Suchergebnis

Beim Anwender kommen rund 940 Megabyte pro Sekunde an. Das zeigte der Live-Versuch in der Röhlinger Schule.

Röhlinger 5G-Modellversuch überrascht: Höhere Reichweite als erwartet

Der Testbetrieb mit drahtlosem Breitband-Internet per 5G-Technik in Röhlingen hat die Erwartungen des Netzbetreibers Netcom BW übertroffen. Alle 20 teilnehmenden Kunden erhalten gleichbleibend stabile Datenraten von mehreren Hundert Megabit pro Sekunde. Der Versuch zeige, wie leistungsfähig die Technik sei, so die Netzplaner des Unternehmens. Der Testbetrieb soll noch bis Ende Februar laufen.

„Wir sind überrascht, wie gut es funktioniert“, sagte Paul Lüsse, Bereichsleiter für Netzwerkstrategie beim Ellwanger Netzbetreiber Netcom ...

 Die Stadtwerke präsentieren sich jetzt im Internet mit einer überarbeiteten neuen Seite mit vielen zusätzlichen Informationen.

Internetseite der Stadtwerke gibt sich moderner und mit mehr Infos

Die Lindauer Stadtwerke haben ihren Internetauftritt komplett überarbeitet: „ Durch den klaren und logischen Aufbau sollen sich Kundinnen und Kunden schnellstmöglich auf der Stadtwerke-Homepage zurechtfinden, Formulare ohne langes Suchen öffnen können und vor allem auch auf dem Smartphone oder dem Tablet ein korrektes und angepasstes Bild sehen“, heißt es in der Pressemitteilung. Die neue Homepage sei im Übrigen auch ein Ergebnis von Kundenanmerkungen und -anregungen: So könnten sich die Nutzer gleich auf der Startseite als Privat- oder ...

Ein lustiges Hundebild auf einem Handy

TikTok: Die Video-App aus China im Kinderzimmer

Vielen Eltern ist ein Rätsel, was ihre Teenager die ganze Zeit kichernd mit ihren Handys machen. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass sich unter deren Lieblings-Apps TikTok befindet. Schließlich liegt diese bei den Download-Zahlen und Nutzungszeit derzeit weltweit auf einem Spitzenplatz. Der Blick über die Schulter zeigt: Auf dem Bildschirm hampeln vor allem andere Jugendliche in kurzen Clips; oftmals explodiert das Bild geradezu vor Trickeffekten.

 Das Team des Naturschutzzentrums freut sich über das gelungene Veranstaltungsprogramm 2020: (von links)Horst Weisser, Sabrina S

Programm im Ried: von Libellen, Wasserbüffeln, Bodypaintern und Krimiautoren

Das Veranstaltungsprogramm 2020 des Naturschutzzentrums (NAZ) Wurzacher Ried liegt seit dem Jahreswechsel im Naturschutzzentrum aus. Darüber informiert das NAZ.

„Wir hatten im vergangenen Jahr einige personelle Umstrukturierungen und Neubesetzungen auf wichtigen Stellen wie Naturpädagogik, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing. Trotzdem ist es uns gelungen, ein interessantes und abwechslungsreiches Programm für dieses Jahr auf die Beine zu stellen“, freut sich Horst Weisser, Leiter des Naturschutzzentrums (NAZ).

Beethoven wird 250

Sound der Utopie - Beethoven wird 250

Ob als Klingelton oder zur Untermalung historischer Daten, meistens banal, selten passend: an Beethovens Musik kommt niemand vorbei. Ob „Dáda Dáda Dadadadadaaa“ (langsam geträllert) oder „Ta Ta Ta Taaaa“ (etwas schneller) - die Klavierminiatur „Für Elise“ und die ersten Takte der 5. Sinfonie sind globale Ohrwürmer.

Die Neunte erklingt, wie unlängst am Brandenburger Tor zum Vereinigungsjubiläum, zu staatstragenden Ereignissen. Aus 16 Takten der „Ode an die Freude“ entstand die Europa-Hymne.

Windows-7-Aus

Viele PC-Anwender ignorieren „tickende Zeitbombe“ Windows 7

Experten warnen vor Windows 7 als einer „tickenden Zeitbombe für Privatanwender und Unternehmen“ - doch auf vielen PCs läuft immer noch das Uralt-Betriebssystem von Microsoft.

Rund 30 Prozent aller PC-Anwender haben immer noch den Software-Dino im Einsatz. Das geht aus Berechnungen des Sicherheitsunternehmens ESET hervor. Für Windows 7 gibt es von diesem Dienstag an keinen kostenlosen Support durch Microsoft mehr.

Außerdem unterstützt der Konzern künftig auch nicht mehr die Server-Betriebssysteme Microsoft Server 2008 und ...

Telefónicas Mobilfunknetz in der Berliner U-Bahn

Telefónica hinkt bei 4G-Versorgung hinterher

Ob beim Pendeln im Zug oder in kleineren Dörfern auf dem Land: Vielerorts in Deutschland können Handynutzer nur davon träumen, stabil im Internet zu surfen.

Mit Beginn des Jahres 2020 ist für die drei großen Betreiber der Mobilfunknetze der Zeitpunkt der Wahrheit gekommen: Erfüllen sie die Auflagen, zu denen sie sich bei der Versteigerung der 4G-Frequenzen vor einigen Jahren verpflichtet haben? Für Vodafone und die Deutsche Telekom lässt sich das weitgehend bejahen, doch der dritte deutsche Netzbetreiber, Telefónica, hinkt hinterher.

Als Preisgeld winken bis zu 500 Euro

Nicht nur reden, sondern machen: Nach dieser Devise fördert die Bürgerstiftung Kreis Ravensburg eigenen Angaben zufolge Projektvorhaben zum Jahresanfang. Die Ausschreibung richtet sich vor allem an kleinere lokale Organisationen, Schulen, Vereine, Initiativen und Gruppen.

Durch die Förderung mit maximal 500 Euro pro Projekt oder Initiative sollen möglichst viele „Gute Vorsätze“ im Landkreis Ravensburg in die Tat umgesetzt werden, heißt es in dem Pressetext.

„Initiative B 30“ fühlt Bürgermeisterkandidaten auf den Zahn

Die „Initiative B 30“ informiert dreimal jährlich mit der Zeitung „B30 Insider“ über aktuelle Entwicklungen rund um die Bundesstraße 30. Die Ausgabe Januar bis April 2020 steht ab sofort zum kostenlosen Download bereit, teilt die Initiative mit.

Schwerpunktthema der aktuellen Ausgabe sei die Fortschreibung des Regionalplans Donau-Iller. Die „Initiative B 30“ stellt auf sechs Seiten wesentliche Inhalte des Anhörungsentwurfs vor. Weiteres großes Thema ist die bevorstehende Bürgermeisterwahl in Bad Waldsee.

 Mit dem Jahresabschluss 2018 des Landkreises Lindau ist der Rechnungsprüfungsausschuss insgesamt zufrieden, auch wenn er den ei

Rechnungsprüfungsausschuss hinterfragt Medienzemtrum des Landkreises: Dessen Tage scheinen im Zeitalter von Downloads gezählt

Für Generationen von Schülern sind es Festtage gewesen – wenn sie sich in einer Unterrichtsstunde zurücklehnen und einen Film anschauen durften. Geholt hat ihn die Lehrkraft zumeist in der Medienzentrale des Landkreises, die jetzt im Lindauer Valentin-Heider-Gymnasium zu finden ist. Doch hat diese Einrichtung noch eine Zukunft? Der Rechnungsprüfungsausschuss stellt diese in Frage, angesichts der Tatsache, dass immer mehr Schulen ihre filmischen Unterrichtsbeiträge heute aus dem Internet holen.