschaft zu mehr Gottvertrauen aufgerufen. Vielen Menschen fehle der Glaube, sie wünschten aber ihren Kindern diesen Anker. Die evangelische Jahreslosung 2020 laute „Ich glaube; hilf meinem Unglauben“ und sei eine Einladung „an all die Menschen in unserem Land, die auf der Suche sind“, sagte Bedford-Strohm laut Mitteilung vom Montag.

Manfred Stolpe

Trauer um Stolpe: „Überragende politische Persönlichkeit“

Manfred Stolpe, erster Brandenburger Ministerpräsident im wiedervereinten Deutschland, ist tot. Stolpe starb am Sonntag im Alter von 83 Jahren, wie die Staatskanzlei am Montag mitteilte.

Der Potsdamer Regierungschef Dietmar Woidke (SPD) sprach von einem Tag tiefer Trauer: „Wir nehmen Abschied von einem großen Mann, der unser junges Land geprägt hat wie niemand sonst.“

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier würdigte Stolpe als „überragende politische Persönlichkeit“.

Bedford-Strohm mahnt Respekt und Mitgefühl an

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, hat zu Respekt und Mitgefühl im sozialen Miteinander aufgerufen. In seiner Weihnachtspredigt appellierte er an die Gläubigen: „Geht mit euren Mitmenschen so um, wie ihr selbst auch behandelt werden wolltet! Tretet ein für die Armen in Deutschland und in der ganzen Welt“, sagte Bayerns Landesbischof in der Münchner St. Matthäuskirche. Außerdem rief er dazu auf, die „Kultur der Anprangerung, Empörung und Abwertung in den sozialen Medien“ zu überwinden.

Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm

Bedford-Strohm feiert Weihnachtsgottesdienst hinter Gittern

Der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm besucht heute Strafgefangene im Gefängnis in Neuburg an der Donau (Landkreis Neuburg-Schrobenhausen). Dort will der Vorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland nach Angaben des Landeskirchenamtes mit einsitzenden jungen Männern einen Weihnachtsgottesdienst feiern. In der Justizvollzugsanstalt sind Männer untergebracht, die zu maximal einem Jahr Strafhaft verurteilt worden sind und aus den Amtsgerichtsbezirken Cham, Kelheim, Straubing, Pfaffenhofen und Neuburg an der Donau kommen.