Suchergebnis

Warum Jonas kein Rezept mehr erhält

LEUTKIRCH - Jonas hat, obwohl erst fünf Jahre alt, bereits zwei Probleme: Erstens sieht er schlecht und zweitens dürfen ihm die Ärzte keine weiteren Rezepte für Ergotherapie verschreiben. Die neuen Heilmittel-Richtgrößen verpflichten Kinderärzte in Baden-Württemberg nämlich zum Sparen.

Von unserer Mitarbeitern Sabine Müller

Exakt 14,61 Euro darf ein Kinderarzt seit 1. Januar 2006 pro Patient pro Quartal ausgeben. Dann ist Schluss.

Fesseler trifft am Montag "Bäpper" wieder

LEUTKIRCH - Am Montag wird Claus Kleber nicht vor einem Millionenpublikum im "heute-journal" über das politische Tagesgeschehen berichten, sondern live beim "Talk im Bock" in Leutkirch zu erleben sein. Und hier wird der Fernsehjournalist auch einen Freund aus der Studentenzeit treffen: Kinderarzt Dr. Wolfgang Fesseler.

Von unserer Mitarbeiterin Rita Winter

"Wir waren in Tübingen in der gleichen Studentenverbindung, daher kennen wir uns", erzählt Dr.

Bürger wehren sich gegen Reformpläne

LEUTKIRCH - 1113 Bürger haben sich bei einer Unterschriftenaktion am Samstag beim Frühlingsfest für eine Mindestausstattung am Leutkircher Krankenhaus ausgesprochen. Leutkircher Ärzte und die "Bürgerinitiative Krankenhaus" informierten mit einem Stand über die geplante Umstrukturierung.

Von unserem Redakteur Jürgen Spöcker

Ärzte und Bürgerinitiative fordern ein Krankenhaus mit vollstationärer Chirurgie und Innerer Abteilung, Intensivstation und Notarztwagen-Standort.

Fast 800 Zuhörer verfolgen den flotten Leutkircher Vierer

LEUTKIRCH - Na bitte: Leutkirch lebt. Und in Leutkirch leben illustre Menschen, die Geschichten aus der großen Welt erzählen können. Vier "Leutkircher Köpfe" hatte Moderator Bernd Dassel für den sommerlichen "Talk im Bock" unter freiem Himmel gewonnen und blätterte mit ihnen vorgestern Abend in ungewöhnlichen Biografien.

Von unserer Mitarbeiterin Rita Winter

Es war ein abwechslungsreicher Abend mit meist munteren Plaudereien und wunderbarem, sommerleichtem Jazz von "Just Friends".

Premiere beim Open-Air-Talk mit "Leutkircher Köpfen"

Das gab's noch nie beim "Talk im Bock": Erstmals spricht Moderator Bernd Dassel am Montag beim Open-Air-Talk am Gänsbühl gleich mit vier Gästen. In den 29 Veranstaltungen zuvor war es jeweils immer nur ein Gesprächspartner gewesen. Diesmal jedoch, zumal es sich um "Leutkircher Köpfe" handelt, ist die Palette wesentlich breiter angelegt. Da ist zum einen Conny Hermann (li.) vom ZDF, in Leutkirch aufgewachsen und zur Schule gegangen; sie hat jahrelang das Magazin "Mona Lisa" moderiert und geleitet.

Abschied von der Friedrich-Schiedel-Schule

Die dreijährige Lehrzeit ging für 93 Auszubildende an der Gewerblichen Schule Wangen vor wenigen Tagen zu Ende. Leider ist die Zahl der nicht bestandenen Prüfungen gestiegen, vor allem wegen mangelhafter Deutschkenntnisse. Ohne ausreichende Sprachkenntnisse sind die Jugendlichen den heutigen Anforderungen einer Abschlussprüfung nicht mehr gewachsen.

Gleiches gilt für die Absolventen der Berufsfachschulen Holztechnik, Elektrotechnik Metalltechnik in den Fachrichtungen Fertigungstechnik und Kfz-Technik.

Reiter aus der Region gut platziert

BAD WURZACH - Beim Reitturnier in Bad Wurzach (die SZ berichtete) ritten Reiter aus der Region auf vordere Plätze. Nachfolgend die Sieger in den jeweiligen Abteilungen und die Bestplatzierten aus unserem Verbreitungsgebiet.

Springprüfung Kl. M mit Stechen, 1. Abteilung: 1. Markus Roth (RFV Fronhofen) auf Rabin 5, 0 Fehler, 38,50 (Zeit); 2. Barbara Haug (GRF Hauerz), 0, 40.40. 2. Abteilung: 1. Claudia Gronmayer (RFV Leutkirch-Diepoldshofen) auf Classik Touch, 0, 38.

Homer auch auf der Buchwoche

SZ: "Singe den Zorn, o Göttin des Peleiaden Achilleus." Kein Altsprachler, der die Anfangszeile aus der Ilias nicht kennt. "Dem ermüdeten Manne ist Wein ja kräftige Stärkung" - ein anderer vielzitierter Satz. - Welches sind Ihre Lieblingszeilen aus der Ilias? Dr. Schmidt-Berger: "Das wissen die Götter!" fällt mir spontan dazu ein. Nachzulesen im "Büchmann", dem allbekannten Zitatenschatz. Die "Geflügelten Worte"

Unverwechselbare Bildsprache

LEUTKIRCH (sz) - „Wir sollten Erwin Henning vor allem dankbar sein. Er hat uns wunderbare bildnerische Gleichnisse dessen hinterlassen, was uns Heimat sein könnte.“ Der Schriftsteller Peter Renz sprach bei der Eröffnung der Ausstellung zum 100. Geburtstag von Erwin Henning den Besuchern der Vernissage aus dem Herzen. Mehr als 100 Gäste, darunter Angehörige und Freunde des Künstlers sowie viel politische Prominenz, drängten sich gestern in Torhaus und Kornhaus, wo die Stadt ihren Ehrenbürgers in besonderer Weise würdigt.