Suchergebnis

Prämienspartverträge waren einst beliebt, doch dann wurde es undurchsichtig für die Kunden.

Nachzahlungen für Prämiensparer möglich

Wer einen alten Prämiensparvertrag hat, sollte jetzt in dessen Bedingungen schauen. Denn laut einem Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) sind Klauseln zur Zinsanpassung in manchen Langzeitsparverträgen unzulässig (Az. XI ZR 234/20).

Sparerinnen und Sparer mit alten Prämiensparverträgen, die wegen dieser weit verbreiteten Klausel zu wenig Zinsen erhalten haben, können auf Nachzahlung hoffen — müssen dafür aber jetzt aktiv werden.

„Wer sich bereits einem Musterverfahren angeschlossen hat, ist auf der sicheren Seite“, sagt ...

«Tatort»

Das perfekte Verbrechen? Psychoterror im „Tatort“

Der Schmerz ist höllisch, das ist Oberkommissarin Karin Gorniak (Karin Hanczewski) anzusehen. Aber sie sagt nichts. «Wir sind fit, Chef», versichert ihre Kollegin Leonie Winkler (Cornelia Gröschel) am Telefon.

Die nächtliche Observation der Dresdner «Tatort»-Ermittlerinnen ist erfolgreich. «Exzellente Arbeit, gute Intuition», lobt Kommissariatsleiter Hans Peter Schnabel (Martin Brambach). Gorniak geht nach Hause. Sie ist mitten in einem Alptraum - und nicht nur sie.

Anna Schneider (Milena Tscharntke) ist auf offener Straße tot zusammengebrochen, Leo Winkler (Cornelia Gröschel, links) und Kari

„Tatort“-Kritik: „Unsichtbar“ – Ein spannender Psychokrimi

Ravensburg - Eine hübsche junge Frau bricht auf der Straße tot zusammen: Herzstillstand. Zuvor litt sie wochenlang an unerklärlichen Schmerzen, die ihr ein unbekannter Peiniger am Telefon und auf Postkarten angedroht hatte. Bei der Obduktion kann erst mal keine Fremdeinwirkung festgestellt werden. Aber Kommissarin Karin Gorniak (Karin Hanczewski), genervt von ihrem aufsässigen Sohn, hat ebenfalls diffuse Beschwerden. Ein Unbekannter schickt ihr wirre Videos und die Aufforderung: „Erinnere dich!

Feierstimmung

Schalkes emotionaler Abend: „Das ist Adrenalin pur“

Auf einen solchen Moment hat die geschundene Schalker Fußball-Seele sehr, sehr lange warten müssen.

Auswärtsspiel, Fluchtlicht, mehr als 8000 eigene Fans im Stadion des Gegners - und dann dies: In der fünften Minute der Nachspielzeit nimmt der Abwehrspieler Marcin Kaminski den Ball mit der Hacke an und schießt das späte, aber längst fällige Siegtor zum 1:0 (0:0) bei Hannover 96.

Kaminski wohlgemerkt, nicht wie sonst fast immer beim FC Schalke 04 der gefürchtete Mittelstürmer Simon Terodde.

Joyn-Serie «Blackout»

Bestseller „Blackout“ geht auf Joyn in Serie

Und plötzlich ist alles dunkel: Autos krachen ineinander, ein Zug bleibt auf offener Strecke stehen und - der Alptraum vieler Kirmesfans - Menschen stecken kopfüber in einer Achterbahn fest.

Die sechsteilige Serie «Blackout», die seit diesem Donnerstag (14. Oktober) beim Streamingdienst Joyn läuft, beginnt mit einem Horrorszenario. Doch das ist nur der Anfang.

«Die Menschen können keine Selfies mehr posten und nicht mehr scheißen.

Fußball

Dresden vertraut gegen Nürnberg auf starke Fan-Unterstützung

Dynamo Dresden setzt im Zweitliga-Heimspiel am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) gegen den 1. FC Nürnberg wieder auf den Faktor Fans. «Wir freuen uns auf unsere Zuschauer im Rücken. Bisher lief es gut bei Heimspielen. Die Zuschauer haben uns bisher immer super unterstützt und das wollen wir zurückzahlen», erklärte Fußball-Trainer Alexander Schmidt am Freitag auf der Pressekonferenz. 16 000 Fans waren beim letzten Dresdner Heimsieg gegen den SV Werder Bremen im unter Corona-Bedingungen ausverkauften Stadion dabei.

Pascal Köpke vom 1. FC Nürnberg jubelt über ein Tor

Stürmer Köpke kommt Rückkehr nach Knieverletzung näher

Stürmer Pascal Köpke kommt dem Comeback beim 1. FC Nürnberg nach seinem Kreuzbandriss näher. Der Sohn des früheren Fußball-Nationaltorwarts Andreas Köpke hat in dieser Woche wieder Teile des Teamtrainings beim Zweitligisten absolviert. Alle Übungen ohne Körperkontakt würden bei Köpke gut aussehen, berichtete Trainer Robert Klauß am Freitag. «Er bewegt sich auch flüssig.»

Der 26 Jahre alte Köpke, der sich im November vergangenen Jahres einen Riss des vorderen Kreuzbands im rechten Knie zugezogen hatte, werde weiter integriert, sagte ...

Benin-Bronzen

Deutschland will sämtliche Benin-Bronzen übereignen

Mit einem beispiellosen Schritt will Deutschland die Eigentumsrechte an den als Raubgut aus der Kolonialzeit geltenden Benin-Bronzen den nigerianischen Verhandlungspartnern übereignen.

In einer Absichtserklärung (Memorandum of understanding) wurden die Eckpunkte dafür von Vertretern beider Seiten in der nigerianischen Hauptstadt Abuja unterzeichnet. Zudem sind weiter «substanzielle Rückgaben» vorgesehen. Einzelheiten sollen beim nächsten Treffen voraussichtlich im Dezember vereinbart werden, wie die Deutsche Presse-Agentur in Berlin ...

Historisches Grünes Gewölbe

Juwelendiebstahl: Einer der Haftbefehle aufgehoben

Im Verfahren wegen des Juwelendiebstahls aus dem Dresdner Grünen Gewölbe ist der Haftbefehl gegen einen der sechs dringend Tatverdächtigen aufgehoben.

Das Landgericht Dresden sieht, anders als das Amtsgericht und die Staatsanwaltschaft, derzeit keinen dringenden Tatverdacht gegen den 23-Jährigen. Auf freien Fuß kommt der junge Mann dennoch nicht, wie ein Sprecher der Anklagebehörde am Donnerstag sagte. Er verbüßt derzeit wegen seiner Tatbeteiligung am Goldmünzen-Diebstahl aus dem Bode-Museum in Berlin 2017 eine mehrjährige ...

Ausstellung im Lipsiusbau

Auf Augenhöhe: Umfassende Schau zu deutsch-deutschem Design

Das Vitra Design Museum (Weil am Rhein) und das Dresdner Kunstgewerbemuseum haben die Geschichte des Designs im geteilten Deutschland näher und aus einem weiteren Blickwinkel als bisher betrachtet. Die Ausstellung «Deutsches Design 1949-1989. Zwei Länder, eine Geschichte» sei eine «Betrachtung auf Augenhöhe», sagte Marion Ackermann, Generaldirektorin der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD), am Donnerstag. Die Schau vereint 390 Exponate von Möbeln und Leuchten über Grafik und Inneneinrichtung bis zu Mode und Fahrzeugdesign - ein Eldorado ...