Suchergebnis

Die Hauptrunde in der Oberliga Süd wird zehn Tage später enden, um mehr Spielraum für Nachholspiele zu haben.

Spielmodus angepasst, Wertungssystem festgelegt: So reagiert die Eishockey-Oberliga auf die anhaltende Corona-Pandemie

Wie schnell Corona die Pläne durcheinanderwirbeln kann, mussten auch die EV Lindau Islanders und der ECDC Memmingen in dieser Saison schon schmerzhaft erfahren. Aufgrund zahlreicher Spielabsagen ist die Tabelle der Eishockey-Oberliga Süd momentan nur bedingt aussagekräftig. Da sich die Clubs und der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) bewusst sind, dass es angesichts der weiterhin hohen Infektionszahlen auch im weiteren Verlauf der Spielzeit zu Problemen kommen kann, haben sich die Verantwortlichen nun auf eine Anpassung des Modus und der Wertung ...

Im ersten Duell mit dem ECDC Memmingen gingen die Lindau Islanders mit 4:2 als Sieger vom Eis.

Bereit fürs Derby: Lindau und Memmingen wollen beide den Sieg

Kraft und Ruhe tanken war bei den EV Lindau Islanders in dieser Woche angesagt, bevor am Wochenende gleich zwei schwere Gegner warten. Am Freitag (20 Uhr) geht es für die Lindauer in der Eishockey-Oberliga Süd zum Derby nach Memmingen, am Sonntag (17 Uhr) gastiert der Tabellenführer aus Selb im Eichwald.

Die Derbys gegen den ECDC sind meist geprägt von Kampf, Wille und Leidenschaft. Ein solches Spiel wird auch für den Freitag erwartet, entwickelten sich beide Mannschaften seit dem ersten Aufeinandertreffen am Nikolaustag doch ein ...

Vor dem Tor müssen die Lindau Islanders (hier Florian Lüsch, Mitte) noch gefährlicher werden.

Endlich durchatmen: Deshalb freuen sich die Lindau Islanders auf ihre Minipause

Nachdem Gerhard Puschnik zuletzt viel Grund zum Loben hatte, musste der Trainer der EV Lindau Islanders am Sonntagabend auch mal wieder Kritik auspacken. Nach der 2:5-Niederlage seiner Mannschaft in der Eishockey-Oberliga Süd in Passau fand der Österreicher klare Worte: „Nach der Topleistung in Rosenheim (5:1-Sieg am Freitagabend, d. Red.) und der Führung nach 30 Sekunden hat offenbar jeder geglaubt, es ist eine gemähte Wiese. Wir waren mental zwei Schritte hinten.

ECDC-Kapitän Daniel Huhn war gegen Selb wieder einsatzbereit.

ECDC Memmingen zwingt Tabellenführer in die Knie

Neues Jahr, neues Glück: Nach dem durchwachsenen Dezember mit neun Niederlagen startete der Eishockey-Oberligist ECDC Memmingen überraschend gut in das Jahr 2021. Denn dank der Tore von Mark Ledlin und Milan Pfalzer im dritten Drittel gelang der Mannschaft von Trainer Sergej Waßmiller am Mittwochabend ein 2:0-Sieg gegen den Tabellenführer Selber Wölfe.

Dabei kompensierten die Indians den Ausfall von Myles Fitzgerald – er zog sich im Abschlusstraining eine Unterkörperverletzung zu und fällt voraussichtlich die kommenden Wochen aus.

Sören Sturm wechselt zu einem anderen DEL2-Club.

Paukenschlag zum Jahresende: Sören Sturm verlässt die Towerstars

Überraschende Nachricht zum Jahresende: Sören Sturm wird die Ravensburg Towerstars mit sofortiger Wirkung verlassen. Das gab der DEL2-Club am Mittwochabend bekannt.

Der 31-jährige Verteidiger sei mit der Bitte an die Clubführung herangetreten, den bis Ende der Saison laufenden Vertrag vorzeitig aufzulösen, da ihm ein längerfristiges Angebot eines anderen DEL2-Clubs vorlag. „Der Vertrag von Sören wäre zum Ende der Saison ausgelaufen. Leider konnten wir ihm aufgrund der Corona-Lage zum jetzigen Zeitpunkt diese Bedingungen nicht ...

Der ECDC steht am Freitag vor der nächsten großen Herausforderung. Um 20 Uhr begegnen sie dem Tabellenführer aus Regensburg.

ECDC Memmingen geht in Rosenheim leer aus

Trotz einer kämpferisch starken Leistung bis zum Schluss ist der ECDC Memmingen einmal mehr ohne Punkte vom Eis gegangen. Gegen die Starbulls Rosenheim verloren die Indians in der Eishockey-Oberliga Süd am Dienstagabend knapp mit 3:5. Die kommenden Aufgaben werden nicht leichter.

Nach den zwei Derbyniederlagen erwartete der Topfavorit aus Rosenheim, die Indians zur Revanche. Die Starbulls wollten die Niederlage am Hühnerberg vor einer Woche mit einem Sieg ungeschehen machen.

Damian Schneider hatte mit zwei Toren großen Anteil am ersten Saisonsieg der Islanders.

Ein Erfolg für den Kopf: Lindau Islanders hoffen nach Derbysieg auf einen Aufschwung

Die Kraft reichte kaum noch zum Jubeln. Nach einem kurzen Freudenschrei und dem Abklatschen mit den Mitspielern schleppten sich die EV Lindau Islanders am Sonntagabend mit letzter Energie vom Eis. Trotz des 4:2-Derbysiegs über den ECDC Memmingen, trotz ersten Saisonerfolgs in der Eishockey-Oberliga Süd überhaupt, waren die Lindauer einfach froh, dass das Spiel zu Ende war. Zu anstrengend waren die 60 Minuten gegen den Konkurrenten aus dem Allgäu, in denen die Islanders alles in die Waagschale geworfen hatten, was sie nach der ...

 Starker Auftritt der EV Lindau Islanders: Damian Schneider traf doppelt beim überraschenden Heimsieg gegen den ECDC Memmingen.

Derbysieg als Heilmittel für die Lindau Islanders

Dieser Erfolg ist Balsam für die zuletzt so sehr geschundenen EV Lindau Islanders. Nach der zweiten Corona-Quarantäne und vier bitteren Niederlagen zum Saisonauftakt feierten die Lindauer am Sonntagabend im Derby der Eishockey-Oberliga gegen den ECDC Memmingen den ersten Saisonsieg. „Die Jungs haben von der ersten bis zur letzten Sekunde gekämpft und alles gegeben. Das war grandios, was die Mannschaft geleistet hat“, freute sich EVL-Cheftrainer Gerhard Puschnik nach dem 4:2-Erfolg.

Wenn die Lindau Islanders auf die Memmingen Indians treffen, ist traditionell viel Feuer im Spiel.

Die Vorzeichen könnten unterschiedlicher nicht sein: Islanders empfangen Indians zum Derby

Eigentlich wäre es ein Festtag für Eishockey-Fans geworden: Derby, am Nikolaustag, Lindau gegen Memmingen. Doch in diesem Jahr ist eben alles etwas anders, auch in der Eishockey-Oberliga Süd. Statt vor vollen Rängen in der Eissportarena im Eichwald aufzulaufen, werden sich die beiden Mannschaften am Sonntag (18 Uhr) in der Stille am Bodensee duellieren, während die Fans zu Hause vor ihren Rechnern und Fernsehern sitzen und das Spiel zumindest dort über Sprade TV verfolgen können.

 In der Eishockey-Oberliga Süd spielen die Memminger am Dienstag gegen Rosenheim.

ECDC Memmingen setzt sich in der Tabelle oben fest

Eine starke Leistung hat der ECDC Memmingen beim Auswärtsspiel in Deggendorf gezeigt. Mit einem 6:1 sicherten sich die Indians drei wichtige Punkte in Niederbayern, mit denen sie sich in der Tabelle oben festsetzten. Schon am Dienstag geht es für Memmingen in der Eishockey-Oberliga Süd gegen Rosenheim weiter.

Die Maustädter reisten nach dem Heimsieg gegen Weiden zu einer schweren Begegnung nach Deggendorf, doch die Rot-Weißen nahmen sich einiges vor und waren von der ersten Sekunde an voll bei der Sache.