Suchergebnis


 So sieht die Titelseite des SZ-Gutscheinhefts aus.

Gutscheinheft für SZ-Abonnenten

„Von uns für Sie“ lautet der Titel eines Gutscheinhefts, das der gedruckten Donnerstagsausgabe (20. September) der „Schwäbischen Zeitung“ Biberach erstmalig beiliegt, sofern es sich dabei um ein Abo-Exemplar handelt. Dieses Heft ist sozusagen eine Treueprämie für alle Abonnenten.

Es enthält Gutscheine von Firmen aus der Region Biberach, mit denen SZ-Abonnenten Waren oder Dienstleistungen der betreffenden Firmen vergünstigt oder sogar gratis erhalten.

Zeit für Senioren statt für das Mitteilungsblatt

Die Erstellung und der Druck des Gemeindemitteilungsblattes Hochdorf wird ab 1. Januar 2019 extern vergeben. Der Preis für das Jahresabonnement erhöht sich dadurch von 12 Euro auf 16 Euro.

Die externe Vergabe hatte der Gemeinderat vorher in einer nichtöffentlichen Sitzung beraten und die Verwaltung beauftragt, bei verschiedenen Verlagen Angebote einzuholen. Angebotsbasis waren 700 Exemplare pro Woche, mit 12 Seiten bei 42 Erscheinungen.

Ferien mit „Aha-Effekt“

Ferien und Lernen – passt das zusammen? „Warum nicht?“, sagt Romaine Charpentier, eine der Studienkreis-Leitungen. „Beim Lernen muss es ja nicht immer um Formeln, Vokabeln und Grammatik gehen.“ Unter dem Motto „Wissen, Staunen und Erforschen“ hat der Studienkreis deshalb in Kooperation mit Magazin Schule eine Ideensammlung mit vielen Tipps zur klugen Feriengestaltung veröffentlicht.

Unzählige MöglichkeitenEinen Familienstammbaum erstellen, den Nachthimmel erkunden, ein Musikinstrument bauen oder das Verhalten der Tiere im Zoo ...

Tom Wolfe

Tom Wolfe lebt in seinem Archiv weiter

Tom Wolfe hat alles aufgehoben. Die Manuskripte, Artikel, Briefe, E-Mails, Zeichnungen und Einladungen des stets polarisierenden Schriftstellers, der am 14. Mai im Alter von 88 Jahren gestorben ist, füllen 219 längliche graue Kisten in einem Lagerraum der New Yorker Stadtbibliothek mitten in Manhattan.

2013 hatte die Bibliothek das Archiv des Autors von 1930 bis 2013 für mehr als zwei Millionen US-Dollar gekauft. „Ich habe in der New Yorker Stadtbibliothek so viel Zeit verbracht, seit dem Tag als ich 1962 nach New York kam, dass es ...

So haben Sie wieder Zugriff aufs E-Paper

Zugriff auf E-Paper funktioniert wieder

Liebe Leser, wie einige von Ihnen bemerkt haben, hatte unsere Technik seit Dienstag leider Probleme mit der Bereitstellung des E-Papers. Nun ist der Fehler lokalisiert und gelöst: Sie haben also wieder Zugriff auf Ihr E-Paper. Hier gelangen Sie zu Ihrer Ausgabe.

Unser Anspruch ist es, ein technisch einwandfreies Produkt anzubieten. Bei einigen unserer Nutzer haben unsere Techniker das Problem nicht rechtzeitig lösen können, was uns sehr leid tut.

Schwäbische.de ist seit heute mit einem überarbeiteten Erscheinungsbild online.

Das ist die neue schwäbische.de

UPDATE 14.02.: Derzeit treten Probleme mit dem E-Paper auf. Wir arbeiten mit Hochdruck an der Lösung des Problems.

Neue Optik, neue Funktionen, alte Stärken: Schwäbische.de ist seit heute mit einem komplett überarbeiteten Erscheinungsbild online. Sie, liebe User, finden die relevanten und regionalen Inhalte unserer Journalisten jetzt noch schneller, erleben sie noch multimedialer, teilen sie noch leichter mit Freunden und Bekannten.

Besonders auf dem Smartphone ist das Nutzungserlebnis deutlich angenehmer.


Beim Zeitungstreff werden Schüler selbst zu Redakteuren. Der Auftakt mit den Lehrern fand jetzt bei der EnBW ODR statt.

„Zeitungstreff“ startet mit viel Elan in seine 17. Auflage

Auch im 17. Jahr seines Bestehens hat das Projekt „Zeitungstreff“ der „Aalener Nachrichten/Ipf- und Jagst-Zeitung“ nichts von seinem Schwung verloren. Bis zur Abschlussveranstaltung am 20. März im Sparkassen-Forum der Ostalb-Arena, dort also, wo sonst die Drittliga-Fußballer des VfR Aalen dem Leder nachjagen, werden 545 Schüler aus 18 Schulen der Region sich mit dem Thema Zeitung beschäftigen.

„Der Umgang mit den Medien“, so Joy Neugebauer, Geschäftsführerin der Ostalb Medien GmbH, zu der die beiden Tageszeitungen gehören, sei heute ...

Aktionsabo zur Fasnet in Bad Waldsee

Lesen Sie vier Wochen lang alles zur Fasnet in Bad Waldsee und drumherum! Wir  liefern Ihnen zahlreiche Berichte, beispielsweise zu Narrensprüngen und Narrenbaumstellen, sowie wissenswerte Hintergründe zur Fasnet, Reportagen vom Festgeschehen und mehr.

Der Schwerpunkt liegt ganz klar auf dem Landschaftstreffen - dem Narrenwochenende in Bad Waldsee schlechthin. Auch hier liefern wir Ihnen Hintergründe und ausführliche Nachberichte. 

Leser bekommen die Zeitung vier Wochen lang frei Haus plus ein Geschenk - für nur 15 Euro.

„Mitglied der IG Metall hat immer Sinn gemacht und deshalb bin ich ihr immer treu geblieben“, sagt Rupert Gessler aus Meckenbeur

Ein Abend im Zeichen der Verbundenheit

Von den insgesamt 399 Kollegen der IG Metall Friedrichshafen-Oberschwaben haben am Freitagabend im Graf-Zeppelin-Haus 103 Mitglieder die Auszeichnungen für 25, 40-, 50-, 60- und 70-jährige Mitgliedschaft entgegennehmen dürfen. Dies galt auch für den ersten Bevollmächtigten der Region, Enzo Savarino. Er ist seit 40 Jahren in der Gewerkschaft. Aus diesem Grund rückte er an diesem Abend auch in die zweite Reihe. Er überließ das Ruder der zweiten Bevollmächtigten, Helene Sommer.


Mit Papier als Werkstoff in der Kunst haben si 52 Schüler des Schubart-Gymnasiums beschäftigt.

„Paper-ART“: Kunst bewegt Schule

52 Schüler des Schubart-Gymnasiums präsentieren ihre Kunstarbeiten in der Galerie im Rathaus Aalen vom 4. bis 15. De-zember. Eröffnung ist am 2. Dezember um 11.30 Uhr.

Papier ist der natürliche Werkstoff für die 23 künstlerischen Objekte der 10. Klasse des Schubart-Gymnasiums Aalen. Dabei sind ideenreiche Kunstwerke entstanden.

Impulsgeber für den kreativen Umgang mit Papier war die Ausstellung „Natur in der Kunst – Kunst aus Natur“.