Suchergebnis

Energiepreise

Spritpreise steigen langsamer: Super kratzt am Rekord

Die Spritpreise steigen weiter, wenn auch langsamer. Diesel sowie Super der Sorte E10 wurden in der vergangenen Woche je 0,4 Cent teurer, wie der ADAC am Mittwoch mitteilte. Diesel stieg von seinem Allzeithoch weiter und kostete im bundesweiten Tagesdurchschnitt des Dienstags 1,564 Euro je Liter. Super E10 lag am Dienstag bei 1,675 Euro pro Liter. Das ist der höchste Wert seit mehr als neun Jahren. Zum Allzeithoch aus dem Jahr 2012 fehlen noch 3,4 Cent.

Spritpreise

Fast drei Viertel wollen Entlastung wegen hoher Spritpreise

Fast drei Viertel der Deutschen wünschen sich staatliche Entlastungen wegen der hohen Spritpreise.

Entsprechend äußerten sich 73 Prozent der Befragten in einer repräsentativen Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag der «Augsburger Allgemeinen». 20 Prozent der 5003 Befragten hielten dies für unnötig.

Die Anhänger von Union, SPD, FDP AfD und der Linken sprachen sich mit je deutlichen Mehrheiten für Entlastungen aus - am deutlichsten die der AfD, mit 89 zu 9 Prozent.

Preis-Hammer an der Tankstelle - Leser von Schwäbische.de reden Klartext

Es betrifft nicht nur jene, deren Tankanzeige im Auto sich dem roten Bereich nähert - der Preis-Hammer an deutschen Tankstellen lässt sich kaum aussitzen. Denn es ist nicht damit zu rechnen, dass die Preise in Kürze wieder fallen werden.

Diesel ist in Deutschland inzwischen so teuer wie noch nie. Im bundesweiten Tagesdurchschnitt des vergangenen Sonntags lag der Preis bei 1,555 Euro pro Liter. An der Raststätte Sindelfinger Wald in Baden-Württemberg kostet Diesel ultimate zuletzt bereits über zwei Euro pro Liter.

Die Spritpreise gehen durch die Decke. Der Dieselpreis ist auf einem Allzeithoch. An der Raststätte Sindelfinger Wald i

Preis-Hammer an der Tankstelle: Wie gehen Sie damit um? - Sagen Sie uns Ihre Meinung

Schwäbische.de möchte Ihnen – unseren Leserinnen und Lesern – zu spannenden oder streitbaren Themen ein spezielles Forum bieten, um Ihre Meinung zu sagen.

Infrage kommen dabei selbstverständlich nur Meinungsbeiträge, die sich sachlich mit dem Thema beschäftigen und in angemessenem Ton eingebracht werden.

Thema: Preis-Hammer an der Tankstelle: Wie gehen Sie damit um? Hintergrund:

Es betrifft nicht nur jene, deren Tankanzeige im Auto sich dem roten Bereich nähert - der Preis-Hammer an deutschen Tankstellen ...

Spritpreise

Warum ist der Sprit so teuer?

Diesel ist an der Zapfsäule so teuer wie noch nie, Superbenzin nähert sich seinem Allzeithoch. Doch wie kommen die Spritpreise zustande, welche Rolle spielt der CO2-Preis und kostet der Sprit jetzt bald 2 Euro? Antworten auf zentrale Fragen.

Warum wird Sprit derzeit immer teurer?

Die Ursache liegt vor allem im steigenden Erdölpreis. Binnen eines Jahres hat er sich in etwa verdoppelt und erreichte am Montag mehrjährige Höchststände.

Dieselpreis

Dieselpreis in Deutschland klettert auf Allzeithoch

Die Fahrt zur Tankstelle wird für Millionen Autofahrer von Woche zu Woche schmerzhafter. Diesel ist in Deutschland inzwischen so teuer wie noch nie.

Im bundesweiten Tagesdurchschnitt des Sonntags lag der Preis bei 1,555 Euro pro Liter, wie der ADAC am Montag mitteilte. Damit übertraf er den bisherigen Rekord vom 26. August 2012 minimal. Auch Benzin nähert sich dem Höchststand: Super der Sorte E10 lag am Sonntag bei 1,667 Euro pro Liter.

Tankstelle

ADAC: Dieselpreis steigt in Deutschland auf Rekordhoch

Diesel ist an Tankstellen in Deutschland so teuer wie noch nie. Im bundesweiten Tagesdurchschnitt des Sonntags lag der Preis bei 1,555 Euro pro Liter, wie der ADAC mitteilte.

Damit übertraf er den bisherigen Rekord von 1,554 Euro pro Liter vom 26. August 2012 minimal. Auch Benzin nähert sich einem Höchststand an. Super der Sorte E10 lag am Sonntag bei 1,667 Euro pro Liter. Damit fehlen nur noch 4,2 Cent zum Rekord von 1,709 Euro am 13. September 2012.

Drehen am Heizventil kann in diesem Winter teuer werden: „In den kommenden Wochen erwarten wir eine große Preiswelle beim Gas“,

Verbraucherfalle Energiepreise: Wie hohe Gas- und Ölpreise die Privathaushalte belasten

Der anstehende Winter könnte viele Haushalte in finanzielle Bedrängnis bringen. Davor warnen inzwischen nicht mehr nur Verbraucherschützer. Grund sind die massiven Preissteigerungen beim Gas und beim Erdöl.

Das führt zum einen zu steigenden Spritpreisen. Inzwischen haben Diesel und Super E10 Neunjahreshochs erreicht, wie der ADAC am Mittwoch mitteilte. Besonders der Diesel legte zu: Am Dienstag kostete der Treibstoff im bundesweiten Tagesdurchschnitt laut ADAC 1,526 Euro pro Liter – 4,8 Cent mehr als vor einer Woche.

Tanken

Spritpreise auf Rekordkurs

Die Spritpreise steigen immer weiter und machen die Fahrt zur Tankstelle zunehmend schmerzhaft. Inzwischen haben Diesel und Super E10 Neunjahreshochs erreicht, wie der ADAC mitteilte. Nur im Rekordjahr 2012 war Sprit kurz noch einige Cent teurer, doch die Abstände schrumpfen zusehends.

Besonders Diesel legte zu: Am Dienstag kostete der Treibstoff im bundesweiten Tagesdurchschnitt laut ADAC 1,526 Euro pro Liter - 4,8 Cent mehr als vor einer Woche.

Symbolbilder - Inflationsrate

Spritpreise auf Neunjahreshoch - Diesel nähert sich Rekord

Die Spritpreise steigen immer weiter. Inzwischen haben sie die höchsten Werte seit 2012 erreicht, dem bisher teuersten Tankjahr, wie aus Zahlen des ADAC vom Mittwoch hervorgeht. Demnach kostete Super E10 am Dienstag im bundesweiten Durchschnitt 1,647 Euro pro Liter - 3,8 Cent mehr als eine Woche zuvor. Bei Diesel waren es 1,526 Euro pro Liter - ein Plus von 4,8 Cent.

Damit fehlen bei Diesel nur noch 2,8 Cent zum Allzeithoch aus dem August 2012.