Suchergebnis

Boeing

Boeing gelingt erster Quartalsgewinn seit 2019

Der US-Luftfahrtriese Boeing ist nach sechs Verlustquartalen in Folge überraschend in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt.

Für die Monate April bis Juni stand unter dem Strich ein Gewinn von 567 Millionen Dollar (480 Mio Euro), wie der US-Rivale des europäischen Airbus-Konzerns am Mittwoch in Chicago mitteilte. Ein Jahr zuvor hatte Boeing wegen der Corona-Krise und der damals noch weltweit geltenden Flugverbote für den Mittelstreckenjet 737 Max 2,4 Milliarden Dollar Verlust gemacht.

Boeing - «Dreamliner»

Neue Probleme mit 787 „Dreamliner“ werfen Boeing zurück

Der US-Luftfahrtriese Boeing muss seine Auslieferungsziele wegen neuer Produktionsmängel beim Langstreckenjet 787 «Dreamliner» stark reduzieren.

Der Airbus-Rivale teilte am Dienstag mit, dass weitere Inspektionen und Reparaturen bei etlichen 787-Fliegern nötig seien, die noch nicht an Kunden übergeben wurden. Boeing rechne damit, dieses Jahr weniger als die Hälfte seiner derzeit gelagerten 787-Maschinen ausliefern zu können. Deshalb werde auch die Produktion des Modelltyps vorübergehend gedrosselt.

Tuifly

Tui-Vorstand: Flottengröße passt jetzt

Tui sieht die konzerneigene Flugzeugflotte nach den Sparbeschlüssen und Corona-Einbrüchen nun besser gerüstet, lässt sich beim Thema Staatshilfen-Rückzahlung aber noch Zeit.

Der weltgrößte Reiseanbieter könne im Sommer mehr Geld einnehmen und belastbarer werden, sagte Finanzchef Sebastian Ebel den Nachrichtenagenturen dpa und dpa-AFX. Ab wann Teile der steuerfinanzierten Milliardenkredite zurückfließen, ist derzeit aber noch nicht genau abzusehen.

Lufthansa

Lufthansa kauft je fünf Jets von Boeing und Airbus

Die Lufthansa investiert trotz ihrer schwierigen Lage in der Corona-Krise in neue Langstreckenjets von Airbus und Boeing.

Der Vorstand habe den Kauf von fünf Airbus A350 und fünf Boeing 787 «Dreamliner» beschlossen, teilte das im MDax gelistete Unternehmen in Frankfurt mit. Der Aufsichtsrat habe dem Vorhaben zugestimmt. Die neuen Maschinen sollen bei der Kernmarke Lufthansa spritdurstigere ältere Flugzeuge ersetzen.

Bei den Boeing-Jets handelt es sich den Angaben zufolge um bereits produzierte Maschinen, deren eigentlich ...

Boeing

Boeing erneut mit hohem Verlust

Der US-Luftfahrtriese Boeing ächzt nach seinem Rekordverlust im vergangenen Jahr weiter unter der Corona-Krise und hat Anfang 2021 erneut tiefrote Zahlen geschrieben.

Im ersten Quartal stand unter dem Strich ein Verlust von 561 Millionen Dollar (464 Mio Euro), wie der Airbus-Rivale am Mittwoch in Chicago mitteilte. Es war bereits das sechste Vierteljahr mit einem Minus in Folge. Vor einem Jahr hatte der Fehlbetrag bei 641 Millionen Dollar gelegen.

Kunstwerke am Himmel

GPS-Daten lassen Kunstwerke am Himmel entstehen

Spritzen, Tannenbäume, Kängurus - die neuen Himmelsstürmer malen nicht mit Pinsel und Farben, sondern mit ihren Flugzeugen. Die jüngsten Kunstwerke entstanden zum Valentinstag: Herzen über Ostfriesland und dem nahe gelegenen niederländischen Städtchen Kortrijk.

Es sind Piloten-Grüße, die nicht jeder sofort sehen kann: Möglich macht es die moderne Tracking-Technologie, mit denen Online-Anbieter wie Flightradar24 die Verfolgung der Flugbewegungen von Jets und Propellermaschinen am Himmel ermöglichen.

Lufthansa zieht Corona-Bilanz für Horror-Jahr 2020

Lufthansa mit Rekordverlust im Corona-Jahr

Nach einem milliardenschweren Rekordverlust für 2020 rüstet sich die Lufthansa für ein weiteres schwieriges Jahr mit der Corona-Pandemie.

Der staatlich gestützte Luftverkehrskonzern traute sich bei der Bilanzvorlage am Donnerstag für 2021 keine konkrete geschäftliche Prognose zu und rechnet nur noch mit einem Flugangebot zwischen 40 bis 50 Prozent des Niveaus aus dem Vorkrisenjahr 2019. Bisher hatte Unternehmenschef Carsten Spohr noch bis zu 60 Prozent für möglich gehalten.

Boeing

Verliert Boeing jede dritte Bestellung für Großraumjet 777X?

Der US-Flugzeugbauer Boeing muss wegen der erneuten Verzögerungen bei der Entwicklung um mehr als ein Drittel seiner Bestellungen für seinen Großraumjet 777X fürchten.

Der Konzern bezifferte seinen Auftragsbestand am Montag (Ortszeit) auf nur noch 191 Maschinen des Typs, 38 Prozent weniger als auf der Website des Konzerns genannt. Weil sich die Erstauslieferung des Modells auf Ende 2023 verschiebt, können einige Kunden von ihren Bestellungen zurücktreten.

Boeing 737 Max

Boeing erleidet Rekordverlust

Die Corona-Krise, das Debakel um den Absturzjet 737 Max und neue Verzögerungen beim Großraumjet 777X haben dem US-Flugzeugbauer Boeing 2020 einen Rekordverlust eingebrockt.

Unter dem Strich stand ein Minus von mehr als 11,9 Milliarden US-Dollar (9,8 Mrd Euro), wie der Airbus-Rivale am Mittwoch in Chicago mitteilte. Es ist der mit Abstand höchste Verlust, den Boeing in seiner mehr als 100-jährigen Konzerngeschichte bislang verschmerzen musste.

Ein Passagierflugzeug der Condor am Flughafen Berlin-Schönefeld: ...

Kisten statt Touristen

Der Ferienflieger Condor steuert derzeit ungewöhnliche Ziele an. Shanghai, Lappland oder Marokko lauten die Destinationen, an Bord sind statt sonnenhungriger Touristen Corona-Test-Kits, Autoteile oder gleich ganze Testwagen. „Kisten statt Menschen“ lautet das Konzept, dass nicht nur der Condor aus der Corona-Misere helfen soll.

Die Frankfurter haben die Hälfte ihrer 16 Langstreckenflugzeuge vom Typ Boeing 767 umgerüstet, wie Sprecherin Magdalena Hauser berichtet.