Suchergebnis

 Beim „Get Ready Cup“ treffen die Ravensburg Towerstars (Yannick Drews) auch zweimal auf die Bietigheim Steelers.

Towerstars starten ihre Vorbereitung in Memmingen

Schon länger ist bekannt, dass die baden-württembergischen Eishockey-Zweitligisten Ravensburg Towerstars, Bietigheim Steelers und Heilbronner Falken sowie der ESV Kaufbeuren ein Vorbereitungsturnier bestreiten möchten. Nach der Entscheidung der Gesellschafter der Deutschen Eishockey-Liga 2, die Saison am 6. November zu starten, musste der Spielplan des „Get Ready Cups“ etwas angepasst werden. Am Dienstag haben die Towerstars nun ihr komplettes Programm der Vorbereitung bekannt geben – eine Unbekannte gibt es allerdings noch.

Im „Get Ready Cup“ spielen die Ravensburg Towerstars gegen den ESV Kaufbeuren, die Heilbronner Falken und die Bietigheim Steeler

Towerstars testen in neuem Wettbewerb gegen drei DEL2-Konkurrenten

Ursprünglich sollte die Saison in der Deutschen Eishockeyliga 2 (DEL2) am 2. Oktober beginnen. Aufgrund der weiterhin unsicheren Situation in der Corona-Pandemie hat die Liga Mitte August beschlossen, den Auftakt noch einmal nach hinten zu verschieben. Sollte es die Situation zulassen, ist der erste Spieltag nun für den 6. November geplant. Durch die Verschiebung hat sich nicht nur der Termindruck im Spielplan erhöht, auch die Vorbereitungsphase wurde deutlich verlängert.

Augsburger Panther verpflichten Sturmtalent Kharboutli

Die Augsburger Panther haben Offensivtalent Samir Kharboutli für die kommende Saison verpflichtet. Wie der Verein aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am Freitag mitteilte, kommt der 21-Jährige von den ECDC Memmingen Indians aus der Oberliga. Kharboutli wurde in Tschechien geboren und hat seit kurzem die deutsche Staatsbürgerschaft. Panther-Coach Tray Tuomie sagte über den Stürmer: „Wir sind davon überzeugt, dass er noch viel besser werden kann und das Talent besitzt, mittelfristig auch in der DEL Fuß zu fassen.

Symbolbild

Islanders und Indians erhalten Oberliga-Lizenz

Die EV Lindau Islanders und die ECDC Indians Memmingen werden auch in der kommenden Saison wieder in der Eishockey-Oberliga Süd spielen. Beiden Clubs erteilte der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) die benötigte Lizenz. Die Lindauer erhielten die Lizenz ohne jegliche Auflage – eine Auszeichnung für den verhältnismäßig kleinen Verein. „Die Lizensierung hat uns dieses Jahr im Vorstand viel Kopfzerbrechen bereitet – aber wie die letzten Jahre haben wir auch hier situativ und entsprechend der Pandemie Auswirkungen reale und gesunde Annahmen getroffen“, ...

Athletin beim Start

Warten auf den Startschuss: So wollen die Amateursportarten wieder ins Wettkampfgeschehen einsteigen

Seit Samstag ist klar: Mit dem Fußball beendet auch die letzte Amateursportart ihre aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochene Saison. Während sich die Fußballer mit dieser Entscheidung recht lange Zeit gelassen haben, waren andere Ligen mit dem Abbruch deutlich schneller. Doch damit sind die Planungen längst nicht abgeschlossen. Egal ob beim Handball, in der Leichtathletik oder im Eishockey, überall beschäftigt die Sportler vor allem eine Frage: Wann beginnen die Wettkämpfe wieder?

Leon Kittel (vorne) wechselt von Kaufbeuren nach Memmingen.

ECDC Memmingen verstärkt die Abwehr

Mit dem 20 Jahre alten Leon Kittel wechselt ein weiterer vielversprechender Defensivspieler zum Eishockey-Oberligisten ECDC Memmingen. Der Verteidiger kommt vom ESV Kaufbeuren zu den Indians, für die er in der abgelaufenen Saison bereits sechs Spiele mit Förderlizenz bestritt.

Nach den Verpflichtungen von Philipp de Paly, Christopher Kasten und Linus Svedlund füllt sich die Abwehr der Indians damit zusehends. Kittel stammt aus der Jugend des ESV Kaufbeuren, für die er in allen Nachwuchsteams auflief.

 Philipp de Paly (re.) wechselt von Kaufbeuren nach Memmingen.

Ex-Ravensburger de Paly wechselt nach Memmingen

Eishockey-Oberligist ECDC Memmingen kann einen weiteren Zugang für die Defensive bekannt geben. Mit Philipp de Paly kommt ein etablierter Zweitliga-Verteidiger nach Memmingen. Der 26 Jahre alte Linksschütze wechselt vom ESV Kaufbeuren zu den Indians und unterschreibt einen Vertrag über zwei Spielzeiten.

Eine große Verstärkung, da sind sich die Indians in ihrer Mitteilung sicher, für die Memminger Hintermannschaft präsentieren die Verantwortlichen der Indians nun ihren Fans.

 Christopher Kasten wechselt zum ECDC Memmingen.

Memmingen holt zweitligaerfahrenen Verteidiger

Der ECDC Memmingen hat seinen ersten Zugang bekannt gegeben. Christopher Kasten wechselt vom Herner EV aus der Eishockey-Oberliga Nord in den Süden. Der 30-jährige Verteidiger kennt die Gegend rund um Memmingen aber bereits, denn er spielte 2017 beim ESV Kaufbeuren. Dass Kasten nun zu den Indians wechselt, liegt auch an familiären Gründen.

Nach mehreren Abgängen ist Kasten der erste Zugang, den die Memminger Indians offiziell bekannt gegeben haben.

 Routinier Patrik Beck verlässt den ECDC Memmingen.

Memmingen muss auf einen Routinier verzichten

Drei Stürmer werden in der kommenden Saison in der Eishockey-Oberliga nicht mehr für den ECDC Memmingen auflaufen. Routinier Patrik Beck, Julian Straub sowie Steven Deeg verlassen die Indians und wechseln zu anderen Vereinen. Vor allem Beck hinterlässt eine große Lücke bei den Memmingern, die in Kürze ihren ersten Zugang vorstellen wollen.

Drei Saisons verbrachte Patrik Beck am Hühnerberg, nun trennen sich die Wege des 40-Jährigen und der Indians.

 Der ECDC Memmingen muss sich von seinem Topstürmer Brad Snetsinger verabschieden.

ECDC Memmingen verliert seinen Topstürmer

Brad Snetsinger wird die Memminger Indians verlassen. Der Kanadier zog eine Option im eigentlich noch laufenden Vertrag mit dem Eishockey-Oberligisten und nahm ein finanziell deutlich lukrativeres Angebot an. Die Indians gingen in den Verhandlungen laut Mitteilung bis an ihre Schmerzgrenze und standen offenbar kurz vor einer Einigung mit dem Stürmer. Nun werden sie ihre Kontingentstelle im Angriff aber neu besetzen müssen.

Bereits seit einigen Wochen kursierten Gerüchte über einen Abgang des 33 Jahre alten Kanadiers.