Suchergebnis

Als Durchhausen im Sommer noch blühte, drehten die Mitglieder des OGV ihre Runde durch den Ort und bewerteten die Gärten.

Trotz Corona: OGV bewertet Durchhausens Gärten

Der offizielle Abschluss des 59. Blumenschmuckwettbewerbes in Durchhausen ist am vergangenen Wochenende aufgrund der Corona-Pandemie ausgefallen. Trotz allem hat der Durchhauser Obst- und Gartenbauverein sich nicht abhalten lassen, auch dieses Jahr wieder die Runde durch Durchhausen zu drehen und Häuser samt Vorgärten in punkto Blumenschmuck zu bewerten.

„Die Beschäftigung im Garten mit Pflanzen und Säen von Stauden, Gemüse und Blumen und die Pflege der Streuobstwiesen sind einer der wenigen Bereiche, die in der Corona-Krise nicht ...

Herbstidylle bei Gunningen.

Goldener November bei Gunningen

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Wer herbstlich bunte Wälder genießen will, muss dazu nicht in den Schwarzwald oder auf die Schwäbische Alb fahren – auch rund um Trossingen existieren zahllose Wege, die das Herz des Wandersmanns erfreuen. So präsentieren sich derzeit die Felder zwischen Gunningen und Durchhausen, zwischen Lupfen und Hohenkarpfen, als prächtige Kulisse für einen goldenen November. Also – Wanderstiefel schnüren und nichts wie los in die coronafreie Natur.

Die letzten Tage im Bürgermeister-Büro: Martin Hall wird am kommenden Dienstag verabschiedet.

Abschied nach 16 Jahren: So blickt Talheims Bürgermeister auf seine Amtszeit zurück

Nach 16 Jahren im Amt wird Talheims Bürgermeister Martin Hall am kommenden Dienstag offiziell verabschiedet. Hall hatte sich aus privaten Gründen entschlossen, bei der Wahl nicht mehr anzutreten. Wie es sich anfühlt, in einer Ausnahmesitutation wie der Corona-Pandemie zu gehen und was er gerne noch in Talheim bewegt hätte, hat er unserer Redakteurin Larissa Schütz erzählt.

Herr Hall, Sie waren 16 Jahre lang Talheims Bürgermeister. Wie fühlt es sich an, ausgerechnet in der derzeitigen unsicheren Situation aufzuhören?

Im Elias-Schrenk-Haus Tuttlingen musste ein Wohnbereich komplett abgeriegelt werden - dort gibt es gleich fünf Corona-Fälle.

34 weitere Corona-Fälle - Auch Elias-Schrenk-Haus Tuttlingen ist betroffen

34 neue bestätigte Corona-Fälle hat das Landratsamt Tuttlingen am Donnerstag gemeldet. Betroffen ist auch das Pflegeheim Elias-Schrenk-Haus in der Nordstadt. Dort gibt es bislang fünf positive Tests, ein Wohnbereich wurde komplett abgeriegelt.

Laut Karen Winterhalter, Leiterin des Hauses, gibt es vier bestätigte Fälle bei Bewohnern. Bislang wurde auch eine Mitarbeiterin positiv getestet, „weitere Verdachtsfälle im Personal gibt es“, erklärt Winterhalter.

Die Uhre-Annemei ist eine beliebte Figur des Narren-Vereins Trossingen. Doch in dieser Session müssen die Kostüme wegen der Pand

Trauer statt Feierlaune: Wie Trossinger Narren den verpatzten Saisonauftakt verkraften

In normalen Zeiten ist der 11.11. der Freudentag schlechthin für sämtliche Narren in der Republik. Doch im Coronajahr 2020 tragen die Hästräger statt bunter Kostüme Trauer. Die Pandemie hat auch den Fasnetvereinen im Raum Trossingen einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht.

„Das fehlt so, als wenn wir Weihnachten absagen würden.“ Volker Bilger, Ehrenvorstand der Trossinger Sonnenhänsele, ist traurig ob der coronabedingten Absage der fünften Jahreszeit.

Kirchen- und bürgerliche Gemeinde wollen die alte Otmarskirche in Durchhausen renovieren und neu nutzen.

Durchhausener Gemeinderat entschließt sich zum Kauf von St. Otmar

Beinahe zweieinhalb Stunden hat die jüngste öffentliche Sitzung des Durchhausener Gemeinderats am gedauert. Dabei wurde insbesondere die geplante Kooperation mit der katholischen Kirchengemeinde zum Erwerb der alten Dorfkirche St. Otmar sehr kontrovers diskutiert – mit einem schlussendlich knappen Ja zur Kooperation.

Außerdem hat der Gemeinderat den Forstwirtschaftsplan für 2021 abgesegnet, ebenso wie die Neubeschaffung von Büromaterial im Rathaus.

Matthias Sacher, Wirtschaftsförderer und Geschäftsführer der Wohnbau Trossingen, verlässt die Stadt zum Jahresende Richtung Tübi

Wirtschaftsförderer verlässt Trossingen

Von Trossingen nach Tübingen: Der Wirtschaftsförderer und Geschäftsführer der Wohnbau, Matthias Sacher, verlässt die Musikstadt zum Jahresende. Der 48-Jährige war seit 2012 in Trossingen tätig. In diese Zeit fielen unter anderem die Erweiterung des interkommunalen Gewerbegebiets Neuen und die Entwicklung der neuen Baugebiete „Am Stadtgarten“ und „Albblick“. Sacher wechselt in leitender Funktion zur Kreisbau Tübingen GmbH.

Eine lange Liste legt Sacher vor, wenn er auf seine acht Jahre in Trossingen zurückblickt.

Ralf Sorg auf Liefertour in Trossingen

So rüstet die Stadtbücherei den Betrieb corona-konform um

Da die Fallzahlen derzeit wieder in die Höhe schnellen, macht sich die Trossinger Stadtbücherei bereit, die Bücher wieder zu ihren Lesern nachhause zu bringen. Unserer Redakteurin Larissa Schütz hat Büchereileiter Ralf Sorg erzählt, was jetzt neu am Lieferservice ist und wie es nach der Corona-Pandemie mit dem Angebot weitergehen könnte.

Herr Sorg, die Stadtbücherei hat im Frühjahr als eine der ersten Büchereien in der Region einen Lieferservice angeboten.

Der Obst- und Gartenbauverein Durchhausen bei der Pflanzaktion auf dem Friedhof.

Platanen ersetzen kaukasische Steppenkirschen auf dem Friedhof Durchhausen

Eine große Pflanzaktion hat der Durchhauser Obst- und Gartenbauverein auf dem Friedhof organisiert. 20 Platanen wurden in der nunmehr dritten Pflanzetappe gesetzt. Sie ersetzen die kaukasischen Steppenkirschen, welche sich auf dem Durchhauser Friedhof nicht wohlgefühlt hatten. Die Durchhauser sind ein eingespieltes Team, ergänzt durch die Mitarbeiter des Bauhofs. Der Durchhauser OGV ist sehr rege: 2020 gab es einen Streuobstpflegetag und einen Sommerschnittkurs, daneben werden innerorts verschiedene Pflanzflächen betreut, und dieses Jahr wird ...

Die meisten Vorarlberger halten sich offenbar an die Einreisebeschränkung aus dem Risikogebiet.

Corona-Newsblog: Das waren die wichtigsten Entwicklungen am Dienstag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesen Infizierte Baden-Württemberg: ca. 15.615 (70.792 Gesamt - ca. 53.200 Genesene - 1.977 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 1.977 Aktuell nachgewiesen Infizierte Deutschland: ca. 112.480 (449.275 Gesamt - ca. 326.700 Genesene - 10.098 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 10.