Suchergebnis

Drei ältere Herren vor einer Linde

Bahnhof bringt Bäume in Gefahr: Merklinger sorgen sich um alte Linden

Große Sorge in Merklingen: Im Zuge der Anbindung des Bahnhofs Merklingen könnte eine alte Linde, ein Naturdenkmal, „betroffen“ sein und gefällt werden. Dem solle vorgebeugt werden – mit Hilfe von Informationen über den Hintergrund der Bäume, die Tragweite und Konsequenzen eines möglichen Szenarium.

Die drei Merklinger Walter Häberle, Martin Gröh und Jakob Salzmann machten sich darüber Gedanken und sind sich einig: Die Linden gehören zu Merklingen wie die Kirche in den Ort.

Junger Mann schaut aus dem Fenster

So steht es um die Flüchtlinge im Alb-Donau-Kreis

In elf Gemeinschaftsunterkünften im Alb-Donau-Kreis leben aktuell noch 534 Flüchtlinge. Sechs Unterkünfte hat der Landkreis im vergangenen Jahr bereits geschlossen. Zur Hochzeit waren es 36 Gemeinschaftsunterkünfte, auf die die Geflüchteten verteilt worden waren.

Etwa 18 Personen werden dem Alb-Donau-Kreis derzeit pro Monat noch zugewiesen, kaum mehr oder weniger als 2018. Kein Vergleich mehr zu den Zahlen, die noch 2016 im Kreistag bekanntgegeben wurden.

 Angekommen: Pilger vor der Kathedrale von Santiago de Compostela. Für viele stellt sich die Frage, wie es nun weitergeht.

Was Seelsorger aus der Region erleben, wenn Pilger auf dem Jakobsweg Hilfe benötigen

Die Enttäuschung ist riesig: Am Ende des Jakobswegs, am Grab des Apostels Jakobus im nordspanischen Santiago de Compostela, verspürt Ursula aus Ulm nach der ersten Euphorie und den WhatsApp-Nachrichten mit Selfies an die Daheimgebliebenen plötzlich eine große innere Leere: „Das soll’s jetzt gewesen sein?“

Ihr bedeutet es wenig, die Statue des Apostels Jakobus in der Kathedrale zu umarmen. Die berühmte Urkunde, die Compostela, ist ihr egal.

 In einer gezielten und aufsehenerregenden Aktion von Zoll und Polizei wurden am 16. August 2018 ein Ende mehrere Dealer in Vill

Dealer wandern in den Knast

Exakt ein Jahr, nachdem die Ermittlungsbehörden eine Gruppe von arabischen Drogendealern in VS hochnahmen, hat das Landgericht Konstanz teils mehrjährige Haftstrafen gegen die Männer ausgesprochen.

Die Urteile sind gesprochen, die juristische Aufarbeitung der illegalen Machenschaften von insgesamt sieben Angeklagten aus Pakistan, Syrien, Algerien und Tunesien war trotz Anlaufschwierigkeiten aufgrund teils verworrener Konstellationen geglückt.

Eine Biene auf einer Blume

Landwirte sehen Bienen-Volksbegehren in Baden-Württemberg kritisch

Ausgerechnet er soll zum Bienensterben beitragen. Ausgerechnet Erich Röthenbach, Obstbauer am Bodensee in dritter Generation. Sein Großvater war Imker, sein Vater Imker, Röthenbach selbst pflanzt Blühwiesen zwischen seinen Obstbäumen, obwohl das wertvolle Anbaufläche kostet.

Ausgerechnet er soll jetzt einer sein, der gegen Bienen ist, gegen Artenschutz und gegen naturnahe Landwirtschaft? Röthenbach steht mit vielen Kollegen in einer Plantage bei Hagnau.

 Die Sänger aus Taiwan präsentierten in Ochsenhausen auch ein philippinisches Volkslied.

Elf Chöre stehen in Ochsenhausen auf der Bühne

Elf Chöre aus Europa und aus Asien haben im Bibliothekssaal in Ochsenhausen die Chorserenade „C.H.O.I.R. 2019“ gestaltet. Akademie-Dozent Michael Alber, Chordirektor der Staatsoper Stuttgart, hatte ein spannendes Programm zusammengestellt, das die ganze klangreiche Palette der Chormusik umfasst. Volkslieder der einzelnen Regionen wechselten mit Kompositionen vom Barock zur Moderne. Alle Chöre hatten natürlich ihre Dirigenten mitgebracht.

Das Konzert eröffneten aber alle 170 im Saal verteilten Choristen zusammen unter Albers Leitung ...

Das Logo von WhatsApp ist auf einem Handy-Display zu sehen

Whatsapp: Diese verrückten Nachrichten schickten User an Schwäbische.de

„Guten Morgen Schatz, kannst du auf dem Weg noch Gurken mitbringen?“ - Sorry, wir verkaufen nur Zeitungen.

Täglich erreichen uns über unsere neun Whatsapp-Newsletter-Kanäle Irrläufer und kuriose Nachrichten. Eigentlich wollen wir ja nur unsere Nutzer informieren - aber für die Mühen bekommen wir erstaunlich viel zurück.

Eine, natürlich anonymisierte, Sammlung der lustigsten, bizarrsten aber auch nützlichsten Nachrichten.

Kryptisches und Codes am Bodensee Manche der Texte, die wir am Bodensee zugeschickt ...

 Abdoulrazak Issoufou Alfaga aus Niger (links) gegen den Brasilianer Maicon Siqueira während der Olympischen Wettkämpfe 2016 in

Taekwondo-Star aus Niger trainiert am Bodensee für den Olympiasieg

An diesen Tag erinnert sich Abdoulrazak Issoufou Alfaga noch ganz genau: Am 4. Mai 2015, einem Montag, landet der damals 20-Jährige zum ersten Mal in Friedrichshafen. Am Flughafen wartet ein Mann, der ihn zu seinem neuen Zuhause fahren wird. Auf dem Weg durch die Stadt blickt Alfaga aus dem Fenster, was er sieht, unterscheidet sich grundlegend von dem, was er bislang kannte: Kleine Häuser mit Satteldach, moderne Industriegebäude, der mondäne Bodensee.

Pressekonferenz

Spektakuläre Flucht in Kanada: Mordverdächtige sind tot

„Die Suche ist vorbei“: Nach drei Morden und einer spektakulären Flucht durch halb Kanada hat die Polizei die Leichen von zwei tatverdächtigen jungen Männern gefunden.

Die beiden Teenager hatten das Land in Nordamerika in den vergangenen drei Wochen in Atem gehalten, bis sie am Mittwoch schließlich nahe dem Fluss Nelson in der zentralkanadischen Provinz Manitoba gefunden wurden. Letzte Sicherheit über die Identität der Toten soll eine Obduktion bringen.

Auto geknackt

Ermittlern gelingt Schlag gegen Autoknacker-Bande

Bei Hunderten von Autoaufbrüchen soll eine Bande von litauischen Dieben mindestens 1,35 Millionen Euro erbeutet und mehrere Millionen Euro Schaden verursacht haben.

Seit Dezember 2017 seien 13 Verdächtige festgenommen und viele von ihnen schon verurteilt worden, teilten die Staatsanwaltschaften Heilbronn und Mosbach am Donnerstag mit. Andere Verfahren liefen noch. Die Männer hätten es vor allem auf Navigationsgeräte und Lenkräder abgesehen und eine besondere Vorliebe für die Marke BMW gehabt.