Suchergebnis

Auch in der Theresienkirche sind für Pfingsten Gottesdienste geplant.

Gottesdienste zur Firmung fallen am Samstag aus

Gottesdienste der Katholischen Seelsorgeeinheit Trossingen können dann stattfinden, wenn die Inzidenzwerte fünf Tage hintereinander unter dem Wert 200 liegen, so eine Pressemitteilung. Die geplanten Gottesdienste zur Firmung am Samstag, 15. Mai, müssen jedoch entfallen.

„Wir bitten um Verständnis, dass Gottesdienste nur dann stattfinden können, wenn die Inzidenzwerte fünf Tage hintereinander unter dem Wert 200 liegen“, so Pfarrer Thomas Schmollinger.

FilialleiterinManuela Merkel, ihre Stellvertreterin Tanja Regner und Carolin Wellein

Hier gibt's kostenlose Schnelltests montags bis samstags mit und ohne Anmeldung

Was anfangs für Diskussionen sorgte, scheint inzwischen Routine zu sein: In fast allen Gemeinden des Bereichs Spaichingen/Primtal/Heuberg gibt es Testangebote für einen kostenlosen Corona-Schnelltest pro Woche in allen möglichen Kombinationen, mit und ohne Anmeldung morgens, abends, tagsüber.

Über 2500 Tests sind allein schon in den drei Heuberggemeinden Deilingen/Wehingen/Gosheim gemacht worden, so Gosheims Bürgermeister André Kielack.

Vielerorts wurde in der Welt am Wochenende das orthodoxe Osterfest gefeiert.

Landratsamt hat nichts zu beanstanden am orthodoxen Osterfest in Durchhausen

Das Landratsamt Tuttlingen hat Stellung genommen zum mehrtägigen orthodoxen Osterfest der rumänischen Gemeinde „St. Johannes der Täufer“ Durchhausen/Trossingen am Wochenende auf dem Sportgelände des SV Durchhausen. Das hatte, wie berichtet, viele Durchhausener empört, der Polizei wurden Verstöße gegen die Corona-Regeln gemeldet. Die konnte jedoch bei mehreren Kontrollen nichts feststellen.

„Gottesdienste sind nach Paragraf 12 der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg erlaubt“, sagt Julia Hager, Pressesprecherin des ...

Wo sonst die Kicker dem Ball hinterherjagen, auf dem Durchhausener Sportplatz, hat am Wochenende das orthodoxe Osterfest der rum

Orthodoxes Osterfest in Coronazeiten empört Bürger in Durchhausen

Eine religiöse Feier zum rumänisch-orthodoxen Osterfest hat in weiten Kreisen Durchhausens Empörung ausgelöst. Viele Bürgerinnen und Bürger störten sich an den Gottesdiensten unter freiem Himmel, weil ihrer Ansicht nach dabei gegen Corona-Verbote verstoßen worden sei. Die Polizei hat das kirchliche Treffen kontrolliert und keine Verstöße feststellen können.

Das orthodoxe Osterfest findet stets mehrere Tage nach dem christlichen Pendant statt, da in diesem Fall der alte, julianische Kalender zugrunde liegt.

Am Waldrand stand am 1. Mai auf einmal ein Trampolin.

Trampolin steht am Waldrand in Durchhausen

Manch ein Spaziergänger schaute groß, stand doch morgens am 1. Mai unterhalb der Albvereinshütte in Durchhausen Richtung Wald, mitten auf der Wiese ein Trampolin. Es war sogar verankert. Ein Trampolin in freier Wildbahn, wo kommt denn das her? Natürlich durfte das Klopapier nicht fehlen. Ein Maischerz war es, das Trampolin war nicht beschädigt und konnte von der Eigentümerfamilie wieder heimgetragen werden. Und sicher hatten die „Maienstecker“ auch ihre Freude daran.

Die Trossinger Kirche St. Theresia: Die Zahl der Mitglieder, die ihren Austritt erklären, wächst.

Katholische Kirchengemeinde Trossingen kämpft um jedes Mitglied

Mit der Corona-Krise haben die Kirchenaustritte in der katholischen Kirche merklich zugenommen. Pfarrer Thomas Schmollinger empfindet Austritte als persönlichen Schmerz. Deshalb kämpft er gemeinsam mit dem Pastoralteam um jedes einzelne Mitglied. Seine Bereitschaft, viel Zeit und Energie dafür zu investieren, ist groß. 2020 haben 64 Personen die Seelsorgeeinheit und damit die katholische Kirche verlassen; 2019 waren es nur 44.

„Mich schmerzt es jedes Mal, wenn Austrittsschreiben vom Rathaus kommen.

Als noch gemeinsam gesungen werden durfte: Das Konzert zum 60-jährigen Bestehen des „Chörle“.

Durchhausener Gesangverein besteht seit 70 Jahren

Vor 70 Jahren, am 21. April 1951, haben sich einige Männer im Gasthaus „Zum Hirschen“ getroffen und gründeten einen Männerchor unter dem Namen Gesangverein Harmonie Durchhausen. Patenverein wurde der Liederkranz aus Trossingen. Leider ruht derzeit die Durchhauser Sangesfreude, wie auch bei vielen anderen Chören, und so gibt es dieses Jahr wohl kein Jubiläumskonzert.

Bereits 1910 war in Durchhausen innerhalb des damaligen Turnvereins eine Sängerriege gegründet worden.

In Durchhausen gibt es mehr Nachfrage nach Kleinkind- und Ganztagsbetreuung als angeboten werden kann.

Kindergarten und Feuerwehr brauchen mehr Platz

Der Gemeinderat Durchhausen tagte in seiner jüngsten Sitzung bis weit nach Mitternacht. Für Diskussionsstoff sorgte der Kindergarten, die Feuerwehrwache und das Dauerthema Bauplatzvergabe. Dabei war, wie häufig in Durchhausen, die Halle gut gefüllt mit Zuhörenden.

Zu Beginn der Sitzung stand die neue Richtlinie zur Bauplatzvergabe zur Abstimmung. Nach mehreren Diskussionsrunden wurde nun ein Schlussstrich gezogen. Mit acht Ja-Stimmen bei einer Gegenstimme wurde die Richtlinie verabschiedet.

Die Regenbogenfahne weht an der Theresienkirche.

Solidarität in Trossingen mit Homosexuellen

Seit kurzem weht eine für eine Kirche eher ungewöhnliche Fahne an der Trossinger St. Theresia. Die drei Kirchengemeinderäte der katholischen Seelsorgeeinheit Trossingen, bestehend aus Trossingen, Durchhausen und Gunningen, setzen mit der Regenbogenfahne ein sichtbares Zeichen. Die Flaggen weisen darauf hin, dass die Kirchengemeinden sich mit homosexuellen Paaren solidarisieren und sie in ihrem Kreis willkommen heißen. Denn diesen soll, so eine Vorgabe des Papstes, der kirchliche Segen künftig vorenthalten werden.

Die Trossinger Erstkommunionkinder mit Ines Rabus und Pfarrer Thomas Schmollinger.

Kinder empfangen ihre erste Kommunion in der Trossinger Theresienkirche

Am Sonntag haben die ersten Kinder der Seelsorgeeinheit Trossingen mit Gunningen und Durchhausen in der Theresienkirche ihre Erste Heilige Kommunion empfangen. Dies waren Isabela Dodik, Amelie Pattloch, Denis Catrinoi Sfarghi, Emily Huber, Neven Hess, Leonie Schmid, Elias Herold und Biagio Lenti. Das Foto zeigt sie mit Ines Rabus und dem katholischen Pfarrer Thomas Schmollinger. Am kommenden Sonntag sowie Mitte Juli stehen weitere Erstkommunion-Termine in der Theresienkirche und der Kirche zu den Heiligen Engeln in Durchhausen an.